Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 19.11.2008, 12:21
Rose8581 Rose8581 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2008
Beiträge: 7
Standard Krukenberg Tumor!Wer kann mir die Diagnose erklären?

Hallo,

meine Mutter hat die Diagnose Magen Carcinom vor etwa 2 Monaten erhalten.
Ich bin sehr traurig darüber und habe einfach nur noch Angst.

Ich hatte gehofft in diesem Forum etwas positives zu erfahren/ lesen, doch leider ist es nun noch viel schlimmer. Es macht mich unsagbar traurig zu sehen, wie es vielen Betroffenen geht.
Ich habe nun so einiges gelesen, aber wirklich bescheid weiß ich immer noch nicht.
Das was ich gelesen habe beunruhigt mich doch sehr und meine Angst ist nur noch größer.

BITTE kann mir jemand einigermaßen erklären, was das für uns bedeutet?
Womit haben wir zu rechnen?
Hier die Diagnose:
Magen- Carcinom mit Krukenberg Tumor, Verdacht auf Ovarial- Tumor, V.a. LK- Metastasen iliakal und retroperitoneal bis in Höhe der Nierenstiele,
V.a. Peritonealkarzinose. Beginnende Harnstauung recht.
Verdacht auf beginnende Milzzyste.

Der Onkologe schlägt Chemo- Op(Magenentfernung)- Chemo vor.
Wie soll das gehen? Würde eine Op nicht alles schlimmer machen? Ich meine wegen der Metastasen.
Und ich dachte sie ist inoperabel?
Wieso? Vielleicht traut der Onkologe sich nicht uns ins Gesicht zu sagen, dass sie keine Chance hat und die Chemo einfach nur ihre Zeit verlängern soll?

Im Moment geht es ihr ganz gut. Mein Vater kümmert sich sehr rührend um sie und für mich bleibt der Haushalt und die Worte " Mama das wirst du schaffen".
Sie selbst kennt ihre Diagnose nicht wirklich und macht was wir und der Onkologe ihr vorschlagen.
Diese Verantwortung erdrückt mich und ich habe angst eine falsche Entscheidung zu treffen.

BITTE gibt mir Ratschläge und gibt es vielleicht Betroffene/ Angehörige die einen ähnlichen Befund haben.

Traurige Grüsse
Rose
Mit Zitat antworten