Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 07.02.2021, 19:31
Camak Camak ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2012
Beiträge: 2
Standard Crizotinib bei NSCLC - Erfahrungen?

Wer könnte mir von Erfahrungen mit dem Medikament Crizotinib berichten (gehört zur zielgerichteten Therapie, also eher einem neuen Ansatz)? Sowohl hinsichtlich Nebenwirkungen als auch Heilungschancen?
Eine Bekannte von mir hat nicht-kleinzelligen Lungenkrebs im Stadium IVB (mit Metastasen in der Leber). Dann kommt dieses Medikament nach den Leitlinien erstmals zum Einsatz (ich hoffe ich habe das richtig verstanden).
Es wird in diesem Fall eingesetzt, da die Mutation MET-Exon 14-Skipping vorliegt.
Danke und lieben Gruß
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.02.2021, 11:32
dagehtnochwas dagehtnochwas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2014
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 269
Standard AW: Crizotinib bei NSCLC - Erfahrungen?

Hallo Camak,
Crizotinib ist ein Erstgenerationsmedikament aus der Reihe der zielgerichteten Therapien für ALK und ein paar anderer Mutationen, u.a. MET EX14.

Im Allgemeinen ist Crizotinib gut verträglich und macht keine Probleme.
Mit einem Bronchialkarzinom im Stadium 4b befindet man sich nicht mehr in einem kurativen Rahmen, sondern wird palliativ (d.h. ohne Aussicht auf Heilung) behandelt. Das Stadium mit Lebermetastasen lässt es einfach mit den heutigen Mitteln nicht zu, wieder Gesund zu werden. Was nicht heißen muss, dass man in kürzester Zeit das zeitliche segnen muss. Ich selbst lebe mit einer aktiven ALK Mutation seit 2014.

Alles Gute!

LG dagehtnochwas
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.02.2021, 19:55
Onkogast Onkogast ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Ort: Dresden
Beiträge: 101
Standard AW: Crizotinib bei NSCLC - Erfahrungen?

Gut zusammengefasst.

Die Wirkung kann sich nicht oder nur kurz, oder aber, was deutlich wahrscheinlicher ist, zum Teil sehr (und vor 5-10 Jahren noch unvorstellbar) lange, einstellen.

Im Übrigen stehen bereits Nachfolgepräparate, oder eben auch die klassische Chemo- und/oder Antikörper- oder Immuntherapie bereit.

Natürlich alles im Bereich des Möglichen im jeweiligen Allgemeinzustand.

Eine Krebserkrankung ist nicht planbar - in der modernen Medizin (zum Glück) immer weniger.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.02.2021, 21:23
Camak Camak ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2012
Beiträge: 2
Standard AW: Crizotinib bei NSCLC - Erfahrungen?

Vielen Dank für euere Antworten.
Von Heilung gehe ich gar nicht aus, sondern eher davon, die Erkrankung in einem chronischen Zustand zu halten. Ob dies mit Lebermetastasen möglich ist, weiß ich nicht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
crizotinib, lungenkrebs, nicht-kleinzellig, nsclc


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:26 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD