Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Magenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.09.2007, 21:10
italy italy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Beiträge: 14
Unglücklich 4/5 vom magen entfernt wie gehts weiter

hallo liebe leute ich brauch hilfe. bei meinem vater wurde magenkazinom festgestellt stadium T2, N2.
Im wurde am mittwoch den 29.08.2007 4/5 vom magen entfernt und gleichzeitig auch mehrere lymphknoten. wo genau die gelegen waren weiß ich leider nicht. Die OP hat er super überstanden, er hat keine metastasen in keinem organ (z.B. Leber, niere unsw sind nicht befallen). gott sei dank. in ein paar lymphknoten die entfernt worden sind, sind zellen entdeckt worden, ist daher eine chemo notwendig??? Wie ist die weitere vorgehensweise,
kann mann das wieder in den griff kriegen, wie sind die überlebenschancen
bitte helft mir ich weiß nicht mehr weiter.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.09.2007, 22:30
Barbara W. Barbara W. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.07.2007
Ort: Kaufering
Beiträge: 28
Standard AW: 4/5 vom magen entfernt wie gehts weiter

Hallo Italy,

bei meinem Papa wurde auch Magenkrebs festgestellt, Stadium pT2b, pN1 (mi). Ebenfalls wurden bei meinem Papa 4/5 vom Magen entfernt und es geht ihm jetzt 7 Wochen nach der OP hervorragend.

Die Ärzte sind ganz unterschiedlicher Meinung, ob man eine Chemo macht oder nicht. Schau Dir doch mal die Meinungen bei "Kennt sich jemand aus mit Mikrometastasen in Lymphknoten" an, da wurden die unterschiedlichen Meinungen auch diskutiert. Bei meinem Papa wurde erst eine Chemo vorgeschlagen, dann wollte er die Termine vereinbaren und dann hat der behandelnde Arzt vorerst abgewunken. Er meinte vor 4 Wochen, dass man durch eine engmaschige Kontrolle ein Rezidiv frühzeitig erkennen und dann immer noch behandeln könnte. Am Freitag werden wir dann bei einem Termin erfahren, ob die Meinung nun noch gültig ist.

Interessant wäre zu wissen, wie viele Lymphknoten bei Deinem Papa befallen sind (das steht normalerweise im Befund in Klammern hinter dem N) und das Grading des Krebses (das müsste mit einem G im Befund dargestellt sein). Sicherlich werden die Ärzte davon abhängig machen, wie sie weiter vorgehen. Es ist auf jeden Fall schon mal super, dass keine Metastasen in anderen Organen vorhanden sind. Kopf hoch, das wird schon!

Wünsche Euch viel Erfolg und drücke Euch fest die Daumen

Barbara
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.09.2007, 07:26
italy italy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Beiträge: 14
Standard AW: 4/5 vom magen entfernt wie gehts weiter

hallo barbara danke das du dir mein anliegen angesehen hast und du gleich geantwortet hast find ich total super.
ich werde heute ins krankenhaus fahren weil mein vater ja noch dort ist bestimmt noch ca 10tage, ich werde mich mal genau erkundigen was der arzt
sagt wieviele lymphknoten befallen waren und die genaue anzahl laß ich mir auch gleich sagen, mit diesen abkürzungen frag ich ihn auch schauen wir mal was er sagt. ich kenn mich da überhaupt nicht aus.
hoffe das ich bis heute abend genaues weiß.
danke dir nochmals für deine antwort.

LG Italy
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.09.2007, 09:38
Benutzerbild von Christian S.
Christian S. Christian S. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2005
Ort: Arnstadt
Beiträge: 468
Standard AW: 4/5 vom magen entfernt wie gehts weiter

Hallo Italy,

tut mir leid was deinem Vater geschehen ist. Nun zum Thema Chemotherapie möchte ich sagen das ich es unter den Gesichtspunkten heute empfehlen würde. Nicht als Heilmittel sondern eher als Vorsorge. Du schreibst das N2 ist. Das heißt die Krebszellen sind weiter vom Primärtumor entfernt. Es ist Fakt das bei schon die Ausbreitung in Lymphknoten eine höhere Rezidivhäufigkeit gegeben ist. Ich empfehle dir den angehängten Link zu studieren. Ist sehr informativ. http://www.aco-asso.at/pub/consens/magen/inhalt.html
Ich wünsche euch die richtigen Gedanken bei der Entscheidungsfindung.

Christian S.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.09.2007, 21:37
italy italy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Beiträge: 14
Unglücklich AW: 4/5 vom magen entfernt wie gehts weiter

hallo christian hallo barbara danke das ihr mir geschrieben habt. heute habe ich vom arzt die genaue bezeichnung bekommen die lautet G3,pT2b,pN2,L1,V0 ich weiß net genau was das heisen soll das G3, L1 und V0.
die lymphknoten waren in unmittelbarer nähe des magens befallen insgesamt 12 stück von 30 aber wo anders ist alles sauber sagte er mir.
meinem vater geht es eigentlich sehr gut er hat auch nicht mehr so viele schmerzen im bereich wo er operiert worden ist er sieht top fit aus kann mann sagen. hoffe das mir jemand sagen kann was diese bezeichnung bedeutet. der Chirurg sagte mir heute das sie nächste woche ein gremium zusammen kommen lassen und sie da meinen vater vorstellen würden wegen der weiterbehandlung ist diese vorgehensweise richtig????
ich danke euch im voraus
LG angelo
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.09.2007, 22:44
Barbara W. Barbara W. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.07.2007
Ort: Kaufering
Beiträge: 28
Standard AW: 4/5 vom magen entfernt wie gehts weiter

Hallo Italy,

es freut mich, dass es Deinem Papa gut geht. Das ist doch schon der erste Schritt in eine gute Zukunft.

Das G steht für das Grading, also die Bösartigkeit des Krebses. Es wird von G1-G4 nach oben eingestuft. G3 ist also gering diferenziert, also schon relativ bösartig und meistens schnell wachsend. Mein Papa hatte auch G3. Mir sagten damals die Ärzte, dass viele Magenkarzinome als G3 eingestuft werden und sehr bösartig sind.

Die Anzahl der Lymphknoten ist relativ hoch, aber ich glaube auch da spielt die Lage der Lymphknoten eine große Rolle, ob man eine Chemo macht oder nicht. Bei meinem Papa war ein einziger Lymphknoten mit einer Mikrometastase (0,4 mm) befallen und das Thema Chemo ist noch nicht wirklich vom Tisch.

L1 heißt wohl, dass der Krebs in eine Lymphbahn eingewachsen ist, aber da bin ich mir nicht so ganz sicher, vielleicht kann jemand anderes etwas dazusagen.

V0 bedeutet, dass die Venen nicht befallen waren, aber auch da bin ich mir nicht ganz sicher.

Das Wichtigste ist zunächst, dass der Tumor ganz entfernt wurde und das meinte wohl Euer Arzt mit "aber wo anders ist alles sauber".
Auch bei meinem Papa wurde mehrere Tage beraten, ob Chemo oder nicht. Unser Arzt hat sich dann mit weiteren Kollegen in anderen Universitätskliniken beraten und dann sich gegen eine Chemo entschieden. Am Freitag hat mein Papa den ersten Termin zur Vorstellung im Krankenhaus, dann werden wir dieses Thema mit Chemo ja oder nein nochmals ansprechen. Allerdings weiß ich nicht, ob mein Papa sich bei einer Befürwortung eine Chemo geben lassen würde. Er ist alternativ bei einem seriösen Antroposophen, der ihn mit Misteln behandelt. Mein Papa betont, dass er die OP ohne die vorhergehende Misteltherapie nicht so gut überstanden hätte und es geht ihm sehr sehr gut.
Falls Dich der alternative Weg interessiert, schreibe ich Dir gerne eine E-mail, wie man noch verfahren kann.

Mein Papa ist körperlich fast wieder ganz hergestellt und isst fast normal. Man muss ihn jetzt immer wieder einbremsen und ermahnen, nicht zu viel zu essen und langsam zu machen. 7 1/2 Wochen nach der OP geht er jetzt schon wieder 1-2 Stunden täglich arbeiten, genießt aber auch sein Leben. Er macht momentan das, was ihm Spaß macht. Zumindest versucht er das.

Ob mein Papa sich für oder gegen eine Chemo entscheidet, wenn man ihm dazu rät, überlassen wir ihm selbst. Es ist sein Leben und er muss herausfinden, welcher Weg für ihn der Richtige ist. Das können wir ihm nicht abnehmen, denn er muss, egal wie er sich entscheidet mit dem Risiko eines Rückfalls auseinandersetzen. Ich liebe meinen Papa sehr und ich wünsche ihm, dass er die richtige Entscheidung für uns alle trifft.

Drücke Euch fest die Daumen und wünsche Deinem Papa weiterhin gute Besserung.

Alles Liebe
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.09.2007, 07:24
italy italy ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2007
Beiträge: 14
Standard AW: 4/5 vom magen entfernt wie gehts weiter

hallo barbara,
freut mich das es deinem vater sehr gut geht nach 7 1/2 wochen und das er wieder essen kann das sind sehr gute zeichen. das freut mich sehr.

der arzt hat gesagt das der tumor vollständig entfernt worden ist. heißt das nun das mann nur noch hoffen kann das er nicht rückfällig wird, sprich das dieses ding wieder kommt???
was ich noch zu den lymphknoten schreiben wollte ist das keine metastasen vorhanden sind sondern nur tumorzellen.
der arzt hat jetzt nichts davon gesagt von metastasen er sprach nur von zellen ist das was anderes ???

ich weiß nicht mehr wo mir der kopf steht ich habe so viele fragen und weiß nicht wo ich anfangen soll.

ich drücke deinem vater und euch auch ganz fest die daumen das alles gut geht und er wieder ganz gesund wird.

würde mich freuen wenn du mir eine email schreiben würdest wie die alternative aussieht. meine email lautet

riili.angelo@gmx.de

Danke dir für die hilfe was du mir gegeben hast
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:28 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD