Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #2686  
Alt 12.01.2020, 12:42
Wolliby Wolliby ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2020
Beiträge: 4
Standard AW: Plauder-Thread

Hallo an alle, ich bin neu hier, das ist mein erster Beitrag. Bei mir wurde im November ein Muttermal entfernt und das Ergebnis MM 1,6mm mitgeteilt. Im Dezember folgte der Nachschnitt und die Wächterlymphknotenentfernung. Telefonisch habe ich mitgeteilt bekommen, dass alles in Ordnung war. Warte noch auf den schriftlichen Befund und die Nachsorge, die 3-monatlich Hautarzt, und 6-monatlich Sono voraussieht. Meine Frage bezieht sich jetzt aber auf den Schwerbehindertenausweis. Habt ihr den alle beantragt? Macht der Sinn? Bin 47 Jahre alt und habe einen festen Arbeitsplatz. Falls das Thema hier falsch ist kann es evtl. verschoben werden. Danke, Gruß Wolliby
Mit Zitat antworten
  #2687  
Alt 12.01.2020, 23:00
P. S. P. S. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2015
Ort: Baden- Württemberg
Beiträge: 115
Standard AW: Plauder-Thread

Hallo Wolliby,

Schwerbehindertenausweis hat ja nicht nur den Vorteil, dass man Kündigungsschutz hat, sondern man bekommt auch eine Woche Zusatzurlaub und Steuerermäßigung. Das sind die Vorteile, die nicht zu verachten sind. Der Antrag beim Versorgungsamt ist reine Formsache, der Antrag lässt sich oft auch im Internet runterladen. Dazu eine Kopie des Arztbriefes mit der Diagnose. Ging bei mir problemlos durch. Ob du ihn dann beim Arbeitgeber vorlegst ist deine Sache, aber ich spiele lieber mit offenen Karten und gebe so etwas an. Und dein Arbeitgeber weiß ja sicher eh Bescheid. Außerdem muss jeder Betrieb eine bestimmte Prozentzahl an Schwerbehinderten einstellen, um die Quote zu erfüllen, hat also auch für den Arbeitgeber Vorteile.
Wünsche dir alles Gute.
Mit Zitat antworten
  #2688  
Alt 13.01.2020, 19:44
Wolliby Wolliby ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2020
Beiträge: 4
Standard AW: Plauder-Thread

Wenn ich also nicht auf Jobsuche bin, dann habe ich eigentlich keinen Nachteil. Manche Firmen zahlen lieber die Strafe, bevor sie Schwerbehinderte einstellen und nicht mehr los werden.
Mit Zitat antworten
  #2689  
Alt 13.01.2020, 20:58
P. S. P. S. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2015
Ort: Baden- Württemberg
Beiträge: 115
Standard AW: Plauder-Thread

Nachteile hast du auf jeden Fall keine. Außerdem ist der Ausweis, solange keine Metastasen vorliegen, auf 5 Jahre Heilungsbewährung befristet (50 %).
Mit Zitat antworten
  #2690  
Alt 14.01.2020, 09:36
Wolliby Wolliby ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2020
Beiträge: 4
Standard AW: Plauder-Thread

OK, dann warte ich Mal auf den Arztbrief. Über Weihnachten ist da wohl einiges liegen geblieben. Hab schon in der Klinik nachgefragt.
Mit Zitat antworten
  #2691  
Alt 21.01.2020, 18:14
Benutzerbild von Elado1966
Elado1966 Elado1966 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.12.2014
Ort: NRW
Beiträge: 272
Standard AW: Plauder-Thread

Hallo, Ihr Lieben!

Ich habe mich lange nicht mehr gemeldet, denn nach meiner Diagnose im Dezember 2014 riss es bei uns leider nicht wirklich ab und ich hatte nicht die Kraft, hier zu schauen.
Auch heute habe ich mich bereits zum 3. Mal angemeldet und dann doch wieder abgemeldet.
Ich bin einfach zu schockiert und unendlich traurig und musste das erst einmal sacken lassen.
Unsere liebe Than ist am 22.12.2019 m Alter von 38 Jahren verstorben.
Ich kann es noch gar nicht wirklich fassen. Sie war diejenige, die mir so viel Mut vor und während meiner Interferontherapie gemacht und mich immer aufgebaut hat und nun ist sie nicht mehr da.....

Bei mir selbst ist bisher alles in Ordnung. Im April muss ich wieder zur Nachsorge - mittlerweile ja nur noch halbjährlich.
Aber nun ist wegen Than die Angst wieder größer, obwohl meine Diagnose nun schon 5 Jahre her ist.
In der Zwischenzeit wurden mir weitere 7 Muttermale am linken und rechten Oberschenkel sowie Rücken entfernt - zuletzt am 05.11.2019 - ohne Befund, jedoch am Rücken rechts leider schnittrandbildend und diese Stelle soll weiterhin beobachtet werden.

MRT's und CT's (zuletzt am 02.10.19) waren auch unfällig - das im Januar 2015 zufällig entdeckte Menigeom hat sich größenmässig nur geringfügig verändert. Trotzdem wäre es mir lieber, es würde gar nicht existieren.
Meine Blutwerte sind alle in Ordnung und mit meiner Schilddrüse ist auch wieder alles im grünen Bereich (hatte ja unter IF eine Schilddrüsenunterfunktion).

Seit September 2015 bin ich auf Zeit verrentet und das ist auch gut so.
Ich wüsste nicht, wie ich hier sonst alles bewerkstelligen sollte.
Leider erst rückwirkend nach Widerspruch und Begutachtung, da es zuerst im August 2016 nach Aktenlage abgelehnt wurde - obwohl ich arbeitsunfähig aus der Reha entlassen und ein Zusatzgutachten angeraten wurde.
Den rückwirkenden Bescheid erhielt ich im März 2017.
Ansonsten sieht es hier leider auch nicht wirklich toll aus.
Mein Vater ist seit Sommer 2017 Langzeit-Sauerstoffpatient und meine Tochter hatte Ende Juni 2019, zwei Wochen vor ihrem Geburtstag, einen schlimmen Unfall, an dem wir noch heute laborieren und ein Ende ist lange noch nicht in Sicht.

Fühlt Euch ALLE ganz lieb gedrückt.:

Geändert von gitti2002 (21.01.2020 um 22:27 Uhr) Grund: ursprünglichen Threadtitel wieder hergestellt
Mit Zitat antworten
  #2692  
Alt 22.01.2020, 11:23
Benutzerbild von Nastja13
Nastja13 Nastja13 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2012
Ort: Schwarzwald Freudenstadt
Beiträge: 50
Standard AW: Plauder-Thread

Liebe Elado,

Ich freu mich, dass es dir gut geht. Mach weiter so.

Aber mit Than stimmt mich sehr traurig...
Ich schreibe selten, lese aber immer mit. Sie wird hier sehr fehlen ☹️☹️

Ich selber habe Stillstand. Ich lebe und arbeite ganz normal, als ob nichts gewesen. Und ich hatte ja sehr schlechte Prognosen... 2 Jahre wurde mir gesagt... naja. Totgesagte halt...
Ich gehe auch in die Sonne, ich liebe Sonne und lass mir die Freude nicht nehmen. Aber ich grille mich nicht. Hab ich auch nie gemacht.
Ich war dieses Jahr auf den Malediven, das hab ich sehr genossen. Sommer, Sonne, Strand und warmes Ozean- für mich die beste Entspannung 🌴

Es hört sich komisch an - aber ich bin meinem Krebs sehr dankbar. Ich habe ein neues Leben angefangen. Ich lebe hier und jetzt, was morgen kommt - das kommt.

Ich wünsche jedem hier, das man sein eigenen Weg findet.

Für alle - nur das beste 😊
Gruß
Nadja
__________________
„Im Leben geht es nicht nur darum, gute Karten zu haben,
sondern auch darum, mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.“
Robert Louis Stevenson.

PTxN1bMo

GLG Nadja
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:58 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD