Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.04.2016, 09:00
Ralleman Ralleman ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2016
Beiträge: 1
Standard Wait & See / Seminom /Testosteronsubstitution

Hallo Zusammen,

leider hat es mich mit 46 Jahren noch erwischt. Blöderweise beidseitig.

Die OP habe ich bis auf Wundschmerzen gut überstanden. Die Histologie liegt vor mit

Rechts: pT1, N0, M0, R0
Links: pT2, NO, MO, V1, RO

Reine Seminome. Keine Infiltration der Tunica albuginea oder des Retis Testis.

Auf der og Basis wurde eine Wait & See Strategie empfohlen.

Das V1 macht mich nervös.

Vielleicht gibt es ja Mitstreiter im Forum mit einer ähnlichen Befund. Ich würde mich über einen Austausch sehr freuen. Insbesondere würden ich andere Meinungen zu der empfohlenen W&S Strategie sowie Erfahrungen mit Testosteronsubstituion sehr interessieren.

Keep on rolling!

Vielen Dank!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.04.2016, 10:47
Marco1 Marco1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2016
Beiträge: 42
Standard AW: Wait & See / Seminom /Testosteronsubstitution

Guten Morgen Rallemann,

und willkommen im Forum - wobei der Anlass absolut unnötig ist und jeder von uns ihn gern vermieden hätte.

Als erstes kann ich Dir nur raten: Nicht verrückt machen!!!

Das V1 bedeutet ja, dass mikroskopisch etwas in den Venen ist. Dies hört sich bestimmt erst mal schrecklich an (für uns Laien), aber wenn der Arzt (und er ist der Fachmann) Dir eine W&S Therapie anrät, dann hat er sich schon etwas dabei gedacht. Hierzu zählen sicher auch Faktoren wie Vorhandensein/Nicht-Vorhandensein von entsprechenden Markern, Art des Tumor (Dottersacktumor, Embryonalzellkarzinom usw.) und viele weitere Umstände.

Sollte es Dich zu sehr verrückt machen, dann geh mit allen Befunden zu einem weiteren Arzt und hole Dir eine Zweitmeinung zur W&S-Strategie ein.

Ich habe vor 5 Jahren den rechten Hoden entfernt sowie eine Biopsie des linken Hodens durchgeführt bekommen. Bei mir waren der AFP sowie hCG vor der OP deutlich erhöht und links der sogenannte "Sternenhimmel". Im Rahmen der W&S (bei mir anfangs alle drei Monate, dann halbjährlich komplett (Blut, Ultraschall, Thorax/Abdomen CT usw.), dann weiterhin halbjährlich Blut/Ultraschall/jährlich CT) werden ja auch alle Werte kontrolliert. Daher sind diese Kontrollen sehr wichtig.

Wichtig ist vor allem, dass die Tumore entdeckt und entfernt wurden.

Ich wünsche Dir alles Gute und wenn Du magst, dann halte uns auf dem laufenden.

Grüße Marco
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.04.2016, 11:07
Dirty84 Dirty84 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2016
Beiträge: 162
Standard AW: Wait & See / Seminom /Testosteronsubstitution

willkommen bei uns!
ich habe zwar nicht die selbe Diagnose wie du (bei mir "nur" ein Ei - Seminom), möchte dir aber dennoch sagen: Kopf hoch und das wird schon!
Und in diesem Forum treiben sich glaub ich so gut wie alle möglichen und unmöglichen Variationen an HK rum, manche lesen nur nicht jeden Tag hier.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
seminom, testosteron, wait & see


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:06 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD