Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 13.02.2020, 23:13
Dan137 Dan137 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2014
Beiträge: 16
Standard AW: Teratom - pT1 pL0 pV0 R0 Pn0

Hallo zusammen,

ich wollte mich eigentlich wenn ich wieder topfit bin nochmal in meinem Thread melden und das Thema für mich abschließen... aber irgendwie klappt das nicht.

Die Pathologie hat mittlerweile auf mein Drängen Dr Google zugestimmt - meine "Epidermoidzyste" ist gutartig und keine Nachsorge nötig. Ich hab auch ein/zwei Threads hier im Forum gefunden, die das genauso sehen.

Hab trotzdem ein MRT und halbjährlich Ultraschall/Marker gemacht, aber die Sache eigentlich abgehakt.

Nun habe ich seit Okt gesundheitliche Probleme. Zuerst Oberbauchschmerzen die mit Magensäureblockern verschwunden sind. Dann aber auch neurologische Probleme (ständig einschlafende Arme/Beine, pelzige Finger, Zehen, Zunge oder Gaumen und Kribbeln am äußeren Oberschenkel auf der Seite wo der Schnitt war) - ich hab dabei gute und schlechte Tage und es mal eher in den Händen dann wieder in den Beinen.. Alkohol macht es definitiv schlimmer - aber alles ohne je ne Chemo gemacht zu haben!

Alle Blutwerte waren unauffällig (außer Vit D Mangel) und der Hausarzt hat sich wirklich viel angeguckt (Borrelien, Entzündung, Rheuma, Zucker...). Neurologe hat nichts festgestellt (inkl. MRT vom Kopf) und meint es ist psychosomatisch. Tumormaker beim Urologen wie immer im Normbereich... jetzt hab ich aber doch nochmal einen MRT Abdomen Termin in zwei Wochen.

Im Forum hab ich in letzter Zeit immer mal wieder von neurologischen Problemen gelesen.. kann soetwas auch eine Nebenwirkung der OP sein? Der Urologe hat einmal Testosteron gemacht, sich darauf hin aber nicht gemeldet, so dass ich von Normwerten ausgegangen bin..

Lange Rede kurzer Sinn - ich renne seit Monaten von Arzt zu Arzt aber bin mir immernoch sicher, dass es da nen handfesten Grund gibt. Und die zeitliche Nähe zu der HK Geschichte ist doch auffällig.

Danke fürs Lesen, vielleicht hat ja jemand ne Idee was ich noch machen könnte
Daniel
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 14.02.2020, 11:46
achi achi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2018
Beiträge: 55
Standard AW: Teratom - pT1 pL0 pV0 R0 Pn0

Mahlzeit,

hätte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass so viele Leute ähnliche Symptome haben, speziell wie bei dir ohne Chemo-Therapie.
Übrigens hat es bei mir auch mit Magenproblemen begonnen, die mit Pantoprozol behandalt wurden.

LG
__________________
10/18 Gynäkomastie
10/18 ß-HCG positiv; CT-Befund: LK 1,6 cm
11/18 Orchiektomie; Histo: Nicht-Seminom (60%EC & 40%Seminom);Stadium IIa
11/18 Marker neg. Post-OP
12/18 Re-Stag. 6 Wochen Post-OP o. Befund (CT & Marker);Stadium I
03/19 1.Nachsorge o. Befund (MRT/CT & Marker)
06/19 2.Nachsorge o. Befund (Ultraschall & Marker)
09/19 3.Nachsorge o. Befund (MRT/Röntgen & Marker)
04/20 4.Nachsorge o. Befund (MRT/Röntgen & Marker)
08/20 5.Nachsorge o. Befund (Marker)
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 14.02.2020, 12:52
Dan137 Dan137 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2014
Beiträge: 16
Standard AW: Teratom - pT1 pL0 pV0 R0 Pn0

Ich dachte auch erst, dass es vom Omeprazol kommt. Es fing genau damit an und "Ameisenlaufen" steht in den Nebenwirkungen und nach dem Absetzen hab ich noch zwei Wochen gehofft, dass meine Probleme aufhören bevor ich zum Arzt bin.

Ich geh jetzt nochmal zu nem anderen Neurologen und wie gesagt zum MRT. Falls was rauskommt, gebe ich Bescheid.

VG Daniel
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 15.02.2020, 08:32
EggSackt EggSackt ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2019
Beiträge: 49
Standard AW: Teratom - pT1 pL0 pV0 R0 Pn0

Es ist aber auch immer wieder die Psyche die solche Symptome triggern und/oder verstärken.

Ein Stück weit sind wir wohl alle Spinner
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 15.02.2020, 12:36
achi achi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2018
Beiträge: 55
Standard AW: Teratom - pT1 pL0 pV0 R0 Pn0

Mit diesen Argument wird man leider des Öfteren abgestempelt
__________________
10/18 Gynäkomastie
10/18 ß-HCG positiv; CT-Befund: LK 1,6 cm
11/18 Orchiektomie; Histo: Nicht-Seminom (60%EC & 40%Seminom);Stadium IIa
11/18 Marker neg. Post-OP
12/18 Re-Stag. 6 Wochen Post-OP o. Befund (CT & Marker);Stadium I
03/19 1.Nachsorge o. Befund (MRT/CT & Marker)
06/19 2.Nachsorge o. Befund (Ultraschall & Marker)
09/19 3.Nachsorge o. Befund (MRT/Röntgen & Marker)
04/20 4.Nachsorge o. Befund (MRT/Röntgen & Marker)
08/20 5.Nachsorge o. Befund (Marker)
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 04.03.2020, 18:38
achi achi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2018
Beiträge: 55
Standard AW: Teratom - pT1 pL0 pV0 R0 Pn0

Habe gestern Abend zu dem Thema zufälligerweise einen Beitrag zu einer amerikanischen Studie gefunden, die sich mit Autoimmunreaktionen aufgrund des Hodenkrebs beschäftigt.

https://www.aerzteblatt.de/nachricht...mmunerkrankung

Werde ich demnächst mal beim Urologen ansprechen.
__________________
10/18 Gynäkomastie
10/18 ß-HCG positiv; CT-Befund: LK 1,6 cm
11/18 Orchiektomie; Histo: Nicht-Seminom (60%EC & 40%Seminom);Stadium IIa
11/18 Marker neg. Post-OP
12/18 Re-Stag. 6 Wochen Post-OP o. Befund (CT & Marker);Stadium I
03/19 1.Nachsorge o. Befund (MRT/CT & Marker)
06/19 2.Nachsorge o. Befund (Ultraschall & Marker)
09/19 3.Nachsorge o. Befund (MRT/Röntgen & Marker)
04/20 4.Nachsorge o. Befund (MRT/Röntgen & Marker)
08/20 5.Nachsorge o. Befund (Marker)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:59 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD