Einzelnen Beitrag anzeigen
  #82  
Alt 13.08.2020, 06:36
Cordula1967 Cordula1967 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2020
Ort: Castrop-Rauxel
Beiträge: 1
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo ihr Lieben,

seit einigen Tagen verfolge ich nun bereits eure Beiträge und wage mich nun endlich einmal aus dem Schatten der stillen Beobachterin.

Auch bei mir wurde bei einer Magenspiegelung ein Adenokarzinom am Übergang zum Magen entdeckt.
Am 22.06. fing für mich die Welt an, anders zu drehen.

Welch ein Schock, die mitleidigen Blicke der jungen Ärztin und ihre Aussage ´siesinddochnochsojung' zog mir alles unter den Füßen weg. Dann das Googeln im Krankenzimmer und das Ergebnis einer Überlebensprognose von 20% für die nächsten 5 Jahre. Von meinem Lebenspartner wollte ich mich direkt trennen, für meine Kinder schrieb ich bereits in Gedanken kleine Briefe zu ihren wichtigsten Lebensabschnitten, Geburtstagsgrüße bis zur Volljährigkeit, Glückwünsche zum
Abitur (Wie soll der das ohne mich schaffen? ), Hochzeit, Geburt des 1. Kindes ...
Zwei Tage später wusste ich, dass ich nach der 1. Tumorkonferenz noch eine Zweitmeinung bei Frau Dr. B in Köln einholen möchte und bin nun in der 3. Woche der neoadiuvanten CROSS-Therapie vor der bevorstehenden Magenresektion an der Uniklinik Köln.
Ziemlich viel in kurzer Zeit.
Nicht viel Luft geholt.
Aber optimistisch, und das nicht zuletzt vor allem auch wegen eurer vielen positiven, Mut machenden Beiträge.

Ich danke euch dafür! Weiter so, ich mache mit!

Liebe Grüße
Cordula
Mit Zitat antworten