Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Über den Krebs-Kompass & Vermischtes > Sonstiges (alles was nirgendwo reinpaßt)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.04.2009, 20:24
Heikeaml Heikeaml ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.09.2006
Beiträge: 516
Standard ich weiß irgendwie nicht mehr weiter

Hallo zusammen
ich hab ein großes problem nun weiß ich nicht was ich machen soll !!!!!!!!
ich bin leide seit längern an zu schnellen puls (ruhepuls ca 90) nun kam da ein schwankender blutdruck dazu das heißt mal iss er hoch 160/100 dann wieder 116/85 an donnerstag bin ich dann um gekippt mein mann rief den rtw der mich in die notahtnahme des kh brauchte in diesen kh war ich schon öfters wen es mir nicht gut ging allso kennt man mich da schon ich kam da an und man sahen den schwestern an was sie dachten :na die schon wieder
mich nahm eine lernschweter in empfang mit den worten : melden sie sich erstmal da vorne an der sanitärtersagte zu der schwester sehn sie nicht das kann die frau nicht darauf fratze die lernschwester ihn an und was wollen sie hier ?als das geklärt war legte sie mir ein ekg an uund ich merkte sie hatte dabei schwierigkeiten nach einer zeit kam ein arzt untersuchte mich und sate ich müüse dableiben ich fragte warum er sagte wegen untersuchungen nix weiter und ging dann kam eine andere schwester und meinte ich solle zum rötngen geh und dann auf die station ich macht mich auf den weg alles ohne begleitung und mir war schwindlig hoch drei auf der stadion wurde ich empfangen setzen sie sich mal in die besucherecke da saß ich 2std dann kam ne schweater riß ne zimmertür auf mit den worten : wenn sie hier bleiben wollen da iss ne bett mein mann verschte dann ein arzt zusprechen ging nicht war auf viste allso ging ich mit mein mann war trinken ich hatte seit 7uhr morgens nix mehr getrunken als wir wieder kamen kam uns ne ärztin entgegen die uns an maulte sie hab ich gesucht ich versuchte ihr zu erklären das ich auf grund meiner vorrekrnkung angst vor den kh habe sie fragte mich dann und was wollen sie dann hier ? und ich wär ja schon öfter da gewesen und hätte stress gemacht ich solle mir ne pychologen suchen ich fragte nochmal ob die untersuchungen auch anbulant gemacht weren könnten sie sagte ja und sie sagte wenn ich nicht bleiben wollte könne sie mich nicht halten ich solle unterschreiben das ich gegen ärtzlichen rat gehe das tat ich und verschwand mir geht es imma noch nicht viel besser aber ich trau mich kein arzt auf zu suchen bei meiner kk hab ich schon angerufen die können mir nicht weiter helfen augenblicklich versuche ich mich mit mittel aus der apoteke auf recht zu halten
lg grüsse heike
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.04.2009, 17:44
Heikeaml Heikeaml ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.09.2006
Beiträge: 516
Standard AW: ich weiß irgendwie nicht mehr weiter

Hallo Silleke
erstmal vielen dank für deine antwort vorallen dafür das du mich verstehst was ja nicht selbst verständlich iss ja ich werde mir psychologische Hilfe
suchen bei mein hausarzt war ich schon und die untersuchungen laufen schon und sicherlich bin ich nicht ganz unschuldig an den geshehen aber trotzdem finde ich das verhalten von den personal mir gegenüber menschenverachten haben die nicht ein eid geschworen der besagt das sie zur hilfe verpflichtet sind egal ob sie den menschen mögen oder nicht ob er ihnen lästig is ob sie ihn für verückt halten ? oder erwarte ich zuviel von den ärzten und schwestern ? bin mir wirklich nicht mehr sicher was nun falsch oder richtig iss aber dein rat der iss gut und ich versteh vollkommen was du mir sagen willst
Lg Heike
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.06.2009, 19:13
frohsinn frohsinn ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.06.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 3.059
Frage AW: ich weiß irgendwie nicht mehr weiter

Hallo Heike, bin mal kurz auf deinen Seiten gelandet....wie gehts dir denn heute...Konnte dir der Allgemeinmediziner helfen oder mußtest du doch eine psychologische Sprechstunde in Anspruch nehmen.. Wenn ja denke ich,daß es dir jetzt besser geht - nicht mit dem Blutdruck- sondern von der Psyche her... den optimalen Blutdruck kann ja dein Allgemeinarzt gut einstellen... -vielleicht- und das mit dem Seelenleben bekommen die Psychologen ganz gut hin...Falls du magst und Zeit hast kannst du mir ja ein paar Zeilen hier lassen. Alles Gute bis dahin ,Gruß Frohsinn
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:33 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD