Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > andere Krebsarten

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.11.2010, 14:19
Florian81 Florian81 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 3
Standard Ich bin total am Ende, weiss nicht was ich noch machen soll :(

Hallo zusammen, bin neu hier, und ja ich weiss das man keine Ferndiagnosen machen sollte oder kann.

Nur ich versuche auf diesen wege Leute zu finden die evtl Tipps haben und evtl mich zu berühigen.

Es fing alles im Februar an (ich muss dazu sagen das ich vor 3 Jahren noch richtig hypochonder war, mittlerweile hat sich das wirklich sehr gut gebessert, aber schmerzen die ich habe sind vorhanden und das denke ich mir nicht aus)
...immer ein dumpfes ziehen in der höhe des magens nur halt hinten am Rücken leicht links versetzt, hoffe ihr wisst wo ich meine.

Naja es war ein dumpfes ziehen, dachte ich mir nichts bei, weil ich viel in Sitzen arbeitete. Im Laufe der Zeit meldete sich das Ziehen immer öffters. Vor 2 Monaten wurde aus den dumpfen ziehen, ein leicht Pickender schmerz /ziehen. Ich ging zu einen chiropraktiker, er sagte es sei eine blockade, und schickte mich zu einen Physiotherapeut, der sagte, ja da ist eine blockade und renkte diese ein, diese Schmerzen waren dann auch schon etwas gelindert, meinte ich zu mindestens.
3 Tage später sind die wieder da, die sind zwischen Wirbelsäule und schulterblatt.
Bei Bewegungen, also wenn ich arbeite, und mich aktiv Bewege dabei merke ich davon garnichts, aber sobald ich mich hinsetze oder ruhig stehe kommen diese wieder.
Wenn ich liege spüre ich nichts.

Ich habe irgendwie mittlerweile die Angst das es irgendein Krebs sein kann wo keiner weiss das ich den habe, ich muss auch dazu sagen das sich der schmerz mittlerweile geänder hat.
Er ist: Stechend, und manchmal Pulsierend

Ich weiss einfach nicht was ich machen soll.

Blutwerte alles ok, nichts aufälliges
Magenspiegelung vor 1,5 jahren Diagnose Reflux Erkrankung.
Darmspiegelung vor 1,5 Jahre alles ok
Lunge wurde vor 1 Woche Röntgen alles ok
Lungenfunktion --> 1 sec ausatemluft etwas verringert
Ultraschall vom Oberbauch --> Gallensteine --> aber keine Komplikationen bis jetzt gehabt.

Weiß jemand was ich noch machen könnte?

Ist es normal das die Schmerzen nach bewegung oder wärend des Arbeiten weggehen?

LG
  #2  
Alt 19.11.2010, 14:42
Mimmi54 Mimmi54 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2009
Ort: Laienburg
Beiträge: 6
Standard AW: Ich bin total am Ende, weiss nicht was ich noch machen soll :(

Hallo Florian,

wenn dir schon so lange und fast ständig eine neue Angst im Nacken sitzt, kommst du vermutlich kaum raus aus dem Teufelskreis von Verspannungen, nur eben bei Ablenkung (Bewegung, Arbeit).

Ist denn schon einmal etwas in Richtung Muskelentspannung unternommen worden? Es gibt z. B. die Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen, die sehr effektiv sein soll: http://de.wikipedia.org/wiki/Progres...kelentspannung

Evtl. käme auch, nach Rücksprache mit deinem Arzt, ein Muskelrelaxans in Frage: http://de.wikipedia.org/wiki/Muskelrelaxans

Gute Besserung,
__________________
Mimmi54

...the time has come...

__________________________________________________ _____________
Alles, was aus meiner geistigen Quelle sprudelt, ist mein alleiniges Eigentum.
  #3  
Alt 20.11.2010, 00:06
Florian81 Florian81 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 3
Standard AW: Ich bin total am Ende, weiss nicht was ich noch machen soll :(

Naja warum ich immer direkt denke das es Krebs ist.... gute frage, es ist einfach so, das ich so vieles schon im Bekanntenkreis mitbekommen habe, da hat jemand "nur" Rückenschmerzen, dann geht er zum Arzt, von dort aus ins Krankenhaus und 3 wochen später war er Tod. Lungen Krebs im Endstadium, und er hatte kein husten oder Atemnot, was sehr komisch war. Und noch andere diverse sachen.

Es ist einfach so ich bin ein lebenslustiger Mensch ich genieße jeden Tag meines Lebens und erfreue ich auf den nächsten Tag. Ich habe einfach Angst das sich irgendwann das Leben schnell ändert und es mir nicht mehr gut geht und ect.

naja nach den Chiropraktischen eingriff, war es ja nicht weg, ich meine mich erinnern zu können das es vielleicht doch noch etwas da war, diese komischen Pulsierenden schmerzen beim nichts tuen habe ich seit dem ich beim krankengymnask war und er mir da was eingerengt hat, oder wie man die leute nennt, Physiotherapeut oder so. Hat er wohlmöglich mehr schaden angerichtet als er mir Helfen sollte?

Naja ich weiss halt nur, sobald ich arbeite, alles kein ding, aber sobald ich ruhe kommt es hin und wieder vor, letztens auch kam es nur beim Liegen im Bett.

ich bin von Natur aus halt ein Ängstlicher Mensch, das ich aber irgendwie vin meiner Mama übernommen habe, die ist ein sehr ängstlicher Mensch, und leidete unter Depressionen. Sie hat so zu sagen unbewußt uns Kinder verrückt gemacht, für jeden pi pa po sollten wir zum arzt rennen, in Gebeten damals listete sie alle Krankheiten auf, von der uns Gott verschonen sollte.

Naja ich denke das alles Spiel eine rolle.

Zudem kommt ja noch das ich in letzter Zeit sehr stark mit Engegefühl im Hals zu tuen hatte, Schilddrüsenwerte alles ok, Arzt meinte es sei Psyschich und schickte mich zum Psychologen, der ballerte mich direkt voll mit Cymbalte, und dieses blöde Zeug war der letzte mist.

bitte nicht lachen aber ich habe dort unter Massiven nebenwirkungen gelitten, ich hatte Potenzprobleme, und schämte mich wenn meine Freundin sich mich näherte, hatte Magenprobleme und und und, habe sie dann eigenmächtig wieder abgesetzt.

Naja und jetzt bin ich an einen Stand wo ich net mehr weiß was ich machen soll, ich bin halt leider nur Kassenpat. und an untersuchungen wird gespart.

Bei 4 Orthopäden war ich ja gewesen, alle 4 machten rum und drückten rum, und sagten wenns nicht besser wird, kommste wieder und wir machen Röntgenbild, dann kam ich wieder, und dann drückten sie wieder rum, aber vom Röntgenbild keine spur.
Ich frage mich echt mittlerweile wie toll doch die Gesundheitsreform, die Gesundheit von Menschen auf Spiel setzt. Mann müsste die meiner Meinung nach eigentlich in manchen fällen verklagen wegen fahrlässigkeit.

Ich habe es selber vom Kumpel gehört der auf Station war, da war jemand der klagte immer über oberbauch schmerzen, er war bei vielen ärtzen und alle untersuchten nur das nötigste. Aber wirklich wichtige untersuchungen kamen dann wirklich erst als der Pat. reihenweise zusammen klappte, dann machten sie ihn auf und Kontrollieren, zack was war da, ein toller Tumor. Und da sagte der Arzt noch wäre er früher erkannt worden, hätte er eine potentielle chance gehabt.

LG vom Flo
  #4  
Alt 20.11.2010, 00:32
gilda2007 gilda2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Beiträge: 1.940
Standard AW: Ich bin total am Ende, weiss nicht was ich noch machen soll :(

Zitat:
Zitat von Florian81 Beitrag anzeigen
Naja und jetzt bin ich an einen Stand wo ich net mehr weiß was ich machen soll, ich bin halt leider nur Kassenpat. und an untersuchungen wird gespart.

Bei 4 Orthopäden war ich ja gewesen, alle 4 machten rum und drückten rum, und sagten wenns nicht besser wird, kommste wieder und wir machen Röntgenbild, dann kam ich wieder, und dann drückten sie wieder rum, aber vom Röntgenbild keine spur.
Ich frage mich echt mittlerweile wie toll doch die Gesundheitsreform, die Gesundheit von Menschen auf Spiel setzt. Mann müsste die meiner Meinung nach eigentlich in manchen fällen verklagen wegen fahrlässigkeit.
Entschuldigung, du gehst zu 4 Orthopäden, die dir alle sagen, sie finden nichts und DU beschwerst dich über unser Gesundheitssystem?! Es sind Leute wie du, die es so teuer machen! Sorry, aber das geht mir über die Hutschnur.
  #5  
Alt 22.11.2010, 00:56
Florian81 Florian81 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 3
Standard AW: Ich bin total am Ende, weiss nicht was ich noch machen soll :(

Ich habe heute aus zufall was herrausgefunden.

Es war so ich habe gestern abend um 22 uhr noch eine fettige Pizza gegessen, hatte heute Morgen Schmerzen die übelst mittig der Wirbelsäule am stechen waren, dann habe ich einfach mal getestet und habe 80mg Omeprazol genommen und Mittag 40mg, und die Schmerzen sind weg.

So jetzt ist nur die frage, was kann es sein das sowas solche schmerzen verursacht, es war ein Schmerz als wenn jemand mit einem Messer vorn reintischt und hinten wieder rauskommt.

Gastroskopie habe ich letztens Jahr gehabt, er sagte halt, das ich Reflux habe, aber bis dato hatte ich nie solche schmerzen, auch wenn ich abend mal ne Pizza gegessen habe.
  #6  
Alt 23.11.2010, 00:34
Benutzerbild von HeikesFreundin
HeikesFreundin HeikesFreundin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 929
Standard AW: Ich bin total am Ende, weiss nicht was ich noch machen soll :(

Hallo Flo,

ich möchte Dir nicht zu nahe treten - aber denkst Du wirklich dass Du HIER
richtig bist?

Hier ist ein Krebs-Forum, wo Eltern ihre Kinder verloren haben,
Kinder ihre Eltern und anderes und wo andere um ihr Leben kämpfen!

www.depression-diskussion.de ist ein Forum mit vielen
Sub-Foren, wo man Dir sicher gern zuhören wird.
Dort bist Du ganz sicher mit Deiner Angst vor Erkrankungen
viel besser aufgehoben als hier.

Ebenso solltest Du wohl dazu nochmal einen Psychologen aufsuchen,
da Deine Angst wohl mehr in der Psyche begründet liegt
und ich vermute, dass all Deine Beschwerden auch psychosomatischer Natur sind. Du bist durchgecheckt, alles ist okay!

***gelöscht***

Alles Gute für Dich und freu Dich einfach
dass Du G E S U N D bist (zumindest physisch!)

Und Tschüs!
__________________
... meine Freundin Heike ist am 24. Mai 2010 mit 48 J ganz friedlich für immer eingeschlafen ...

... meine liebe Freundin Lilli44 - auch Du hast für immer Deinen Platz in meinem Herzen ...


... I`ll see you when the sun sets!!!

Geändert von Anhe (23.11.2010 um 09:47 Uhr) Grund: Unangemessene Ausdrucksweise
  #7  
Alt 23.11.2010, 08:32
Benutzerbild von Anhe
Anhe Anhe ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2006
Ort: Mainhattan
Beiträge: 978
Standard AW: Ich bin total am Ende, weiss nicht was ich noch machen soll :(

Hallo Florian,

wie schon mehrfach von den Foristen hier erläutert, können/dürfen/wollen wir hier keine Diagnosen erstellen. Es wurde m.E. alles gesagt. Nun liegt es an Dir, einen geeigneten Arzt aufzusuchen. Dafür alles Gute.

Dieser Thread wird nun geschlossen.

Beste Grüße,
Anhe
__________________

Thema geschlossen

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:57 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD