Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 04.01.2022, 11:40
UR-LA UR-LA ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: In der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 18
Standard AW: 2. Rezidiv jetzt symstemische Behandlung - Frage zum Ablauf

Liebe Gabriele,

genieße die Zeit an der Nordsee, sicherlich in dieser Jahreszeit auch schön und etwas wild.

Die Geschmacksbeeinträchtigung war nach ca. 8-10 Tagen verflogen und die Müdigkeit war ab Mitte der zweiten Woche auch wieder ok. Insofern bin ich zzt zufrieden. Nächste Woche soll es mit der neuen Chemotherapie (wieder) losgehen. Diesmal 2x eBEACOPP und 2x AVBD, insofern habe ich mit R-CHOP eine Superkombi intus. Hoffe, das hält dann auch besser

Bezüglich der Bewegung hast du Recht, ich habe jetzt wieder angefangen zu walken, nachdem ich in den letzten Wochen wie gelähmt war.

Weiterhin eine schöne Zeit an der Nordsee, hoffe die Zeit ist nicht schon für dich vorbei.

Besten Gruß aus dem Rheinland

Udo
Zitat:
Zitat von Golfsierra2 Beitrag anzeigen
Ich wünsche Dir für das nächste Jahr viel Glück und Gesundheit.

2022 wird Dein Jahr!
Hallo Golfsierra2,

ebenfalls alles Gute und vor allem Gesundheit für das neue Jahr 2022.
Danke für den Zuspruch, werde alles dran setzen, dass es mein Jahr wird

Grüße

Udo

Geändert von gitti2002 (04.01.2022 um 23:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 05.01.2022, 18:00
gabriele6210 gabriele6210 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 15
Standard AW: 2. Rezidiv jetzt symstemische Behandlung - Frage zum Ablauf

Lieber Udo,

ich freue mich mit Dir, dass Deine Beeinträchtigungen wieder abgeklungen sind.

Mit Hodgkin Lymphom und dem Behandlungsschema kenne ich mich nicht aus. Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute für die neue Chemo und dass Du sie gut verträgst.

Wie steht es denn um die Verträglichkeit der Therapie? Und welche Abstände sind geplant?

Liebe Grüße und toi, toi, toi aus Hamburg
Gabriele

Geändert von gitti2002 (05.01.2022 um 20:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 12.01.2022, 11:04
UR-LA UR-LA ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: In der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 18
Standard AW: 2. Rezidiv jetzt symstemische Behandlung - Frage zum Ablauf

Hallo Gabriele,

mittlerweile kenne ich jetzt die Details besser, muss aber noch aufgrund schlechter Blutwerte noch etwas mit dem Beginn der neuen Chemotherapie warten.
Der Standard in meinem Fall sieht so aus, dass 2 Zyklen BEACOPP gegeben wird. Das sind Infusionen an den Tagen 1-3 und 8 und am 22.Tag geht der 2. Zyklus analog los. Jeder Zyklus wird mit Tabletten in den ersten 14 Tagen ergänzt. Danach steht AVBD mit 2 Zyklen an, die Infusionen jeweils an den Tagen 1 und 15 beinhalten. Am 29. Tag geht dann der zweite AVBD-Zyklus los.

Danach kommt noch eine Radiotherapie sofern noch Resttumormasse PET/CT positiv sein sollte. Also in Summe schon eine ordentlich Packung mit 12 Infusionstagen. Ziemlich heftig. Bin mal gespannt wie das wird. Die erste R-CHOP Chemo wird als Vortherapie gewertet und ändert an der neuen Chemo allerdings nichts. Hoffen wir mal, dass das ganze hilft.

Aber zunächst müssen die Leukozyten-Werte besser werden, damit das überhaupt losgehen kann.

Besten Gruß und einen guten Start im neuen Jahr.

Udo
__________________
----------------------------
04/2012: Diagnose: niedrig malignes follikuläres B-Zell Lymphom im Stadium I A
04/2012: Erstbehandlung: Rituximab 4x, 4 Wochen Pause, 4x Rituximab plus Strahlentherapie
09/2012: Vollremission
05/2020: bestätigtes Rezidiv
06/2020: Radioimuntherapie analog Erstbehandlung in 2012
10/2020: Vollremission
01/2021: Reha
11/2021: 2. Rezidiv
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 17.01.2022, 23:58
gabriele6210 gabriele6210 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2014
Ort: Hamburg
Beiträge: 15
Standard AW: 2. Rezidiv jetzt symstemische Behandlung - Frage zum Ablauf

Lieber Udo,

ich hoffe, dass sich Deine Leukozyten mittlerweile wieder erholt haben.
Konntest Du schon mit der neuen Therapie starten? Ich drücke Dir fest die Daumen, dass Du sie gut verträgst und sie 1a anschlägt!

Liebe Grüße und alles Gute
Gabriele
__________________
02/14: Follikuläres NHL Grad 1, Stadium 3-4A (watch and wait)
05/17: Kein Lymphknoten mehr über 1cm. Anzahl der sichtbaren LK geschrumpft
08/17: Transformation in hochmalignes diffus-großzelliges NHL Grad IV EB (Pleura /Ossär)
09-12/17: 8x R-ChOEP-14
05-06/18: 20x Bestrahlung (Tumorreste an Knochen)
07/18: stabile partielle Remission
05/19-03/21: Antiresorptive Therapie m. Zoledronsäure
Seit 08/20: Vollremission
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 23.01.2022, 13:48
UR-LA UR-LA ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2012
Ort: In der Nähe von Düsseldorf
Beiträge: 18
Standard AW: 2. Rezidiv jetzt symstemische Behandlung - Frage zum Ablauf

Hallöchen,

am Montag soll es stationär losgehen. Gehe davon aus, dass ich mindestens 4 Tage in der Klinik bin.
Zunächst wird der Port gelegt, obwohl ich da noch etwas unschlüssig bin. Mein letzter Arzt hatte da eine klare Meinung, das ich darauf besser verzichte solle (Infektionsgefahr). Am Montag habe ich dazu ja noch die Aufklärung und werde das dann besprechen. Diese Woche habe ich mich noch erholt und die Leuko waren zumindest Ende der letzte Woche auch wieder besser.

Will jetzt auch das es hier weiter geht, wenn man überlegt wie lange die Diagnose (Ende November mit Umwegen) her ist.

Grüße

Udo
__________________
----------------------------
04/2012: Diagnose: niedrig malignes follikuläres B-Zell Lymphom im Stadium I A
04/2012: Erstbehandlung: Rituximab 4x, 4 Wochen Pause, 4x Rituximab plus Strahlentherapie
09/2012: Vollremission
05/2020: bestätigtes Rezidiv
06/2020: Radioimuntherapie analog Erstbehandlung in 2012
10/2020: Vollremission
01/2021: Reha
11/2021: 2. Rezidiv
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 28.06.2022, 14:11
Golfsierra2 Golfsierra2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 104
Standard AW: 2. Rezidiv jetzt symstemische Behandlung - Frage zum Ablauf

Hi Udo,

ich bin nach 8 Jahren nun meinen Port losgeworden,
wieder eine schicke Narbe

Wünsche Dir viel Erfolg mit Deiner Therapie.

Grüße
__________________
17.06.13 Diagnose Foll. Lymphom IIIa Stadium I
6 x R-CHOP 21
2 x R-Mono
26.11.13 Volle Remission
Erhaltungstherapie mit Rituximab bis 12/2015
19.10.2018 12. Nachkontrolle OK
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 10.07.2022, 15:30
SelmaM SelmaM ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 45
Standard AW: 2. Rezidiv jetzt symstemische Behandlung - Frage zum Ablauf

Hallo, Udo,

stehe selbst noch in der Entscheidungsphase mit Chemo bei DLBCL.

Kann Dir nur so viel sagen, dass mir ein namhafter Professor und Koryphäe bei Lymphkrebs sagte, dass P-Benda eine am wenigsten wirkende Chemotherapie wäre.
Standardschema sei R-CHOP bzw. das neuere, seit Mai auch zugelassene Pola-R-CHOP Schema.
Wer Anthrazykline schwer verträgt bzw. damit schon mal vorbehandelt wurde, da kann man diese austauschen gegen Caelyx oder Myocet, da weniger kardiotoxisch.

Alle guten Wünsche

Gruss Selma
__________________
~ Dummheit geht oft Hand in Hand mit Bosheit. ~ [Heinrich Heine]
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:21 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2022 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD