Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11.02.2020, 21:35
danni153 danni153 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2020
Beiträge: 3
Standard Spitzoides MM

Hallo,

Ich bin neu hier und war eigentlich noch nie in einem Forum registriert, aber heute dachte ich mir, es wird Zeit.
Im September bekam ich die Diagnose Spitzoides Malignes Melanom ohne Ulzeration TD 1,3 MM, Clark III, St. IB, pT2a pN0s M0 am rechten Oberschenkel. Es wurde eine Nachexzision durchgeführt und die Entfernung von 3 Lymphknoten. Zusätzlich noch MRT, CT und komplett Szintigraphie. Alles gott sei Dank ohne Befund. Jetzt komme ich zu meinem eigentlichen beweggründen mich hier zu registrieren. Ich fühle mich irgendwie alleine gelassen. Im Krankenhaus hatte ich immer das Gefühl, die Ärzte sind nur auf dem Sprung und die Entlassung ging auch so schnell so dass ich keine Chance hatte irgendwas zu fragen. Mein Hautarzt ist auch keine richtige Stütze. Als die Fäden gezogen wurden und die Ergebnisse noch nicht vorlagen, meinte er auf Nachfrage, das schlimmste was mir passieren kann, wäre eine Art Chemo. Als ich dann da war um die Ergebnisse zu erfahren (nach 4 Wochen anstatt der gesagten 2 Wochen), kam dann der Spruch " alles gut, aber haben wir ja auch nicht anders erwartet ". Er vielleicht nicht, aber ich hatte Kopfkino ohne Ende. Er hatte jetzt auch schon öfter gesagt, dass Deutschland das einzige Land ist, wo solche Untersuchungen bezahlt und durchgeführt würden. Nach dem Motto, dass es eigentlich überflüssig ist. Leider musste ich mir sämtliche Informationen zum Hautkrebs von Dr. Google besorgen. Dort hatte ich auch was vom Schwerbehindertenausweis gelesen. Gut, dachte ich mir, kannste ja mal beantragen. Ist auch durchgegangen. Habe GDB 50. Ich hatte mir dann vor ein paar Wochen überlegt eine Reha zu beantragen. Hatte ich auch irgendwo gelesen. War mir nur nicht sicher ob ich eine onkologische Reha machen soll. Ich habe mich gefragt, ob ich mit meinem krankheitsverlauf überhaupt dafür in Frage komme. Bin ja quasi nach der op direkt in die Nachsorge. Mein Hausarzt meinte, dass sollte besser der Hautarzt machen und hat mir den Antrag ausgedruckt. Heute hatte ich dann meinen ersten richtigen Nachsorge Termin und habe den Antrag mitgenommen. Aussage von meinen Hautarzt war als erstes, dass es keine Reha bei Hautkrebs gibt und ich keine Reha brauche. So einen Antrag hätte er auch noch nie gesehen. Wenn ich das dahin schicken würde, würde es direkt wegen formfehler abgelehnt. Er wüsste gar nicht was er da ausfüllen soll. Er könnte das auch nicht mit guten Gewissen unterschreiben, nur weil ich 3 Wochen Urlaub haben möchte. Meinen Hausarzt hat er auch noch etwas beleidigt. Ich muss sagen, sowas habe ich noch nicht erlebt... Was sagt ihr zu einer Reha? Ich würde eigentlich gerne eine mache, schon alleine um vielleicht etwas mehr über Hautkrebs zu erfahren etc.? Steht mir wohl eine Reha zu?
Ich bin auf jeden Fall gerade am überlegen den Hautarzt jetzt schon zu wechseln, da er im Herbst sowieso aufhört. Es sind aber auch andere Sachen,die mich stören. Aber wirklich am meisten, dass er das Gefühl vermittelt man hätte nix großartig.
Jetzt habe ich ganz schön viel geschrieben. Wollte mich einfach mal ausheulen.

LG und schönen Abend
Danni
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.02.2020, 18:26
Wolliby Wolliby ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2020
Beiträge: 14
Standard AW: Spitzoides MM

Hallo Danni,

bei mir wurde beim Hausarzt im November ein Malignes Melanom >1,6mm pT2bN0M0 festgestellt, im Dezember Nachschnitt und 2 Wächterlymphknotenentfernung. Keine weiteren Untersuchungen. Ich soll alle drei Monate zum Hautarzt und alle 6 Monate zur Lymphknotensonographie. Im Januar wurde ich vom Sozialdienst der Klinik angerufen, dass ich einen Schwerbehindertenausweis beantragen kann und ob ich eine Reha möchte. Die Reha müsse sie wenn dann sofort beantragen, später wäre nicht mehr möglich - die hab ich aber abgelehnt, fühle mich irgendwie zu gesund dafür. Den Schwerbehindertenausweis möchte ich noch beantragen, warte aber immer noch auf den Arztbrief...
Die Ärzte verfahren trocken nach der Leitlinie, für die ist das gefühlt alles normal.
Mein erster Hautarzttermin ist im März, Lymphknotensono im Juni in der Klinik

Grüße

Wolliby

Geändert von Wolliby (12.02.2020 um 18:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.02.2020, 21:35
Benutzerbild von GD54
GD54 GD54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 234
Standard AW: Spitzoides MM

Es ist hier wohl eher von einer AHB - Anschlussheilbehandlung - die Rede, die steht jedem Patienten nach Abschluss der Therapie zu. Die AHB unterscheidet sich von einer REHA und muß innerhalb einer bestimmten Frist (2 Wochen) beantragt werden. Der Kostenträger ist auch nicht die Krankenkasse, sondern die RV:

https://www.deutsche-rentenversicher...ation-ahb.html
__________________
Quod si non sit tempus, cum me?
Der Tod sagt "Was würdest du mit deiner Zeit anstellen, wenn es mich nicht gäbe?"
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.02.2020, 06:21
Wolliby Wolliby ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2020
Beiträge: 14
Standard AW: Spitzoides MM

GD54, danke für die Aufklärung. Ja das wurde mir angeboten.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.02.2020, 20:45
123tina 123tina ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2013
Beiträge: 138
Standard AW: Spitzoides MM

Hallo Danni, natürlich steht dir eine Reha zu. Ein Hauptargument ist da auch immer - Verarbeitung und Umgang mit der Krebsdiagnose - Das richtige Antragsformular kann man bei der Krankenkasse oder der Rentenversicherung bekommen, und natürlich kann das der Hausarzt ausfüllen, ruhig hartnäckig sein, die Ärzte haben oft keine Lust sich mit der schlecht bezahlten Ausfüllung zu belasten. Ich hatte da tolle Ärzte die das sofort gemacht haben. Bei Ablehnung nicht aufgeben, Widerspruch einlegen, das bringt meist den Erfolg. Die Reha ist wichtig für dich. Alles Gute und liebe Grüße Tina
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.02.2020, 21:03
danni153 danni153 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2020
Beiträge: 3
Standard AW: Spitzoides MM

Hallo,

Danke für die Rückmeldungen.
Ich hatte auf jeden Fall auch das Gefühl, dass mein Hautarzt keine Lust hatte sich damit zu beschäftigen. Mein Hausarzt hatte mir aber schon gesagt, wenn er sich weigern sollte, sollte ich wieder zu ihm kommen. Anscheinend hat er schon damit gerechnet. Habe am Montag jetzt einen Termin dort. Schauen wir mal was dabei rauskommt. So langsam rege ich mich auch nicht mehr über den Hautarzt auf. Abhaken und neuen suchen. ;-)
LG Danni
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.02.2020, 16:38
Wolliby Wolliby ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2020
Beiträge: 14
Standard AW: Spitzoides MM

Halt uns auf dem Laufenden was dabei rauskommt.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 17.02.2020, 19:19
danni153 danni153 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2020
Beiträge: 3
Standard AW: Spitzoides MM

Hallo,

der Reha Antrag ist raus. Mein Hausarzt hat sich noch mal meine Beweggründe angehört und auch etwas Skepsis geäußert, aber trozdem den Antrag ausgefüllt. Hat nicht mal 10 Minuten gedauert. Wir versuchen das jetzt und wenn es mit der Reha nichts wird empfiehlt er mir mal in einer Hautklinik einen Nachsorge Termin zu machen. Also nicht die Klinik wo ich operiert wurde. Bei denen würde auch eine Aufklärung stattfinden. Was mir halt bis jetzt auch total fehlt und auch ein Grund für die Reha wäre. Mal abwarten...

LG Danni
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 17.02.2020, 22:51
Benutzerbild von GD54
GD54 GD54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 234
Standard AW: Spitzoides MM

viel Glück, wird schon werden!
__________________
Quod si non sit tempus, cum me?
Der Tod sagt "Was würdest du mit deiner Zeit anstellen, wenn es mich nicht gäbe?"
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:14 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD