Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Über den Krebs-Kompass & Vermischtes > Sonstiges (alles was nirgendwo reinpaßt)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.06.2011, 15:23
flipaldis flipaldis ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2008
Beiträge: 313
Standard Blutspende

Seit Tagen schon lese ich in der Zeitung, dass in ganz Deutschland dringend Blutspenden gebraucht werden, u. a. für all die Ehec Patienten.
Ich selber bin in 2008 mit Krebs diagnostiziert worden und mein Tumormarker ist im Normalbereich. Fühle mich also kerngesund.
Darf ich dann zur Blutspende gehen?
Ich würde so gerne etwas von dem zurückgeben, was ich auch nach der OP erhalten habe.
flipaldis

Geändert von gitti2002 (06.06.2011 um 15:54 Uhr) Grund: Titeländerung
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.06.2011, 16:46
Dirk1973 Dirk1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2006
Ort: Ende aus, Micky Maus
Beiträge: 2.251
Standard AW: Blutspende

http://www.drk-blutspende.de/informa...ut_spenden.php

Oben steht auch eine kostenlose Hotline. Die wissen es dann ganz genau.

__________________

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.06.2011, 22:34
Benutzerbild von Lenalie
Lenalie Lenalie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 176
Standard AW: Blutspende

Würde mich auch interessieren.
Ich wollte Plasma spenden, wurde abgelehnt. Ich musste alles angeben, auch wenn es einige Jahre zurückliegt.

Lenalie
__________________
DFSP seit 2008
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.06.2011, 23:04
mischmisch mischmisch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2008
Beiträge: 1.163
Standard AW: Blutspende

Dann lies doch mal Dirks Beitrag oben.

Gruss
mischmisch
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.06.2011, 10:07
Auntie Little Auntie Little ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2007
Ort: zwischen Köln und Olpe
Beiträge: 922
Standard AW: Blutspende

Ist leider nicht mehr möglich. Habe mich auch schon beim DRK erkundigt. Außerdem "musste" ich mich aus der DKMS Datenbank streichen lassen. Tut mir sehr leid, weil ich Blutgruppe 0 negtiv habe.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.06.2011, 10:35
flipaldis flipaldis ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.11.2008
Beiträge: 313
Standard AW: Blutspende

Guten Morgen, alle zusammen,
Auntie Little hat recht. Krebserkrankte dürfen weder Blut noch Knochenmark spenden. Es könnte noch eine Information für Krebs auf den Zellen des Blutes oder des Knochenmarks sein, die dann den möglichen Empfänger infiziert.
@ Dirk: vielen Dank für den Link.
Schönen Tag, noch.
flipaldis
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.06.2011, 12:38
J.F. J.F. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2007
Beiträge: 1.549
Standard AW: Blutspende

Hallo zusammen,


ich setze mal ergänzend zu Dirks Link den Link zur Uniklinik Freiburg "Spenderinformation - Darf ich Blut spenden?" mit acht Seiten hier ein:

neu: http://www.uniklinik-freiburg.de/blu...nantworten.pdf

Manche Krankheit und auch deren Therapie führen zum Ausschluss. Und da gibt es noch viele andere Dinge, die zu einem zeitlich begrenzten oder unbegrenzten Ausschluss führen können.

Klitzekleine Auswahl:
Zahnbehandlung: 1 Tag bis zu 1 Woche nach Abheilung
bei Medikamenten kommt es auf die Medikation an
nach großen Operationen und Narkosen innerhalb der letzten 12 Monate: 4 Monate
Piercing, Tätowierung: Rückstellung von 4 Monaten
Akupunktur: kommt darauf an
Lymphknotenschwellung, andere chronische Erkrankungen, Allergien bedurfen einer Abklärung
__________________
Viele Grüsse
JF



Alle im Forum von mir verfassten Beiträge dürfen ohne meine Zustimmung nicht weiterverwendet werden.

Geändert von J.F. (13.04.2012 um 20:18 Uhr) Grund: Link erneuern
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.06.2011, 10:19
Benutzerbild von Lenalie
Lenalie Lenalie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 176
Standard AW: Blutspende

Hab mich heute auch bei der DKMS streichen lassen, was mir sehr leid tut, aber bringt ja nix. Blutspenden gehe ich schon lange nicht mehr.
Wie sieht es eigentlich mit dem Organspendeausweis aus? Ist das jetzt auch passee`?
(Ich fühle mich irgendwie so "unbrauchbar" jetzt)

Lenalie
__________________
DFSP seit 2008
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.06.2011, 23:13
Benutzerbild von czilly
czilly czilly ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2009
Ort: NRW
Beiträge: 2.918
Standard AW: Blutspende

Zitat:
Zitat von Lenalie Beitrag anzeigen
Wie sieht es eigentlich mit dem Organspendeausweis aus? Ist das jetzt auch passee`?
Ja Lenalie, auf jeden Fall zunächst mal.
Das kannst Du bei der BZgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) nachlesen: http://www.organspende-info.de/infor...spende/#index5
Danach ist eine Organentnahme grundsätzlich ausgeschlossen, wenn eine akute Krebserkrankung vorliegt. Die Frage hat mich und einige andere Frauen während unserer Reha auch beschäftigt und wir haben sogar bei der BZgA angerufen, ob wir denn jetzt den Organspendeausweis wegschmeissen sollen. Man hat uns gesagt, wir sollten ihn mit einem Vermerk versehen, dass und vor allem auch wann wir an Krebs erkrankt sind. Innerhalb der ersten fünf Jahre nach der Diagnose werde dann auf jeden Fall eine Organspende nicht in Betracht kommen, danach müsse man halt im Einzelfall entscheiden.

Liebe Grüße,
Czilly
__________________
Genau in dem Moment, als die Raupe dachte, die Welt geht unter, wurde sie zum Schmetterling.
(Peter Benary)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.06.2011, 23:39
mischmisch mischmisch ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2008
Beiträge: 1.163
Standard AW: Blutspende

Hallo Lenalie,

genau so wie Czilly es schreibt habe ich es gemacht.
Habe auf den Ausweis geschrieben wann die Erkrankung
war etc. (MammaCa 10/05 G3 L1 M0)
So kann dann von den Ärzten entschieden werden.
Vielleicht ist ja zumindest ein Gehörknöchele noch nutzbar?

Lieber Gruss
Rosita
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 15.06.2011, 00:02
boebi boebi ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 13.07.2009
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 1.003
Standard AW: Blutspende

Hallo Czilly/Lenalie/Rosita,

Ich habe auf meinem Organspenderausweis ein Zusatzblatt geheftet, mit den Vermerken:
--------------------------------------------------------------------------
Krebserkrankung festgestellt am xx.xx.xxxx
Krebsart:
Operiert am: xx.xx.xxxx
Letzter OP am xx.xx.xxxx
Tumorklassifikation:

Sollten sich die Möglichkeiten zur Organentnahme wieder ändern,
gilt meine Zustimmung zur Entnahme im vollen Umfang weiter.

Datum, xx.xx.xxxx
Unterschrift
--------------------------------------------------------------------------
Allen, liebe Grüße
Boebi
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 15.06.2011, 17:50
Benutzerbild von bergmädel
bergmädel bergmädel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2008
Beiträge: 569
Standard AW: Blutspende

Verrückt! So habe ich es auch gemacht, und ich höre zum erstenmal auch noch von anderen davon! Ich habe den Spenderausweis mit dem Datum meiner Erkrankung versehen und im Portemonnaie gelassen. Dann können im Fall der Fälle Andere entscheiden, was machbar ist. Vielleicht ist außer dem Gehörknöchelchen auch noch ein Netzhäutchen verwendbar .
__________________
Unsere größten Ängste sind die Drachen,
die unsere tiefsten Schätze bewahren.

Rilke
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 15.06.2011, 22:17
Benutzerbild von Lenalie
Lenalie Lenalie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 176
Standard AW: Blutspende

Oh, ich danke euch allen für die Antworten!
Dann werde ich das auch so machen.

Lenalie
__________________
DFSP seit 2008
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16.06.2011, 22:32
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.419
Standard AW: Blutspende

Ich habe in meinen Organspenderausweis auch meine Krebserkrankung rein geschrieben und dass ich Bestrahlung und Chemo bekommen habe, mit Monat und Jahr. Ich hoffe auch dass man trotzdem noch etwas von mir gebrauchen kann.
__________________
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 24.06.2011, 10:17
Benutzerbild von Mary-Lou
Mary-Lou Mary-Lou ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: Im Nirwana
Beiträge: 5.151
Standard AW: Blutspende

Hatte mir schon überlegt, nachdem das mit der Blut- und Organspende nicht mehr klappt, dann wenigstens eine Körperspende im Falle meines Ablebens zu machen. Allerdings befürchte ich, dass meine Familie - obwohl oder weil Mediziner - damit ein Problem hätten.

Aber dann hätte man zumindest ein gutes Werk getan und den Medizinstudenten sozusagen Anschauungsunterricht im Präparierkurs o.ä. spendiert. Wäre auf jeden Fall eine Überlegung wert, da es ja dann im Dienste der Wissenschaft wäre.

Noch überlegende Grüße
__________________

****************
„Die hellen Tage behalte ich, die dunklen gebe ich dem Schicksal zurück“
Zsuzsa Bánk
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:41 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD