Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für junge Krebsbetroffene (U25-Forum)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #481  
Alt 03.05.2008, 19:33
flyyy flyyy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 381
Standard AW: Krebs und Studium

Huhu Kerstin
soso, Du machst das Krankenhaus und den Park unsicher
Weiter so!
Ich war heute fliegen und auf dem heimweg noch shoppen. Zum Glück haben die Läden am Flughafen bis 8 Uhr offen.
Da wir den ganzen Tag unterwegs waren habe ich jetzt HUNGER.
Wollte eigentlich den Schrank mit den Snacks plündern. Aber dort sitzt ein kleiner Koala namens Bruno und der hält ein Schild "Snack-Wächter"
Liebe Grüsse
Christina
Mit Zitat antworten
  #482  
Alt 04.05.2008, 20:12
Benutzerbild von Kerstin22
Kerstin22 Kerstin22 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 881
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo ihr Lieben!
Ich beweifel gerade, ob ich morgen nach Hause darf. Wenn ich stehe, habe ich starke Schmerzen in den Beinen. Ich muss also immer maschieren. Wahrscheinlich liegt es an dem Medikament, was mein Immunsystem runter drückt. Inzwischen wurde die Dosis verringert. Außerdem habe ich Kopfbrummen.
Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Morbus Hodgkin, II B mit Riskofaktor, ED 4/06, 8x BEACOPP eskaliert,Bestrahlung, 1. Rezidiv 03/07, 2x Chemo mit DHAP, 20.06.07 SZT; Bestrahlung;Reha, 2. Rezidiv, 18.04.08 allogene SZT, 03.06.08 komplette Remission , 2019: Knoten im Brustkorb, 03/19 ED Peripherer Nerventumor, 6 Zyklen Chemo, Bestrahlung, OP, bestätigte Remission 01/20
Mit Zitat antworten
  #483  
Alt 04.05.2008, 20:20
Benutzerbild von Renate23
Renate23 Renate23 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2007
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 219
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo Kerstin,
lese jeden Tag Deinen Beitrag. Wenns nicht morgen ist, vielleicht übermorgen. Dein Hund (nehm ich jedenfalls an) wartet sicherlich schon sehnsüchtig darauf, dass Du nach Hause kommst. Ich wünsche es Dir vom ganzen Herzen, Du bist stark und eine Kämpfernatur. Ich drück Dir ganz fest die Daumen.
Renate 23
__________________
Ab einem gewissen Alter erzählt unser Gesicht unser Leben!
Mit Zitat antworten
  #484  
Alt 05.05.2008, 17:52
effibriest effibriest ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.03.2008
Beiträge: 5
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo Kerstin!

So meld ich mich also nach langer Zeit wieder mal. Bist Du schon zu Hause oder hast noch im Krankenhaus bleiben müssen? Ich hoffe jedenfalls dass es Dir gut geht. Extrem bewundere ich immer Deine Fitnessübungen. Du bist wirklich diszipliniert!
Liebe Grüße, effibriest
Mit Zitat antworten
  #485  
Alt 05.05.2008, 19:16
J2K J2K ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2006
Ort: Zürich
Beiträge: 110
Standard AW: Krebs und Studium

Hallöchen Kerstin,

so jetzt muss ich mal wieder klugscheissen:

Schon in der Schule hat man uns beigebracht, dass die Fettverbrennung erst so nach 30-45 min einsetzt. Damit es wirklich etwas bringt, müsste man also mindestens 1 Stunde am stück trainieren, besser noch mehrere Stunden hintereinander, was kaum jmd macht. Auch ich hätte Probleme, z.B. 1 Stunde oder mehr am Stück zu joggen. Mit ein bisschen Fitnesstraining kann man allenfalls seine Muskeln etwas aufbauen, was auch ganz nett ist, Gewicht bekommt man damit aber nicht runter.

Besser ist es, eine Sportart zu wählen, bei der die Intensität etwas geringer ist, dafür die Ausdauer mehr ausgereizt werden kann.

Bergwandern ist diesbezüglich ideal. Beim Wandern schaffe ich es, bis zu 10 Stunden in Bewegung zu sein und dabei noch motiviert zu bleiben (Man hat ja immer ein klares Ziel vor Augen: auf den Gipfel rauf oder wieder runter; und man wird mit ner tollen Aussicht und freundlichen Kühen belohnt)

Blöd nur, dass es in Deutschland bis auf ein paar Hügel keine nennenswerten Berge gibt. Fahrradfahren tut´s aber auch. Und vielleicht gibt es ja einen Radtrainer im KH (wobei ich nicht die Motivation hätte, 10 Stunden auf so nem Teil auszuhalten ).
Schwimmen ist auch erwähnenswert, aber wer bleibt schon 10 Stunden im Wasser?

Wenn du es schaffst, die Treppe vom Edgeschoss in den 1. Stock deines KH 1000mal hoch und runter zu laufen, dann kommst du ungefähr auf den Höhenunterschied, den ich letzten Sa & So zusammen zurückgelegt habe (Etagenhöhe von 3m angenommen)

Wäre noch die Alternative mit der Intensivstation. Dabei habe ich damals in 10 Tagen bei künstl. Ernährung etwa 10KG abgenommen. Das Ganze war aber nicht billig (so 20.000€) und ich würde dem ein Leben mit leichten Übergewicht vorziehen.

Also viel Spass bei Treppensteigen (wenigstens kann man dabei keine Sulzschnee-Lawine auslösen)

Grüsse,
J2K
Mit Zitat antworten
  #486  
Alt 05.05.2008, 20:31
Benutzerbild von Kerstin22
Kerstin22 Kerstin22 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 881
Standard AW: Krebs und Studium

Ehrlich gesagt mache ich hier meine Fitnessübungen auch nicht um Fett abzunehmen, sondern um meine Muskeln zu erhalten. Das Wandern und Rad fahren auf der Isolierstation und auch das Trepensteigen, wenn man sein Zimmer nicht verlassen darf, ist nicht so einfach. Über eine halbe Stunde joggen werde ich, wenn ich wieder draußen bin und es mir wieder besser geht. Abgenommen habe ich hier schon durch das wenige Essen und den Durchfall. J2K, es tut mir leid, wenn ich dir vielleicht durch meine Einstellungen und Probleme auf die Füße trete.
Ich bin heute noch hier geblieben. Meine Beine sind etwas besser und wahrscheinlich liegt es an den Venen. Jetzt habe ich schicke Anti-Thrombose-Strümpfe an. Vielleicht hilft es ja. Morgen darf ich nach Hause bzw. ich werde erst einmal zu meinen Eltern gehen und mich von meiner Mama verwöhnen lassen. Ich kann ja tagsüber in meine Wohnung gehen, wenn ich was will oder wenn mich mein Vater nervt. Nach so langer Zeit muss man sich erst noch an den Gedanken in Freiheit gewöhnen. Ein bisschen unsicher bin ich schon.
Gute Nacht!
Kerstin
__________________
Morbus Hodgkin, II B mit Riskofaktor, ED 4/06, 8x BEACOPP eskaliert,Bestrahlung, 1. Rezidiv 03/07, 2x Chemo mit DHAP, 20.06.07 SZT; Bestrahlung;Reha, 2. Rezidiv, 18.04.08 allogene SZT, 03.06.08 komplette Remission , 2019: Knoten im Brustkorb, 03/19 ED Peripherer Nerventumor, 6 Zyklen Chemo, Bestrahlung, OP, bestätigte Remission 01/20
Mit Zitat antworten
  #487  
Alt 05.05.2008, 21:45
moneypenny
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo Kerstin,

schön wenn es morgen klappen sollte nach Hause. Ich werd an Dich denken.

Laß Dich blos hemmungslos von Deiner Mutter verwöhnen. Sogar ich auf meine alten Tage habe es genossen wenn meine Eltern auf einmal vor der Tür standen mit einem Topf voll Eintopf, Nachtisch, ein paar Lebensmittel die man so braucht, Obst, Schokolade, Chips ;-)

Fang Deinen Alltag schön langsam an. Ich freu mich für Dich

Tschau
Marianne
Mit Zitat antworten
  #488  
Alt 06.05.2008, 09:47
Sanne72 Sanne72 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2007
Ort: irgendwo in Niedersachsen
Beiträge: 113
Standard AW: Krebs und Studium

Liebe Kerstin,

seit ein paar Wochen lese auch ich im Thread mit und möchte Dir heute alles Gute wünschen!
Ich drück Dir die Daumen, dass Du alles gut schaffst, Dein Körper gut mitmacht und Du die Umstellung auf "wieder zu Hause" nach Chemo-Knast gut schaffst!

Und dass Dir dann in ein paar Wochen die Zusage für's Stipendium ins Haus flattert! (bei den Zeugnissen und Fürsprachen doch eigentlich kein Problem, oder?)

Liebe Grüße von Susanne
Mit Zitat antworten
  #489  
Alt 06.05.2008, 19:18
J2K J2K ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2006
Ort: Zürich
Beiträge: 110
Standard AW: Krebs und Studium

Zitat:
Zitat von Kerstin22 Beitrag anzeigen
J2K, es tut mir leid, wenn ich dir vielleicht durch meine Einstellungen und Probleme auf die Füße trete.
Nein, wie kommst du darauf?

Nun, wenn du nicht abnehmen möchtest, verstehe ich nicht, warum du die Fitnessübungen im Zusammenhang mit deinem Körpergewicht, "Dellen am Hintern" & Fettanteil erwähnst?

Aber vielleicht liegt es auch nur daran, dass ich Frauen nicht verstehe

Wenn du wirklich nur darauf aus bist, deine Muskeln zu erhalten, würde ich dir einen Expander & eine Fitnessmatte empfehlen. Lässt sich in jedes Krankenhauszimmer mitnehmen...

Viele Grüsse,
J2K
Mit Zitat antworten
  #490  
Alt 06.05.2008, 20:13
flyyy flyyy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 381
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo Kerstin
Nun musstest Du doch noch etwas länger als geplant bleiben
Aber besser so, als nachher wieder zurück zu müssen! Das hatte ich nach meiner kleinen OP an der Lunge und ich war soooo enttäuscht als ich wieder einrücken musste weil es mir eben doch noch nicht so gut ging.
Drücke Dir die Daumen, dass es bald klappt mit dem nach Hause gehen. Wie schon andere erwähnt haben: lass dich verwöhnen!!!
Mit Zitat antworten
  #491  
Alt 07.05.2008, 17:47
Benutzerbild von Kerstin22
Kerstin22 Kerstin22 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 881
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo ihr Lieben!
Ich bin bei meinen Eltern zu Hause. Ich habe es mir in meinem alten Zimmer gemütlich gemacht. Vormittags war ich in der Ambulanz zum Blutabnehmen. Dabei konnte ich dann aus dem Oberarzt rausquetschen, dass ich Quark, Tomaten (abgezogen), Mozzarella, Birnen (geschält) und Gurke essen darf. Damit lässt es sich doch schon viel besser leben. In den ersten Wochen muss ich mich aber allgemein noch in Watte packen und darf kaum raus. Nachmittags bin ich zu meiner Wohnung rübergegangen und habe mir ein paar Sachen geholt. Meine eine Freundin vom Sport war dann so nett und hat meine kleine Reisetasche mit längärmligen Shirts (wegen der Sonne), Sonnencreme, mein Panama-Hut und neuen Büchern wieder zu meinen Eltern getragen. Meine Wohnung steht noch und mir ist vorher noch nie aufgefallen wie sehr mein Bücherregal nach Holz duftet. Meine Eltern haben mir schon meine erlaubten Salat-Zutaten gekauft und gleich gibt es einen Festschmaus. Ja, bei dieser Krankheit/Behandlung ist manches nicht mehr selbstverständlich. Heute morgen habe ich ausgiebig ein Ölbad genommen und mich eingecremt. Morgen werde ich mir ein hartgekochtes Ei genehmigen. Besser ein hartes als gar keins.
Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Morbus Hodgkin, II B mit Riskofaktor, ED 4/06, 8x BEACOPP eskaliert,Bestrahlung, 1. Rezidiv 03/07, 2x Chemo mit DHAP, 20.06.07 SZT; Bestrahlung;Reha, 2. Rezidiv, 18.04.08 allogene SZT, 03.06.08 komplette Remission , 2019: Knoten im Brustkorb, 03/19 ED Peripherer Nerventumor, 6 Zyklen Chemo, Bestrahlung, OP, bestätigte Remission 01/20
Mit Zitat antworten
  #492  
Alt 08.05.2008, 10:07
Sanne72 Sanne72 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2007
Ort: irgendwo in Niedersachsen
Beiträge: 113
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo Kerstin,

ich hoffe, das Ei hat geschmeckt!

Gewöhn Dich gut wieder ein daheim und lass Dir den abgespeckten Salat schmecken!

Ich sitz gerade an meinem Schreibtisch und muss gleich mal ernsthaft arbeiten - dann kann ich vielleicht heute nachmittag mal in den Garten und den Sonnenschein draußen genießen.

Alles Gute für Dich
Susanne
Mit Zitat antworten
  #493  
Alt 09.05.2008, 19:09
flyyy flyyy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 381
Standard AW: Krebs und Studium

Hey Kerstin
Immer noch alles oke bei dir zu hause?
Geniesse das Wochenende, im Schatten darfst Du sicher das sonnige Wetter geniessen, oder?
Grüsse
Christina
Mit Zitat antworten
  #494  
Alt 10.05.2008, 09:07
Benutzerbild von Kerstin22
Kerstin22 Kerstin22 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 881
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo ihr Lieben!
Mir geht es soweit ganz gut. Der Salat ist mir bekommen. Gestern lag ich den ganzen Tag im Bett, weil ich wohl die Tage vorher zu wenig geschlafen habe. Morgens aufstehen und fertig machen, finde ich sehr anstrengend. Ehrlich gesagt habe ich hier auch mein Fitnessprogramm vernachlässigt. Ich muss mich jetzt beeilen, weil meine Mama einkaufen ist und ich ihr zum Muttertag noch eine Kette fertig häkeln will. Der Bino lässt sich hier mit Käse verwöhnen. Bevor ich aufstehe, brüllt der Bino nach seiner Oma und dann kommt meine Mama und nimmt ihn mit zum Frühstückstisch. Ich find das sehr süß. Ich habe übrigens gestern im Internet eine Seite gefunden, wo man sich als Stammzellenspender registrieren lassen kann. Ich habe ein paar Anträge angefordert, weil mehrere von meinen Freunden sich registrieren lassen möchten. So kann ich der Datenbank auch etwas zurückgeben.
Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Morbus Hodgkin, II B mit Riskofaktor, ED 4/06, 8x BEACOPP eskaliert,Bestrahlung, 1. Rezidiv 03/07, 2x Chemo mit DHAP, 20.06.07 SZT; Bestrahlung;Reha, 2. Rezidiv, 18.04.08 allogene SZT, 03.06.08 komplette Remission , 2019: Knoten im Brustkorb, 03/19 ED Peripherer Nerventumor, 6 Zyklen Chemo, Bestrahlung, OP, bestätigte Remission 01/20
Mit Zitat antworten
  #495  
Alt 12.05.2008, 09:06
flyyy flyyy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2006
Beiträge: 381
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo Kerstin
erhol dich gut!
Ich muss noch kurz Schokolade kaufen gehen für meinen Freund und dann geh ich fliegen.
Grüsse
Christina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:49 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD