Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 19.06.2019, 12:38
Reno Reno ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.04.2019
Beiträge: 54
Standard AW: Befund - offene Fragen

Hey ich würde wie die Vorredner schon schreiben auf jeden fall eine Zweitmeinung einholen.
Den bei mir war es genau wie bei dir RLA oder Chemo bin dann zu Prof D aus Hamburg gefahren. Er ist der Hodentumor Zentrum Leiter und auch dabei gerade einen neuen Tumormarker zu erforschen diesen kann man schon bei ihm abnehmen lassen. Das hat mir persönlich die Entscheidungen sehr erleichtert, schau dir das Interview an.

Ansonsten mach bitte nichts ohne Zweite Meinung!
Lg Reno

Geändert von gitti2002 (20.06.2019 um 00:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 19.06.2019, 16:43
MelH MelH ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2019
Beiträge: 7
Standard AW: Befund - offene Fragen

Wie genau geht das denn mit der Zweitmeinung? Der Urologe setzt sich wirklich sehr engagiert ein und kümmert sich um vieles. So auch jetzt um einen zeitnahen Termin in Stuttgart zur minimalinvasiven OP. Kann ich die Unterlagen irgendwo einreichen oder muss er das machen?
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 19.06.2019, 20:58
Merasil Merasil ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2018
Beiträge: 177
Standard AW: Befund - offene Fragen

Entweder über das zweitmeinungsportal (muss der Arzt machen) oder ihr kümmert euch selbst drum. Einfach einen Termin ausmachen beim gewünschten Arzt, oder falls zu weit weg, fragen ob er auch eine telefonische Beratung machen würde. Ggf. die Unterlagen dann ihm per Mail schicken, so dass der Arzt sich ein Bild machen kann.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 21.06.2019, 12:45
MelH MelH ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2019
Beiträge: 7
Standard AW: Befund - offene Fragen

Danke für eure vielen Hinweise auf eine Zweitmeinung. Der behandelnde Urologe war diesem gegenüber sehr offen und hat sich mit Prof. H. (Wurde hier auch schon oft genannt) besprochen. Der Verlauf wird von allen als untypisch empfunden und am ehesten wird ein seltenes sogenanntes growing Teratom vermutet. Als Methode der ersten Wahl empfehlen alle jetzt die RLA minimalinvasiv. Alternativ könnte man es mit Chemo versuchen.
Entschieden hat mein Mann sich somit auch für die RLA übernächste Woche in Stuttgart.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:40 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD