Einzelnen Beitrag anzeigen
  #127  
Alt 17.12.2019, 13:50
Elicita Elicita ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2019
Beiträge: 31
Standard AW: Wir kämpfen gegen Rippenfellkrebs

Ja das stimmt, man fühlt sich verbunden und hofft und bangt mit anderen Betroffenen mit. Und wie schwer das alles für uns Angehörige ist, wissen wir ja leider auch nur zu gut.
Wir haben gestern erfreuliche Ergebnisse bekommen. Das CT hat einen weiteren Rückgang gezeigt, die Lungenfunktion ist auch etwas besser, sodass wir jetzt ein wenig durchatmen können und eine hoffentlich lange Therapiepause vor uns liegt. Im April steht die nächste Kontrolluntersuchung an. Es ist wirklich erstaunlich, wie gut meine Mutter die Chemotherapie überstanden hat. Diesmal noch besser als die beiden vorherigen.
Heute muss sie sich vom gestrigen Untersuchungsmarathon erholen und die letzte Chemo macht sie auch noch sehr müde, aber das Ergebnis gestern gibt ihr natürlich einen positiven Schub.
Mich hat dieses Jahr extrem gefordert. Ich bin sehr erschöpft und freue mich auf ein paar Tage Urlaub und Zeit mit der Familie. Auch mein Vater braucht verstärkt Hilfe. Es ist gut, wenn ich mich nun auch wieder mehr um ihn kümmern kann.
Alles Gute dir und deinem Mann. Vielleicht normalisiert sich der CRP Wert ja auch wieder (schwankt bei meiner Mutter oft sehr stark)
Schöne Festtage
Mit Zitat antworten