Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für junge Krebsbetroffene (U25-Forum)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1081  
Alt 06.03.2010, 23:04
Benutzerbild von Kerstin22
Kerstin22 Kerstin22 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 881
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo,
ich will euch noch was wie ich finde lustiges erzählen. Letztes Jahr als ich einmal aus der Sportmedizin kam, waren Kameras beim West-Eingang vom Benjamin-Franklin-Krankenhaus, in dem ich immer verkehre, aufgebaut. Als ich zu meinem Fahrrad ging und es im Park vom Fahrradschloß befreite, kam ein bekannter Schauspieler, dessen Namen ich nicht kannte, und eine Frau streitend den Parkweg entlang und direkt bei mir vorbei. ich war mir echt nicht sicher, ob dass gespielt ist oder nicht. Es wirkte echt. Danach gingen sie aber friedlich wieder zurück und ich erkannte, dass die wohl nur geprobt haben. Neulich habe ich festgestellt, dass es der Schauspieler von der Krimi-Serie "Der Kriminalist" ist und dort auch diese Schauspielerin als seine Ex-Ehefrau mitspielt. Meine Mutter hat mir heute den Tipp gegeben, dass gestern der Kriminalist auch im Benjamin-Franklin spielte. ich habe mir die Folge gerade im Internet angesehen und genau die Szene, die ich im Park beobachtet habe, spielte dort drinnen im Hauptgang auf dem Weg zum Ausgang. Ich hätte ja nicht gedacht, dass ich die Szene mal im Film finde. Ein Rätsel ist gelöst.
Ich werde jetzt schlafen! Gute Nacht!
Kerstin
__________________
Morbus Hodgkin, II B mit Riskofaktor, ED 4/06, 8x BEACOPP eskaliert,Bestrahlung, 1. Rezidiv 03/07, 2x Chemo mit DHAP, 20.06.07 SZT; Bestrahlung;Reha, 2. Rezidiv, 18.04.08 allogene SZT, 03.06.08 komplette Remission , 2019: Knoten im Brustkorb, 03/19 ED Peripherer Nerventumor, 6 Zyklen Chemo, Bestrahlung, OP, bestätigte Remission 01/20
Mit Zitat antworten
  #1082  
Alt 07.03.2010, 00:21
blanche_coste blanche_coste ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2009
Beiträge: 5
Standard AW: Krebs und Studium

Hey Kerstin-

das is ja echt lustig

Als ich das las, dachte ich "jetzt schreibst du bestimmt, dass du dich im Hintergrund oder so beim Fahrrad aufschließen mit im Bild gesehen hast" - das wäre ja noch besser

In Berlin werden bestimmt an mehreren Ecken Serien gedreht oder?!

Ich denke ja immer, dass dein Schwindel und deine Blutdruck-Geschichten eher eine Nebenwirkung der Behandlungen sind und mit der Zeit sich bessern werden - jedenfalls wünsche ich dir das.

Gute Nacht dir!
Mit Zitat antworten
  #1083  
Alt 07.03.2010, 00:49
Benutzerbild von oft-weiß-ich-nich-weiter
oft-weiß-ich-nich-weiter oft-weiß-ich-nich-weiter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2009
Ort: An der Nordsee
Beiträge: 703
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo Kerstin,

das ist ja lustig! Ich bin mal zufällig mit dem Auto auf dem Heimweg in TV-Aufnahmen geraten.
Wurde angehalten, sollte weiter fahren, einem Auto hinterher und dann einfach weiter fahren...
Alles klar, unter "Mikro-Angeln" durch, wollte weiter, da dreht besagtes Auto vor mir ohne Blinker plötzlich auf der Straße, fast hätte es gekracht... Ich sah am Steuer ganz kurz nur einen bekannten Tv-Kommissar... Müssen die nicht Auto-fahren können???...
Habe meine alte Karre und mich auch nie im Fernsehen gesehen... Waren wohl nicht der gesuchte Typ...

Gute Nacht, Deine A.
Mit Zitat antworten
  #1084  
Alt 11.03.2010, 00:10
Benutzerbild von oft-weiß-ich-nich-weiter
oft-weiß-ich-nich-weiter oft-weiß-ich-nich-weiter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2009
Ort: An der Nordsee
Beiträge: 703
Standard AW: Krebs und Studium

Liebe Kerstin ,

morgen fahre ich bis Sonntag zu meiner Schwester und treffe mich dort mit meiner Mama.
Möchte mir ein bisschen "Mitteldeutsche Luft" um die Nase wehen lassen und einfach mal was anderes sehen.
Außerdem sehe ich meine beiden Menschen, die ich gern hier in der Nähe hätte...

Liebe Grüße, ich hoffe es geht Dir einigermaßen Deine A.
Mit Zitat antworten
  #1085  
Alt 23.03.2010, 13:21
Benutzerbild von Kerstin22
Kerstin22 Kerstin22 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 881
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo liebe A.,
ich hoffe, es war bei deinen liebsten so wie du es dir vorgestellt hast.
Ich bin vorübergehend zu meinen Eltern gezogen, weil ich mit meinem Schwindel im Stehen meinen Haushalt nicht mehr richtig hinbekommen habe. Ich lieg seit Tagen flach und habe jetzt noch eine Nasennebenhöhlenentzündung. Ich liege nur noch im Bett und alles ist mir zu viel. Ich habe mir aber für morgen ein Langzeit-EKG-Termin gemacht. Das geht ja so nicht weiter. Außerdem habe ich noch Durchfall. Weil ich gerade ein Antibiotikum genommen habe, weiß ich nicht ob es daran liegt oder an einer Absenkung meines Immunsupressivums. Ich will erstmal abwarten, ob der Durchfall ohne Antibiotikum weg geht. Ich muss nämlich dringend vom Immunsupressivum weg, weil das echt schädlich ist. Deswegen harre ich noch aus und hoffe, dass es am Antibiotikum liegt.
Alles Liebe
Kerstin
__________________
Morbus Hodgkin, II B mit Riskofaktor, ED 4/06, 8x BEACOPP eskaliert,Bestrahlung, 1. Rezidiv 03/07, 2x Chemo mit DHAP, 20.06.07 SZT; Bestrahlung;Reha, 2. Rezidiv, 18.04.08 allogene SZT, 03.06.08 komplette Remission , 2019: Knoten im Brustkorb, 03/19 ED Peripherer Nerventumor, 6 Zyklen Chemo, Bestrahlung, OP, bestätigte Remission 01/20
Mit Zitat antworten
  #1086  
Alt 23.03.2010, 16:59
Benutzerbild von oft-weiß-ich-nich-weiter
oft-weiß-ich-nich-weiter oft-weiß-ich-nich-weiter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2009
Ort: An der Nordsee
Beiträge: 703
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo Kerstin ,

das hört sich ja nicht so gut an, habe letztens gehört, dass durch den langen Winter die Abwehrkraft bei allen so ziemlich im Keller sein soll...
Bei dir ist das durch die Medikamente sicher nochmal ganz anders... Aber so alles auf einmal... Muss doch auch nicht sein!
Ich hoffe, dass mit dem EKG erst mal Deinen "Schwindeleien" auf den Grund zu kommen ist!


Liebe Grüße Deine A.

PS: Mein Wochenende war schön, leider gelüstet mir doch nach viel mehr und ich vertrage es momentan noch weniger, dass meine Lieben so fern sind... Und seit gestern dürfen auch noch 2 unserer Kids bei Oma sein, hab' sie in den Zug gesetzt und blieb auf dem Bahnsteig zurück...
Ich gönn' ihnen das aber!
Mit Zitat antworten
  #1087  
Alt 25.03.2010, 12:31
Benutzerbild von Kerstin22
Kerstin22 Kerstin22 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 881
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo!
@A. Kann ich gut verstehen, dass es dir nach mehr gelüstet. Zu Hause hast du ja einige Päckchen zu tragen. Ich hoffe, du kannst das sich bessernde Wetter trotzdem genießen.

Ich war gerade im Krankenhaus bei meinem Hämatologen. Ich hatte ihm gestern per Mail geschrieben wie es mir geht. Er will mich morgen zur Diagnostik stationär aufnehmen. Es ist wohl nicht logisch, dass ich immer so schnell Durchfall bekomme, wenn ich mein Immunsupressivum absenke.
Ich denke, dass es das Richtige ist das einmal richtig abchecken zu lassen, da ich da ja langsam schon Monate mit meinem Kreislauf kämpfe. Leider belaste ich dann meine Mutter damit, weil sie mich dann besuchen kommt. Meine Oma wird auch eine Krise bekommen, wenn sie das hört, weil sie nächste Woche mit uns an die Nordsee fahren will. Ich merke aber, dass es nichts bringt von Arzt zu Arzt zu rennen und sich wochenlang durch die Gegend zu schleppen. Vielleicht schaffe ich es so wenigstens bis zum Semester wieder fit zu sein. Ich habe meine Hausarbeiten schon aufgegeben. Ich hoffe die Dozentin reißt mir nicht den Kopf ab. Meine Gesundheit ist jetzt aber erstmal wichtiger. Ich werde jetzt mal in meine Wohnung gehen und ein paar Sachen fürs Krankenhaus zusammen suchen.

Mein Bino streikt auch. Er hat gesagt, dass er nie wieder ins Krankenhaus will.

Alles Liebe und bis hoffentlich bald
Kerstin
__________________
Morbus Hodgkin, II B mit Riskofaktor, ED 4/06, 8x BEACOPP eskaliert,Bestrahlung, 1. Rezidiv 03/07, 2x Chemo mit DHAP, 20.06.07 SZT; Bestrahlung;Reha, 2. Rezidiv, 18.04.08 allogene SZT, 03.06.08 komplette Remission , 2019: Knoten im Brustkorb, 03/19 ED Peripherer Nerventumor, 6 Zyklen Chemo, Bestrahlung, OP, bestätigte Remission 01/20
Mit Zitat antworten
  #1088  
Alt 25.03.2010, 17:26
Benutzerbild von oft-weiß-ich-nich-weiter
oft-weiß-ich-nich-weiter oft-weiß-ich-nich-weiter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2009
Ort: An der Nordsee
Beiträge: 703
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo Kerstin ,

das hört sich aber sehr vernünftig an, alles in einer Hand ab zu checken...

Sag dem Bino einen lieben Gruß´von mir, ich kann ihn verstehen, aber Du brauchst ihn und da muss er doch nachgeben- oder?

Sonst hilft vielleicht auch das "Zauberwort" ?!



Hoffentlich finden die nach gründlichem Check einen für Dich gangbaren Weg... sooo kann es ja nicht bleiben...
Liebe Grüße Deine A.
Mit Zitat antworten
  #1089  
Alt 27.03.2010, 15:02
Benutzerbild von Kerstin22
Kerstin22 Kerstin22 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 881
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo!
Das Zauberwort bei Bino ist wohl Käse. Ich habe ihn noch überzeugen können. Wir sind gerade fürs Mittagessen auf eigene Verantwortung entlassen worden. Meine Nierenwerte sind zu hoch (über 2). Ich bekomme jetzt Wasserinfusionen und mein Immunsupressivum wurde durch ein anderes ersetzt. Ich muss erstmal sehen wie ich das vertrage. Auf jeden Fall soll es nicht so nierenschädlich sein. Außerdem besteht die Hoffnung, dass damit mein Kreislauf besser wird. Außerdem bekomme ich noch Kalium, Heparin und Allopurinol. Jetzt am Wochenende passiert sonst nicht viel. Montag wird ein Lungenfunktionstest, Nierenultraschall und Belastungs-EKG gemacht. Gleich müssen der Bino und ich wieder ins Krankenhaus zur zweiten Wasserinfusion für heute.
Schönes Wochenende auch allen!
Eure Kerstin
__________________
Morbus Hodgkin, II B mit Riskofaktor, ED 4/06, 8x BEACOPP eskaliert,Bestrahlung, 1. Rezidiv 03/07, 2x Chemo mit DHAP, 20.06.07 SZT; Bestrahlung;Reha, 2. Rezidiv, 18.04.08 allogene SZT, 03.06.08 komplette Remission , 2019: Knoten im Brustkorb, 03/19 ED Peripherer Nerventumor, 6 Zyklen Chemo, Bestrahlung, OP, bestätigte Remission 01/20
Mit Zitat antworten
  #1090  
Alt 28.03.2010, 18:32
Benutzerbild von oft-weiß-ich-nich-weiter
oft-weiß-ich-nich-weiter oft-weiß-ich-nich-weiter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2009
Ort: An der Nordsee
Beiträge: 703
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo Kerstin ,

normalerweise wünscht man sich immer, dass bei den div. Untersuchungen nichts gfunden wird...
Dir wünsche ich, dass sie alles finden, was da ist und dann einen Weg finden, dass es Dir langsam besser geht!
Es ist so eine blöde Sache, dass die heftigen Medikamente, die man ja nehmen muss, um den zu behandeln, dann im ungünstigen Fall so lange und so heftige Nebenwirkungen haben können...

Hoffe, dass Du Dich bald nicht mehr so fühlst und drücke Dir und Bino die Daumen, dass Ihr bald fitter wieder nach Hause könnt!

Liebe Grüße Deine A.
Mit Zitat antworten
  #1091  
Alt 30.03.2010, 19:59
moneypenny
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Krebs und Studium

Liebe Kerstin,

knuddel dich mal aus der Ferne.

Wenn Du mehr weißt meld dich unbedingt. Schau immer wieder als Gast bei Dir rein. Bin so an Dich gewöhnt :-)

Lieben Gruß und dicken Drücker.
Marianne
Mit Zitat antworten
  #1092  
Alt 31.03.2010, 21:44
Benutzerbild von Kerstin22
Kerstin22 Kerstin22 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 881
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo meine Lieben!
Ich wurde gestern abend spontan entlassen. Heute war ich damit beschäftigt Rezepte, Medikamente und meinen Arztbrief zu bekommen. Außerdem habe ich wieder gepackt. Ich habe es geschafft. Ich darf morgen in den Urlaub fahren. Heute um 19. 00 Uhr hat der Stationsarzt mir den Arztbrief gefaxt, den ich ja mit in den Urlaub nehmen will. Bei einer Nierensonographie kam raus, dass meine Nieren zu wenig durchblutet werden (Arztbrief: Minderperfusion der Nieren). Außerdem wurden nach Anstrengung zu niedriger Blutdruck gemessen (hypotensive Blutdrücke). Mein Immunsupressivum wurde ja jetzt von Sandimmun/CSA auf Certican mit Wirkstoff Everlimus umgestellt. Außerdem wurde mein Betablocker komplett abgesetzt. Eine Ärztin meinte, dass sie mit dem Betablocker auch nur im Bett liegen würde. Jetzt soll sich erstmal meine Nieren und mein Blutdruck erholen. Außerdem soll ich Stützstrümpfe tragen. Mal sehen, ob dass jetzt besser wird. Während meines Krankenhausaufenthaltes ist sogar mein Kreatininwert von 1,93 auf 1,55 gesunken. Ich glaub da jetzt dran, dass es jetzt wieder aufwärts geht. Heute lag ich außer kurz nach dem Frühstück kein mal im Bett. Hört sich billig an, aber für mich ist das nach der letzten Zeit was besonderes. Wenn ich jetzt öfter ohne Schlaf am Tage auskommen würde, hätte ich ja voll viel Zeit. Ich hoffe, dass ich jetzt langsam meinen Alltag wieder in den Griff bekomme. In den letzten Wochen habe ich mich sämtlichen Pflichten entzogen und ich muss noch zwei Hausarbeiten schreiben. Die eine werde ich im Urlaub zu Ende schreiben, damit ich am Anfang des Semesters nicht gleich so einen Stress habe. Die ist auch schon fast fertig.
Ich fahr also morgen mit meiner Mutter, meiner Oma, meinem Bruder, seiner Freundin und natürlich Bino an die Nordsee. So fällt es mir bestimmt auch leichter meinen Schlafrythmus wieder zu normalisieren als wenn ich alleine in meiner Wohnung schlafe und wach bin, wann mir gerade danach ist.
Ich wünsche euch allen besinnliche Ostern!
Alles Liebe
Eure Kerstin
__________________
Morbus Hodgkin, II B mit Riskofaktor, ED 4/06, 8x BEACOPP eskaliert,Bestrahlung, 1. Rezidiv 03/07, 2x Chemo mit DHAP, 20.06.07 SZT; Bestrahlung;Reha, 2. Rezidiv, 18.04.08 allogene SZT, 03.06.08 komplette Remission , 2019: Knoten im Brustkorb, 03/19 ED Peripherer Nerventumor, 6 Zyklen Chemo, Bestrahlung, OP, bestätigte Remission 01/20
Mit Zitat antworten
  #1093  
Alt 02.04.2010, 01:14
Benutzerbild von oft-weiß-ich-nich-weiter
oft-weiß-ich-nich-weiter oft-weiß-ich-nich-weiter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2009
Ort: An der Nordsee
Beiträge: 703
Standard AW: Krebs und Studium

Liebe Kerstin!

Freue mich, hört sich gut an, viel Spaß hier bei uns und bring gutes Wetter mit, wollen am Sonntag beim Osterfeuer nicht frieren!

Gruß an Euch alle incl. Bino und schöne Ostertage Deine A.
__________________
Betroffener: mein Mann
( Rest entfernt)
Mit Zitat antworten
  #1094  
Alt 05.04.2010, 11:12
Benutzerbild von oft-weiß-ich-nich-weiter
oft-weiß-ich-nich-weiter oft-weiß-ich-nich-weiter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2009
Ort: An der Nordsee
Beiträge: 703
Standard AW: Krebs und Studium

Liebe Kerstin,

schicke Dir noch schnell bevor Ostern vorbei ist "mein" Hasen - Exemplar...



Sieht ein bisschen so aus, wie ich mich fühle...

Soll Dir aber von Herzen FROHE OSTERN wünschen!

Gaaanz liebe Grüße, Deine A.
Mit Zitat antworten
  #1095  
Alt 15.04.2010, 22:21
Benutzerbild von Kerstin22
Kerstin22 Kerstin22 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 881
Standard AW: Krebs und Studium

Hallo meine Lieben!
Ich schreib nur mal kurz. Bald ausführlicher!
Sorry, liebe A., da habe ich dir zum Osterfeuer wohl Regen gebracht, oder?
Meine Nebenwirkungen haben sich verlagert, aber unterm Strich geht es mir rein subjektiv viel besser. Ich liege nicht mehr im Bett, bin morgens wach und muss nachmittags nicht mehr schlafen. Es ist der Wahnsinn. Seit fast zwei Jahren leb ich wie in Gummi und BOOOOM! Kerstin ist wieder wach! Lag wohl am Sandimmun. Jeden Morgen freu ich mich über meine Wachheit. Und nachmittags habe ich Zeit, weil ich nicht schlafen muss. Mein Tag ist quasi doppelt so lag wie vorher. Sehr geil!
Okay, ich muss jetzt schlafen, morgen um acht Uhr ist die vor zwei Monaten ausgefallene Klausur.
@Marianne: Schön von dir zu hören!
bis bald (dann hab ich hoffentlich auch mehr Zeit zum Schreiben)
Liebe Grüße
Eure Kerstin
P.S. Ich darf wahrscheinlich bald meine Spenderin kennenlernen, wenn sie auch will. Am Sonntag werden ja meine neuen Stammzellen zwei Jahre alt.
__________________
Morbus Hodgkin, II B mit Riskofaktor, ED 4/06, 8x BEACOPP eskaliert,Bestrahlung, 1. Rezidiv 03/07, 2x Chemo mit DHAP, 20.06.07 SZT; Bestrahlung;Reha, 2. Rezidiv, 18.04.08 allogene SZT, 03.06.08 komplette Remission , 2019: Knoten im Brustkorb, 03/19 ED Peripherer Nerventumor, 6 Zyklen Chemo, Bestrahlung, OP, bestätigte Remission 01/20
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:18 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD