Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.05.2020, 17:28
Mako Mako ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2020
Beiträge: 22
Standard Tinnitus nach 3x PEB

Seit dem 1. Zyklus meiner PEB Chemo habe ich einen Tinnitus. Ich habe meinen 3. Zyklus Anfang April abgeschlossen. Danach wurde er etwas leiser, aber belastet mich immernoch bis heute.

Wie war das bei euch? Hattet ihr Tinnitus über einen längeren Zeitraum. Ich hoffe er geht noch weg...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.05.2020, 20:01
Jakelong Jakelong ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2019
Beiträge: 46
Standard AW: Tinnitus nach 3x PEB

Hi Mako,

mein Tinnitus hat sich erst mit dem dritten Zyklus gefestigt. Vorher war er mal schwächer, mal stärker, jetzt mehr oder weniger gleich stark. Subjektiv helfen Gingko-Tabletten ein wenig. Sobald ich aber ein bisschen Stress ausgesetzt bin, pfeift es recht ordentlich.
Zum Glück ist nur das linke Ohr stark betroffen, rechts fällt es nicht so auf.
Ich habe die Hoffnung, dass er irgendwann wieder verschwindet. Er ist jetzt aber schon ein Jahr unverändert gleich stark...

Gerade abends im Bett ist es anstrengend. Sobald ich an das Pfeifen denke, wird es immer lauter und ich kann kaum einschlafen.
Ich benutze bessere Ohrstöpsel, um das Blutrauschen im Ohr hörbar zu machen. Dadurch verschwimmt das Pfeifen ein bisschen, vllt. kann das dir helfen.

Ich war ein paar Mal in der HNO-Klinik. Dort wurde versucht, mit einer Art Hörgerät dem Tinnitus entgegenzusteuern. Klang kompliziert und hat am Ende nicht funktioniert, weil mein Problem nicht beschädigte Haare sind, sondern eine Nervenschädigung.
Lass das mal bei dir checken, das nennt sich Tinnitus-Maskierer oder ähnlich.

Im Alltag nehme ich den Tinnitus aber kaum noch war. Eventuell gewöhnst du dich mit der Zeit ein bisschen daran. Hoffentlich verschwindet er bei dir!
Viel Erfolg und sag Bescheid, wenn es besser geworden ist!

Gruß
__________________
01/17 - Diagnose (pT2 N0 L1 V0 R0 S0), klassisches Seminom, 6,3cm, Stadium 1b
02/17 - 1x Singleshot Carboplatin
01/19 - Diagnose (pT2 N3 L1 V0 R0 S1), zwei Lymphknotenmetastasen (5cm & 7cm), Stadium 2c
01/19 - 3x PEB-Chemotherapie
05/19 - CT unauffällig (Nekrosen < 1,8cm), Tumormarker ok
-----
07/20 - nächster Termin für Tumormarker und Ultraschall
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:03 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD