Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1711  
Alt 12.05.2012, 23:55
dayo dayo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 310
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

so viel zu chlorophyll

http://en.wikipedia.org/wiki/Chlorophyll

@ kai hoger : ich wuerde nicht warten, bis ein rezidiv da ist !!
Mit Zitat antworten
  #1712  
Alt 03.06.2012, 21:50
dayo dayo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 310
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

hallo, ich denke, das solltet ihr lesen !!

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/1...ncr.24288/full

liebe gruesse
Mit Zitat antworten
  #1713  
Alt 05.06.2012, 00:20
dayo dayo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 310
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

hallo ihr lieben, ich bin wieder mal am suchen und habe 'wieder' was zu 'chloroquine' gefunden

http://www.csef.colostate.edu/2008_A...s_Susannah.pdf

wie schon aus dem eintrag von gestern hervorgeht, bringt die gleichzeitige gabe von chloroquine zu bestrahlung und chemo bessere ergebnisse als die bisherigen behandlungsmethoden... lasst euch den abstract uebersetzen, wenn ihr ihn nicht auf englisch lesen koennt, ich denke mal, dass sich das lohnt!! er vergleicht alle behandlungsmethoden und ihre ergebnisse

klar, die zugabe von chloroquine oder noch besser hydroxychloroquine kann keinen hirntumor heilen, kann aber die ueberlebenszeiten zu den gaengigen behandlungsmethoden 'lebenswert' verdoppeln... und das mit geringsten nebenwirkungen ,das ist durch studien bewiesen

das sollte doch unsere aerzte endlich mal zum nachdenken anregen...

melde mich wieder, wenn ich was neues finde................

bis dahin liebe gruesse
Mit Zitat antworten
  #1714  
Alt 10.08.2012, 00:33
dayo dayo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 310
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

hallo ihr lieben,

ich wollte euch den heutigen eintrag von willi aus der hirntumorliste reinstellen, leider klappte das nicht



habe dann selber mal nachgesucht und folgendes gefunden...

http://www.scienceblogs.de/science_m...rebszellen.php

ich bin, wie willi weiterhin der ueberzeugung, dass die zusaetzliche einnahme von chloroquine bzw. hydroxychloroquine oder auch mefloquine gleichzeitig zu bestrahlung und chemo eine deutliche lebensverlaengerung bewirken kann!!

sprecht das mit euren docs ab und macht sie unbedingt auf die studien aufmerksam und ja...... macht das beste fuer euch daraus !!!!

ich druecke euch feste

liebe gruesse

Geändert von dayo (10.08.2012 um 09:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #1715  
Alt 11.08.2012, 00:48
dayo dayo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 310
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

hallo zusammen,

ich habe den link von willi leider nicht mehr, vielleicht kann ja 'khk' oder 'chris' den link reinstellen, oder jemand anderes, der in der liste eingetragen ist.... waere schoen, wenn ihr das machen wuerdet...

liebe gruesse
Mit Zitat antworten
  #1716  
Alt 14.08.2012, 23:57
dayo dayo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 310
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

hi chris, danke dass du den einen eintrag von willi reingestellt hast !!
da muss aber ein missverstaendnis vorliegen, denn nicht willi hatte einen 'link' reingestellt (klar das es den nicht geben kann), sondern ich habe versucht, einen 'link' zu willis zweiten eintrag reinzustellen, den ich als wichtig empfand..was aber nicht funktionieren konnte, da ich die mails aus der ht-liste versehentlich geloescht hatte...
vielleicht hast du den ja noch und kannst ihn reinstellen..
alles gute fuer dich mit lieben gruessen aus suedfrankreich
Mit Zitat antworten
  #1717  
Alt 15.09.2012, 01:08
dayo dayo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 310
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

hallo.... vor ein paar tagen hatte ich eine mail anfrage aus dem bauchspeicheldruesen forum, was ich denn von einer zusaetzlichen behandlung mit 'metformin' halte....metformin ist unter dem mamen 'glucophage' ein mittel gegen diabetes, dass ich selber vor kurzem abgelehnt habe, weil es zu sehr auf die leber geht....anschliessend habe ich mal gegoogelt und gelesen, dass da echt was dran sein koennte.

http://www.virtualtrials.com/news3.cfm?item=5100

sucht mal nach unter 'metformin and cancer'

liebe gruesse an euch alle !!!
Mit Zitat antworten
  #1718  
Alt 15.09.2012, 23:28
Benutzerbild von HeikesFreundin
HeikesFreundin HeikesFreundin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 929
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

Ähnliches ist auch hier zu lesen:
Zitat:
Ein protektiver Effekt von Metformin in Bezug auf die Tumormortalität ist eindeutig.
Anm.: Mortalität = Sterblichkeit, hier also Tumorsterblichkeit.

.... klickt mal hier .... Quelle



Liebe Grüße, Angie
__________________
... meine Freundin Heike ist am 24. Mai 2010 mit 48 J ganz friedlich für immer eingeschlafen ...

... meine liebe Freundin Lilli44 - auch Du hast für immer Deinen Platz in meinem Herzen ...


... I`ll see you when the sun sets!!!
Mit Zitat antworten
  #1719  
Alt 16.09.2012, 00:36
dayo dayo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 310
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

danke fuer deinen eintrag, angie...

nun stellt sich die frage, was temodal in verbindung mit hydroxychloroquine und metformin bewirken koennte...ich denke mal einiges mehr als die standard therapie alleine...
Mit Zitat antworten
  #1720  
Alt 23.09.2012, 12:53
dayo dayo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 310
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

hallo, ich habe heute ein mail von 'virtual trials' bekommen. schaut euch das video mal an, das ist sehr vielverspechend

http://virtualtrials.com/news3.cfm?item=5355

liebe gruesse und alles gute !
Mit Zitat antworten
  #1721  
Alt 23.09.2012, 13:23
Der_Chris87 Der_Chris87 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2011
Beiträge: 271
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

Das hört sich doch mal echt gut an. Vielleicht ist das ja endlich mal der Durchbruch, auf den wir alle warten. Wie lange wird das wohl dauern, bis es überall eingesetzt wird, falls es sich als so wirksam erweist?
__________________
"Lass Nahrung deine Medizin sein und Medizin deine Nahrung!" Hippokrates (460 - 377 v Chr.)
Mit Zitat antworten
  #1722  
Alt 28.12.2012, 00:46
dayo dayo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 310
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

heute ist der 7. jahrestag....meine kleine ist vor sieben jahren ohne kaempfen zu muessen eingeschlafen...einfach so hat sie sich ganz still verabschiedet....
und ich lese und schreibe 'immer' noch hier, kein wunder, hatte ich doch sooo viel hilfe und zuspruch von euch allen bekommen , fuer den ich mich unendlich bedanke!!

lasst euch alle lieb umarmen, ich druecke euch feste !!
Mit Zitat antworten
  #1723  
Alt 28.12.2012, 22:38
Benutzerbild von KHK
KHK KHK ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.08.2005
Beiträge: 297
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

Hallo Dayo,

erstmal noch nachträglich schöne Weihnachten und im Voraus einen guten Rutsch! Wie doch die Zeit vergeht! 7 Jahre ist es schon her, daß Du Deine Frau verloren hast... Und ich lebe jetzt schon fast 8 1/2 Jahre mit meinen Tumorresten und eigentlich gehts mir nicht so schlecht... Des hätte ich damals nie für möglich gehalten.

Was die von Dir erwähnte Studie angeht, ist jq noch nicht sicher, ob es wirklich was bringt, auch wenn Cedars Sinai einen guten Ruf hat. Weißt Du was über die Unterschiede zwischen der Studie und dem was der Prof. van Gool in Leuven mit dendritiischen Zellen macht?

Noch eine schöne Zeit zwischen den Jahren,

Kai-Hoger
Mit Zitat antworten
  #1724  
Alt 29.12.2012, 01:24
dayo dayo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 310
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

hi kai hoger,
leider kann ich dir dazu nichts neues berichten....es wird sicher weiter mit dendritischen zellen geforscht, so wie in heidelberg, wo auch 'julian' aus der franzoesischen 'gfme' liste behandelt wurde....leider hatte ihm das auch nicht geholfen, du hast ja schon gelesen, dass er uns verlassen hat...soo jung !!!
ich denke weiterhin, dass der beste therapie-zusatz das 'chloroquine' ist, inzwischen schreiben ja auch einige in der 'hirntumorliste', dass sie das nehmen, empfohlen von ihren aerzten....
ich wuensche dir von ganzem herzen, dass es dir weiterhin so gut geht, wie bei deinem besuch bei uns..!!
lass dich lieb druecken und komm wieder
Mit Zitat antworten
  #1725  
Alt 06.01.2013, 15:11
Benutzerbild von KHK
KHK KHK ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.08.2005
Beiträge: 297
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

Hallo Dayo,

Erstmal ein sehr gutes Jahr 2013 für Dich, Deine Freundin und natürlich auch alle anderen hier!

Der 'Julian' aus der franzoesischen 'gfme' wurde so weit wie ich es verstanden habe, nicht in Heidelberg behandelt... Ich glaube der 'Mario' von derselben Liste wurde in Heidelberg mit Parvoviren behandelt, aber nicht mit dendritischen Zellen. Was den 'Julian' angeht, weiß ich, daß er seinen Tumor aber auch sehr gut mit viel Zucker (~ 1,5 l Cola pro Tag) ernährt hat. Gut, gesund wäre er auch ohne Cola nicht geworden, aber der Tumor wäre vielleicht etwas langsamer gewachsen und er hätte vielleicht noch ein bisschen länger gelebt... Man benutzt ja nicht umsonst radioaktiv markierten Zucker um nach Tumoren im Körper zu suchen.

Meine nächsten Meilensteine sind der 16.1 und der 25.1.13 weil an den Tagen wieder ein neues MRT und ein PET SCAN gemacht werden. Werde deshalb langsam etwas nervös, auch weil ich jetzt etwas mehr Probleme mit dem linken Fuß habe. Es muß aber nicht ein Rezidiv sein, ich hatte schon während der Strahlentherapie eine Verschlechterung des Fußes festgestellt. Und was jetzt mit dem Fuß weniger gut geht, geht mit den Augen und Armen dafür besser und da bei mir das alles ein bisschen verkoppelt zu sein scheint... Falls doch ein Rezidiv sichtbar sein sollte, würde ich es vielleicht 1, 2 Monate nur mit Chloroquine versuchen und dann wieder ein MRT. Aber so weit sind wir ja noch nicht...

Werd bestimmt noch mal nach Südfrankreich in diesem Leben kommen und dann bei euch guten Tag sagen.

Nochmal ein gutes neues Jahr und macht euch keinen Ärger mit irgendwelchen Gesundheitsproblemen,

Kai-Hoger
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:29 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD