Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.03.2020, 14:48
Desi1104 Desi1104 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2020
Beiträge: 1
Standard Nach der OP zur Magenentfernung...

Hallo,
ich habe folgendes Anliegen.
Bei meinem Papa wurde am Montag der Magen, aufgrund eines Karzinoms, entfernt. Er liegt nun auf der Intensivstation.
Aufgrund der aktuellen Lage dürfen wie ihn nicht besuchen und das einzige was wir hören sind die täglichen Anrufe, wobei das Telefonat nicht länger wie 1 Minute geht - weil es ihm nicht gut geht.
Ich mach mir nun große Sorgen um ihn.
Er sagte heute das heute der schlechteste Tag sei, er sollte wohl aufstehen und ist gleich zusammengeklappt (Kreislauf). Er hat wohl starke Schmerzen und muss wohl länger, als anfangs gesagt 4-5 Tage, auf der Intensivstation verbleiben.
Die Ärzte würden ihm auch nichts sagen.
Er war nie ein Mensch der uns Schmerzen mitgeteilt hat, wenn er das also tut muss es wirklich schlimm sein.
Ich weiß das es ein großer Eingriff war und eine lange OP - aber müsste es nicht von Tag zu Tag besser werden?
Wer kann mir vielleicht aus eigenen Erfahrungen berichten?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.03.2020, 15:14
Butterkeks Butterkeks ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2019
Beiträge: 15
Standard AW: Nach der OP zur Magenentfernung...

Hallo Desi, dass du dir große Sorgen machst ist nur all zu verständlich, aber er ist auf Intensiv in aller besten Händen, bewacht von Maschinen, Ärzte und Pflegepersonal!
Ich habe die selbe OP hinter mir, manchmal kommt es zu Kreislaufproblemen und Schmerzen, es war ein sehr großer Eingriff!
Es ist halt momentan echt besch...., wenn man sich nicht selber überzeugen kann, das alles soweit in Ordnung ist, oder was konkret los ist, und man seine Lieben nicht besuchen darf, und nur am Telefon die Hälfte mitbekommt. Ich empfinde mit dir, aber glaube mir, die passen wirklich gut auf deinen Pappa auf!

Ganz liebe Grüße und Kopf hoch!
Butterkeks
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
entfernung, magen, magenentfernung, magenkrebs, magenresektion


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:32 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD