Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 07.05.2022, 10:47
Benutzerbild von sitony
sitony sitony ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2008
Ort: zu hause
Beiträge: 210
Standard Ca125 stark erhöht ohne Grund? Krebs in Eierstöcken im pet CT nicht sichtbar

Hallo, ich bin nicht ganz neu hier. War 2008 schon mal hier in einem anderen forum.
Ich versuche meine "neue" Geschichte in Kurzform zu erzählen.
17.3. Beginn des Höllentrips, ich habe einen geschwollenen lymphknoten am linken schlüsselbein entdeckt. Hausarzt knallte mir vor den Kopf, dass es nach lymphom aussieht. Er überwies mich sofort zum onkologen. Der meinte auch lymphom. Nahm mengen an Blut ab. Erhöht waren die eppstein barr Werte, cytomegalie, ldh und ganz leicht cea. Lymphom wurde mittlerweile durch Blutuntersuchungen ausgeschlossen. Die lymphknotenentfernung ergab unspezifische Krebszellen. Ct, mammografie und pet-ct ergab nur, wo überall lymphknoten befallen sind. Nämlich Bauchraum, in Nähe der Aorta. Es wurde kein Primärtumor gefunden. Offiziell ist meine Diagnose cup-syndrom. Nun wurde nochmal Blut abgenommen und der ca125 ist stark erhöht, über 200.und der wird immer wieder in Zusammenhang mit eierstockkrebs erwähnt. Meine Frage, gibt es hier jemanden, Dr ähnliches kennt? Also tumormarker für eierstockkrebs stark erhöht, aber kein tumor in den Eierstöcke sichtbar? Auf den erhöhten epstein barr Wert ist von Anfang an keiner eingegangen. Ich habe am Dienstag einen Termin in heidelberg in der cup-syndrom - Sprechstunde. Ich weiß aber ehrlich gesagt nicht, was richtig ist. Achja, alle Möglichkeiten, bei denen der ca125 auch erhöht sein kann, fallen bei mir weg.
Ich hoffe so sehr, dass hier irgendjemand so etwas in der Art schon mal gehört hat.
Mit Zitat antworten