Einzelnen Beitrag anzeigen
  #11  
Alt 05.12.2016, 18:46
Ben47 Ben47 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2015
Beiträge: 113
Standard AW: follikuläres Lymphom Stad. IV

Hallo Anna

Dieser Thread wurde vermutlich gelöscht, weil ich Dir in diesem Thread weiter oben geantwortet habe. Da waren dann gleichzeitig auf diesen zweien Gespräche wegen Autoimmunerkrankungen, und ich habe ohne gross zu überlegen hier geantwortet.

Also das Wichtigste scheint mir, dass das Rituximab ( Mabthera ) sowohl für das follikuläre Lymphom eingesetzt wird, sowie gleichzeitig auch gegen die Autoimmunerkrankung wirken könnte. Ich kann mir vorstellen, dass die gut geht.

Hast Du denn jetzt ein foll. Lymphom oder heisst, da Deine Biopsie negativ war, das Du wieder auf Feld 1 bist bei der Diagnose ?

Liebe Grüsse
Ben
__________________
12.2014: FL Grad 1-2, Stadium 4, KM 90% Befall, Milz Befall, Pleuraerguss beidseitig
01.2015: 6 x R-Bendamustin
06.2015: Partielle Remission,
11.2017: Rezidiv FL Grade 3A.
12.2017: 3 x R-Chop, BEAM HD mit autologer SZT.
06.2018: Komplette metabolische Remission.
03.2019: Komplette metabolische Remission.
07.2021: Komplette Remission
Mit Zitat antworten