Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Speiseröhrenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #76  
Alt 11.06.2020, 10:43
Niesschen Niesschen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 39
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Guten Morgen!

Ich bin schon am 18.5. operiert worden, da es mir wieder schlechter ging und ich mich pausenlos übergeben habe. Nicht mal Speichel konnte ich bei mir behalten.

Leider haben die Chirurgen während der OP auf Dünn und Dickdarm so viele "Auffälligkeiten" gefunden (sie gingen von Metastasen aus), dass die OP abgebrochen wurde. Die Auffälligkeiten wurden entfernt, das Zwerchfell geweitet, der Magen von allen Verwachsungen zum Zwerchfell und zur Lunge befreit und der Darm verlegt, damit er nicht wieder hochrutscht.

Die paar Tage nach der OP waren schrecklich, da alle von einer großen Peritonealkarzinose ausgegangen sind.
Dann kam aber die Erlösung aus dem Labor: keine Metastasen! Seitdem bin ich einfach nur glücklich!

Meinem Magen geht es seit der OP auch gut. Ich erbreche nicht mehr, ich kann total gut trinken, auch Abends was ich vorher noch nie konnte. Essen habe ich noch nicht probiert, soll ich mir noch Zeit mit lassen. Ich bin ja über die Dünndarmsonde ernährt und im Moment macht es mir nicht viel aus nicht zu essen. Ich bin einfach froh, dass es mir körperlich gut geht. So gut ging es mir das ganze Jahr nicht.
Meine Psyche hat etwas gelitten durch die Tage im Glauben, dass alles alles voll mit karzinose ist.
Mittlerweile geht es mir aber wieder besser.

Die Tumorkonferenz hat wegen der peritonealkarzinose die bei der OP davor gefunden wurde Chemotherapie und Antikörpertherapie vorgeschlagen. Ich habe aber abgelehnt. Ich brauche eine Pause. Bis August, da ist wieder CT und Gastroskopie, mache ich Pause, dann wird neu entschieden welche Therapie ansteht. Damit wären die Ärzte einverstanden.

Ich genieße jetzt erstmal den Sommer mit meiner Familie. Danach sehen wir weiter.
Ich hoffe euch geht es gut!
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 13.06.2020, 15:06
monika.f monika.f ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Mannheim und Königswinter
Beiträge: 190
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Liebe Niesschen,

das freut mich total für dich! Und ich kann mir vorstellen, wie sehr du erleichtert bist!

Ich würde auch erst mal abwarten, bevor da auf Verdacht hin behandelt wird und du dich wieder nicht erholen kannst.

Bei mir war's ja so, dass bei der Spiegelung Anfang Dezember in der Probe Tumorzellen gefunden wurden. Seitdem hatte ich drei weitere Spiegelungen, und es war nichts Bösartiges mehr dabei, 'nur' Entzündung. (Besprechnung mit der Onkologin nächste Woche, aber es war ja vorher schon die Rede davon, nur zu beobachten.) Und der Tenor bei den Ärzten ist, dass das im Dezember vielleicht falsch positiv gewertet wurde. Oder eben das so klein war, dass es mit der Biopsie raus ist.

Vielleicht war das bei dir auch so? Also dass es entweder keine Peritonalkarzinose war, oder mit der Probenentnahme alles entfernt wurde?

Ja, mach Pause, erhol dich mal, und vielleicht kannst du auch bald mal wieder was essen!

Liebe Grüße,

Monika
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 14.06.2020, 11:52
Niesschen Niesschen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 39
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo Monika,

Die Metastase war 0,6 cm klein, ist aber komplett entfernt worden. Die Schnittränder waren ohne Krebszellen.

Morgen fange ich endlich mit Rehasport an, durch die ops und Corona hat sich das alles etwas gezogen. Und wenn es jetzt alles gut ist möchte ich auch wieder ein paar Stunden arbeiten gehen. Nicht viel, aber ein bisschen.

Liebe Grüße
Niesschen
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 17.06.2020, 08:03
Benutzerbild von Honigtopf
Honigtopf Honigtopf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2019
Beiträge: 37
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Pause hört sich gut an!!!
Sehr gut, dass es Dir körperlich etwas besser geht!

Mein Vater hat leider sehr stark abgenommen und keinen Appetit mehr. Irgendwie seltsam, da er nach der OP und dem langen Aufenthalt auf der Intensivstation so gut beieinander war und recht viel essen konnte. Wir vermuten, dass das noch die Nachwirkungen der letzten Chemo sind.
__________________
LG

Honigtopf
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 24.07.2020, 10:24
Niesschen Niesschen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 39
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo!

Wie geht es euch bzw. euren Angehörigen?

Mir geht es sehr gut. Ich bin fit, schaffe alles wieder wie früher.
Trinken klappt auch super, zum ersten Mal ohne Probleme. Essen geht auch schon ein bisschen, darüber bin ich sehr glücklich! Die Sondenernährung konnte ich schon ein wenig runterschrauben und ich habe ein paar Kilo zugenommen.
Ich bereue gar nicht, dass ich die Chemo abgelehnt habe. Mir geht es endlich mal richtig gut. Ich hoffe sehr, dass bei den nächsten Untersuchungen keine böse Überraschung kommt. Dann würde ich nämlich endlich wieder ein bisschen arbeiten gehen.

Obwohl ich auch sagen muß, dass ich mich nicht besonders sicher fühle trotz Nachsorge. Denn 2 Tage bevor die Metastase bei der OP entdeckt wurde, war ich im CT und da wurde die Metastase nicht gesehen. Wie kann das sein?
Das muß ich beim nächsten Besuch beim Onkologen Mal fragen.

Ich wünsche euch alles Liebe und einen schönen Tag!

Liebe Grüße
Niesschen
Mit Zitat antworten
  #81  
Alt 12.08.2020, 11:46
monika.f monika.f ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Mannheim und Königswinter
Beiträge: 190
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Liebe Niesschen,
Zitat:
Zitat von Niesschen
Denn 2 Tage bevor die Metastase bei der OP entdeckt wurde, war ich im CT und da wurde die Metastase nicht gesehen. Wie kann das sein?
Das muß ich beim nächsten Besuch beim Onkologen Mal fragen.
Sie war doch sehr klein? Vielleicht zu klein fürs CT? Alles Gute für deine Untersuchungen nächste Woche! (Ich habe am Mittwoch die nächste Spiegelung.)

Liebe Grüße,
Monika

Liebe Honigtopf,
Zitat:
Zitat von Honigtopf
Einer Kur gegenüber ist er mittlerweile aufgeschlossen, hat sogar schon einen Termin für Anfang November. Er steht auch auf der Warteliste, allerdings fühlt er sich momentan nicht in der Lage, Reha-Maßnahmen wahrzunehmen, ist daher ganz froh mit dem November-Termin.
(Könnten die Rückenschmerzen vom erhöht Schlafen in Rückenlage kommen? Hatte ich eine Zeit lang nach der OP, bis ich wieder auf der Seite liegen konnte.)

Auch von mir alles Gute für dich und deinen Vater!

Liebe Grüße,
Monika

Geändert von gitti2002 (12.08.2020 um 12:42 Uhr) Grund: zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 13.08.2020, 05:36
Cordula1967 Cordula1967 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2020
Ort: Castrop-Rauxel
Beiträge: 1
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo ihr Lieben,

seit einigen Tagen verfolge ich nun bereits eure Beiträge und wage mich nun endlich einmal aus dem Schatten der stillen Beobachterin.

Auch bei mir wurde bei einer Magenspiegelung ein Adenokarzinom am Übergang zum Magen entdeckt.
Am 22.06. fing für mich die Welt an, anders zu drehen.

Welch ein Schock, die mitleidigen Blicke der jungen Ärztin und ihre Aussage ´siesinddochnochsojung' zog mir alles unter den Füßen weg. Dann das Googeln im Krankenzimmer und das Ergebnis einer Überlebensprognose von 20% für die nächsten 5 Jahre. Von meinem Lebenspartner wollte ich mich direkt trennen, für meine Kinder schrieb ich bereits in Gedanken kleine Briefe zu ihren wichtigsten Lebensabschnitten, Geburtstagsgrüße bis zur Volljährigkeit, Glückwünsche zum
Abitur (Wie soll der das ohne mich schaffen? ), Hochzeit, Geburt des 1. Kindes ...
Zwei Tage später wusste ich, dass ich nach der 1. Tumorkonferenz noch eine Zweitmeinung bei Frau Dr. B in Köln einholen möchte und bin nun in der 3. Woche der neoadiuvanten CROSS-Therapie vor der bevorstehenden Magenresektion an der Uniklinik Köln.
Ziemlich viel in kurzer Zeit.
Nicht viel Luft geholt.
Aber optimistisch, und das nicht zuletzt vor allem auch wegen eurer vielen positiven, Mut machenden Beiträge.

Ich danke euch dafür! Weiter so, ich mache mit!

Liebe Grüße
Cordula
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 18.08.2020, 11:14
Niesschen Niesschen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 39
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo ihr Lieben,

Herzlich willkommen Cordula!
Wie alt bist du denn wenn ich fragen darf. Ich bin 38 Jahre und einige Ärzte reagieren auch immer sehr betroffen wenn sie meine Diagnose hören. Dabei denke ich, dass es in jedem Alter schrecklich ist und natürlich in keinem Leben Platz hat.

Ich finde gut, dass du in Köln bist. Es ist zwar ein Riesenhaus aber die haben einfach Ahnung davon. Jetzt kannst du Schritt für Schritt deine Therapie machen, dann Päuschen und dann kommt der nächste Schritt. Wie verträgst du denn die Therapie?
Das Leben wie es vorher war wird plötzlich total ausgebremst. Aber auch im neuen Leben findet man sich mit der Zeit zurecht und ich habe gelernt gelassener mit der Erkrankung umzugehen.

Ich bin im Moment wieder in der Warteschleife. Gestern hatte ich Nachsorge und muß noch eine Woche auf die Ergebnisse warten. Das finde ich schrecklich. Immer diese Warterei. Ich versuche mir den Kalender maximal voll zu packen, dann geht die Zeit schneller vorbei.

Ich grüße euch alle herzlich!

Monika, dir auch alles Gute für die Spiegelung.
Ach ja, der Onkologe sagte, dass man Bauchfellmetas frühestens ab einer Größe von 0,5cmim CT sieht. Bin jetzt auch wieder schlauer!

Niesschen
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 25.08.2020, 13:00
monika.f monika.f ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Mannheim und Königswinter
Beiträge: 190
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Liebe Niesschen,

du hast wahrscheinlich inzwischen dein Ergebnis, und ich hoffe, es ist gut!

Ich bin jetzt in der Warteschleife, rechne aber damit, im Laufe der Woche zu erfahren, was die Biopsien ergeben haben. (Nichts offensichtlich außer Gastritis, sieht auf dem Foto im Bericht nicht schön aus!)

Ansonsten hatte ich die Ärztin beim Aufklärungsgespräch drauf angesprochen, dass ich seit ein paar Wochen eine Art dezentes Seitenstechen habe. Sie hat mich gleich zum Ultraschall geschickt, aber da war nichts Besonderes erkennbar. Mir ist dann eingefallen, dass letztes Jahr auf einem CT-Befund stand 'Chialiditi-Syndrom'. Als ich sie dann beim Termin darauf angesprochen habe, meinte sie, ja, das ist das.

Also das Syndrom bedeutet, dass sich ein Teil des Dickdarms zwischen Zwerchfell und Leber verlagert hat. Nicht behandlungsbedürftig, wenn keine Schmerzen oder Einklemmungen da sind. Hattest Du nicht was Ähnliches? Ich frage mich, ob es durch die OP entstanden sein könnte, weil da doch der Magen 'abgehängt' wird.

Ich muss wohl doch mal eine Darmspiegelung machen lassen.

Liebe Grüße und alles Gute für dich,

Monika
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 28.08.2020, 08:19
Niesschen Niesschen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 39
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Guten Morgen,

Schön, dass es bisher gut aussieht bei dir. Ich drücke dir die Daumen, dass die Histologie das gleiche sagt.

Bei mir war der Dickdarm durch das Zwerchfell in den Brustraum gerutscht und abgeklemmt.

Meine Nachsorge war soweit okay. Nur ein Eierstock war im CT vergrößert und freie Flüssigkeit drum herum. Das sollte ich beim Gynäkologen abklären lassen.
Da war ich nun. Ich habe eine Zyste auf und drei Raumvorderungen im Eierstock. Mein Gynäkologe hat mich damit in die Klinik geschickt. Der Termin ist nächste Woche. Wahrscheinlich muß der Eierstock raus.
Ich bin natürlich nicht sehr begeistert, dass schon wieder etwas ist. Ob gut oder bösartig konnte der Arzt mir natürlich nicht sagen.

Nun habe ich erstmal ein schönes Wochenende vor mir. Ich fahre mit meinen 3 längsten Freundinnen übers Wochenende weg.
Die Aufregung vor dem Ergebnis hat mir diesmal ganz schön zugesetzt.
Nun hoffe ich, dass das mit dem Eierstock schnell und unkompliziert wird. Diese ewige Warterei.

Ich versuche so gelassen wie es geht zu bleiben, ändern kann ich eh nichts dran.

Habt ein schönes Wochenende!
Niesschen
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 29.08.2020, 11:13
henk39 henk39 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2016
Ort: Köln
Beiträge: 21
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo Niesschen,

ich denke an Dich und drücke Dir die Daumen für nächste Woche....
Genieße Dein WE!

Henk
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 09.09.2020, 10:26
Niesschen Niesschen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 39
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo zusammen,

Ich habe die Beiträge gefunden.

Ich möchte euch noch mitteilen wie es bei mir weitergeht.
Die Eierstöcke sehen nicht gut aus. Evtl sind Metastasen drin. Nächste Woche werde ich wieder operiert. Die Chirurgen machen den Schnitt, da ich ja schon 5x am Bauch operiert wurde. Die schauen sich alles an, hab bisschen Aszites im Bauch und paar markante Lymphknoten und den gestiegenen TM. Dann kommt der Gynäkologe und entscheidet was mit den Eierstöcken passiert.

Ich bin eigentlich immer ein positiver Mensch aber ich glaube leider, dass es Metastasen sind. Was soll sonst so plötzlich innerhalb von 3 Monaten in den Eierstöcken wachsen?! Ich bin froh, dass die OP schon nächste Woche stattfindet. Dann haben wir endlich Klarheit.
Nur Chemo mag ich nicht machen. Das ist ja mein persönlicher Horror.

Bis dahin genieße ich die Zeit und besonders, dass es mir gut geht. Nach der OP versuche ich so schnell wie es geht wieder fit zu werden und das Krankenhaus in Rekordzeit wieder zu verlassen.
Ich möchte dieser Krankheit nicht noch mehr Raum in meinem Leben und im Leben meiner Familie geben, als sie sich eh schon einnimmt.

Honigtopf, dein Vater wird nicht vergessen!

Macht es gut!
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 09.09.2020, 10:39
Benutzerbild von Honigtopf
Honigtopf Honigtopf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2019
Beiträge: 37
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Liebe Niesschen,

das tut mir so leid zu hören! :-(
Ich hoffe inständig für dich und deine Familie, dass es doch keine Metastasen sind!!! Drücke ganz fest die Daumen!
Ganz liebe Grüße auch von meiner Mutter: du sollst positiv bleiben!

Werde ganz schnell wieder fit und komme ganz schnell wieder aus dem KH!
Bitte berichte, wie es weitergegangen ist.

Wir sind im Moment in der Irgendwie- Funktionierphase...
__________________
LG

Honigtopf
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 16.09.2020, 13:32
monika.f monika.f ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Mannheim und Königswinter
Beiträge: 190
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Liebe Niesschen,

vielleicht hast du die OP ja schon hinter dir. Ich wünsche dir und deiner Familie sehr, dass du bald wieder gesund bist!

Alles Gute,

Monika
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 22.09.2020, 10:56
Niesschen Niesschen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2019
Beiträge: 39
Standard AW: Adenokarzinom 5cm/ T3, N1, M0

Hallo ihr Lieben,

Ich bin wieder zurück zu Hause. Letzten Donnerstag wurden mir die Eierstöcke entfernt. In beiden waren 7 cm große Tumoren. Krukenberg Metastasen heißen sie. Der Rest vom Bauch sah gut aus, keine weiteren Auffälligkeiten.
Nun dauert es wieder bis der riesen Schnitt vom Brustbein bis zum Schambein verheilt ist. Aber mir geht es schon ziemlich gut. Hab nur wenig Schmerzen.
Heute Abend ist Tumorkonferenz. Ich hoffe wieder sehr um eine Chemo herumzukommen. Die Chancen stehen gut, da die Metastasen ja nur lokal in den Eierstöcken waren.
Jetzt muss ich zum Gynäkologen, bekomme Hormon-Pflaster gegen die vorzeitigen Wechseljahre, die nun ohne Eierstöcke einsetzen würden.
Immer was neues.

Ich wünsche euch einen sonnigen Tag.

Honigtopf, dein Vater beschert uns bestimmt dieses wunderbare Wetter!

Liebe Grüße
Niesschen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:02 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD