Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Hirntumor

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1111  
Alt 13.07.2005, 22:52
Benutzerbild von Dagi
Dagi Dagi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 1.341
Standard auf einmal ist alles anders....

Lieber dayo,
gute freund sind so wertvoll! Schön dass ihr sie habt. Ich beneide euch wirklich dafür.

Das es für dich schwer ist,den Freunden die Wahrheit zu sagen,ist nicht leicht,aber ich denke es ist wichtig,dass sie wissen was los ist.Dass es dir nicht leicht gefallen ist,kann ich gut nachfühlen.
Hoffentlich hören bei deiner kleinen die Kopfschmerzen,das hoffe ich wirklich!
Drücke euch die Daumen,ich denke täglich an Euch beide... Dagi
Mit Zitat antworten
  #1112  
Alt 14.07.2005, 07:44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard auf einmal ist alles anders....

Hallo Dayo,

seit 7 Monaten bin ich stiller Leser im Forum. Mein Mann Dieter hatte auch ein Glio, er ist im Mai gestorben, 1/2 Jahr nach der OP. Außerdem hatte er 20 Jahre Parkinson. Ich habe also insgesamt sehr lange gepflegt und betreut, ähnlich wie du es tust, zu Hause. Ich bewundere dich und deine Liebe Fürsorge für deine Kleine. Die Berichte aller Betroffenen im Forum haben mir in den letzten Monaten sehr geholfen, einfach zu hören, bei allen ist es ähnlich oder gleich, ich habe mich nicht mehr allein gefühlt. Ich habe mich nicht gemeldet, weil alles was ich auch hätte schreiben können, schon geschrieben war. Jetzt aber denke ich kann ich für dich etwas beitragen. Du schreibst, dass du immer öfter genervt, ungeduldig reagierst und hast deshalb sicher Schuldgefühle. Das kenne ich auch, ich war vor allem zum Schluss oft ungeduldig und ungerecht zu meinem Dieter. Und diese Situationen machen mir jetzt nach seinem Tod ganz gewaltig zu schaffen. Jedes nicht passende Wort, jede Geste, wenn ich unliebsam reagiert habe, sind mir in Erinnerung. Natürlich gab es zigtausendmal liebevolle und geduldige Situationen, aber die tun natürlich nicht weh. Schaue auf dich, suche dir Hilfe, Entspannung, dass du deine Nerven behältst. Das ist wichtig, damit du nachher in Frieden mit dir weiterleben kannst. Ich wünsche dir alle Kraft der Welt und dass du gesund bleibst.

Liebe Grüße
Ursula aus Augsburg
Mit Zitat antworten
  #1113  
Alt 14.07.2005, 22:15
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard auf einmal ist alles anders....

liebe ursula, ich danke dir herzlich fuer deine hilfe....

ich reagiere meistens aus hilflosigkeit, aus sorge um meine 'kleine' und aus erschrockenheit ueber manche situation ungeduldig, aber im naechsten augenblick tut es mir schon wieder unglaublich leid, dass ich mich nicht im griff hatte....

wir werden uns 'immer' vorwerfen, nicht alles richtig gemacht zu haben....aber wer kann schon alles 'richtig' machen...???

ich habe heute deinen rat befolgen koennen, und habe 'entspannung' bei einer kleinen motorrad-tour gefunden, waehrend meine 'kleine' ihre siesta machte....

ich habe wieder ein wenig 'auftanken' koennen...

nochmals lieben dank fuer deinen eintrag und viele gruesse nach augsburg..

dayo
Mit Zitat antworten
  #1114  
Alt 15.07.2005, 09:58
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard auf einmal ist alles anders....

Hallo Dayo,

ich muss jetzt mal was loswerden, auch wenn es vielleicht nicht sonderlich angebracht ist. Es hat mich etwas schockiert, dass Du im nachhinein nochmal Eure Freunde anrufst, um ihnen "die Wahrheit" zu sagen. Leider kann ich nicht genau erklären warum es mich schockiert, aber irgendwie sagt mir mein Gefühl, dass es nicht richtig ist. Sie ist doch kein unmündiges, kleines Kind oder sonst irgendwie geistig beeinträchtigt. Sie hat bestimmt einen guten Grund, warum sie es Euren Freunden so erzählt und möchte bestimmt nicht als "Lügnerin" oder geistig verwirrt dastehen (ich würde das auf keinen Fall wollen).
Man weiss ja leider auch nicht so genau, ob sie tatsächlich daran glaubt oder ob sie nur nicht will, dass Eure Freunde die Wahrheit kennen (vielleicht um nicht bedauert zu werden). Wenn sie tatsächlich daran glaubt ist es doch toll für sie, Eure Freunde können sich doch bestimmt vorstellen wie es in Wahrheit aussieht. Falls sie Zweifel daran haben ob Deine Frau die Wahrheit sagt, können sie ja immer noch Dich fragen.
So, ich hoffe, dass meine Kritik nicht zu arg war...

Gruß Sylvia
Mit Zitat antworten
  #1115  
Alt 15.07.2005, 13:49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard auf einmal ist alles anders....

Hallo Sylvia,
Ich hab mich hier noch nicht gemeldet,nur mitgelesen.
Leider muss ich jetzt auch einen Kommentar abgeben, obwohl ich eigentlich finde dass dies nicht der Platz für solche Diskussionen sind.
Dayo wird seine Freunde und deren Reaktionen wohl am besten einschätzen können. Und er weiss dass seine Freunde sich Gedanken um ihn und seine Kleinen machen.
Und er muss auch mal reden können...mit Leuten die die Situation kennen und verstehen.
Ich glaube du unterschätzt Dayo.
Nix für ungut und sorry für die Einmischung.
Aber ich wünsche keinem diese Situation und ertrage es nicht wenn dann noch 'Vorwürfe' kommen...
Dayo,
alles Liebe und viel Kraft weiterhin
Viv
Mit Zitat antworten
  #1116  
Alt 15.07.2005, 14:05
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard auf einmal ist alles anders....

Liebe Sylvia,

ich habe Deine Nachricht an Dayo nun einige Male gelesen. Es kann wahrscheinlich jeder sagen was er meint sagen zu müssen, daher,entschuldige bitte Dayo(!)möchte ich Dir meine Gedanken dazu sagen.

Vor einiger Zeit schrieb ich an Dayo weil ich mit meiner Mama Ähnliches erlebte. Ich kenne den Streß, die wirklich schwere Situation wenn man selbst mehr weiß als der Kranke. Ich weiß, es gibt zu dieser Situation verschiedene Ansichten. Die einen sagen, der Kranke muß über alles informiert werden und ich habe die Erfahrung gemacht, daß Vertreter dieser Meinung sie meist sehr laut kund tun. Die anderen denken es muß dem Kranken überlassen werden, er gibt das Tempo vor. Dieser Meinung bin ich auch. Trotzdem kann man signalisieren, du kannst mit mir über alles sprechen, auch über deinen Tod, ich bin bei Dir.

Dayo hat sich für einen Weg entschieden. Kein leichter Weg. Wenn er sich hier im Forum ein wenig "aussprechen", sich einiges von der Seele schreiben kann, bedeutet das Hilfe für ihn. Nimm es mir nicht übel, aber wenn dann jemand über etwas "schockiert" ist, dann kann man diesen Schock doch auch für sich behalten. Ist irgend jemanden mit Deiner Kritik gedient?

Es scheint, Dayo und seine Frau haben wirklich gute Freunde. Warum soll er sich nicht bei ihnen aussprechen, auch ausweinen?

Nun hoffe ich ebenfalls, daß Du meine Kritik nicht zu arg findest.
Liebe Grüße
Briele
Mit Zitat antworten
  #1117  
Alt 15.07.2005, 14:08
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard auf einmal ist alles anders....

Hallo Viv,

wahrscheinlich hast du ja recht, mit deiner Einstellung. Ich muss aber zugeben, dass ich das gleiche Gefühl wie Sylvia hatte, als ich diesen Teil von Dayos Bericht gelesen habe.

Meine Frau hatte bis wenige Tage vor ihrem Tod auch das sichere Gefühl, wieder gesund zu werden, die Krankheit "im Griff" zu haben. Selbstverständlich habe ich - ohne ihr Beisein - bei Rückfragen die Dinge klar gestellt. Aber ihr "nachtelefoniert" hätte ich auch nicht.

Kurt
Mit Zitat antworten
  #1118  
Alt 15.07.2005, 14:11
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard auf einmal ist alles anders....

Hallo Viv, Hallo Dayo,
ich habe wirklich lange überlegt, ob ich meinen letzten Beitrag schreiben soll, denn genau solche Reaktionen wie Deine habe ich befürchtet.
Es liegt mir wirklich fern Dayo Vorwürfe zu machen oder ähnliches und eigentlich finde ich nicht, dass ich Ihn beleidige. Ausserdem scheint er mir sehr an anderen Meinungen interressiert zu sein.
Soweit ich das einschätzen kann, haben er und seine Frau einen engen Freundeskreis und genau das ist der Grund, warum ich der Meinung bin, dass die Freunde die Situation sehr gut einschätzen können und vielleicht nicht unbedingt einen zweiten Anruf von Dayo brauchen.
Wie Du vielleicht gelesen hast, befinde ich mich in der gleichen Situation und denke schon, dass ich ihn und die Situation verstehe. Ich habe lediglich versucht, mich in die Situation von Dayos Frau zu versetzen und das war das Ergebnis.

Dayo,
ich hoffe wirklich, dass Du mir meinen Beitrag nicht so übel nimmst wie Viv und mir auch nicht übel nimmst, dass ich in diesem Beitrag so offen über Euch geschrieben habe.

Gruß Sylvia
Mit Zitat antworten
  #1119  
Alt 15.07.2005, 14:44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard auf einmal ist alles anders....

Sylvia,
Ich nehm dir deinen Beitrag nicht übel, hab nur meine Meinung gesagt. Ich sollte mich auch hier nicht einmischen.
Nur mein Vater hat bei seiner Erkrankung oft sehr kurioses Zeug geredet und wir mussten vieles wieder richtig stellen. Er ist zum Beispiel trotz Morphium Auto gefahren ,wollte zur Arbeit, hat erzählt wir wollten ihn einsperren, fuhr dann weg und wir mussten ihn suchen gehen und vieles vieles mehr...
Also alles Liebe an alle und nichts für ungut
Viv
Mit Zitat antworten
  #1120  
Alt 15.07.2005, 14:54
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard auf einmal ist alles anders....

Hallo nochmal,

ist meine Meinung tatsächlich so ungeheuerlich, oder bin ich zu empfindlich.
Leider kann ich auch nicht sehr gut Kritik vertragen und ich fühle mich jetzt von Euch angegriffen.
Vielleicht habe ich Dayos Beitrag einfach falsch verstanden, denn für mich hörte es sich nicht an, als ob er seine Freunde anruft um sich auszusprechen, es kam eher sachlich rüber. Wenn dem so ist, entschuldige ich mich natürlich, wenn nicht kann ich es leider auch nicht ändern.
Ich bin schon sehr auf Dayos Antwort gespannt und kann nur immer wieder betonen, dass ich niemanden auf den Schlips treten wollte.

Gruß Sylvia

PS: Findet Ihr nicht auch, dass ein Forum von verschiedenen Meinungen lebt?
Ist es da wirklich notwendig gleich auf Angriff zu gehen und damit Mit-
leser zu vergraulen?
Mit Zitat antworten
  #1121  
Alt 15.07.2005, 15:04
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard auf einmal ist alles anders....

Hallo Sylvia,

nun bist du wirklich zu empfindlich. Ich finde nicht, dass dir jemand Vorwürfe gemacht hat. Warum auch? Du hast doch nur deine Meinung gesagt. Eine Meinung, der ich auch recht nahe stehe.

Eine andere Meinung zu haben ist doch kein Angriff. Oder hast du Dayo angegriffen?

Ein schönes, relaxtes Wochenende allen

Kurt
Mit Zitat antworten
  #1122  
Alt 15.07.2005, 15:11
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard auf einmal ist alles anders....

Lieber Dayo,

so wie Du es machst ist es in Ordnung. Du machst es mit Deinem Herzen - wie sollte da etwas falsch sein?

Deine Ungeduld mit Deiner Kleinen kann ich gut nachvollziehen, manchmal ist man mit den Kräften einfach am Ende. Tief in Deinem Herzen weißt Du das, und auch Deine Kleine. Wenn irgend jemand sagt, daß er immer in jeder Situation richtig gehandelt hat, dann glaub ihm nicht. Bei jedem sind Situationen die im nach hinein anderst gemacht werden würden. Du hast das Richtige gemacht und bist mit Deinem Motorad rumgedüst, mach das weiter so, nur so kann der Akku aufgetankt werden. Du hast schon so lange diese große Verantwortung, dann schau ein bißchen nach Dir. Laß liegen was liegen bleiben kann und nimm Du Dir ab und zu eine Auszeit - glaub mir das hilft.

Wie Du Eure Bekannten informierst ist ganz alleine Deine Sache, keiner steckt so tief drin wie Du, keiner kann es besser nachvollziehen wie Du und für Dich ist es wichtig, daß Eure Freunde Bescheid wissen. Eure Freunde verstehen!

Liebe Grüße Bruni
Mit Zitat antworten
  #1123  
Alt 15.07.2005, 15:33
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard auf einmal ist alles anders....

Ich wünsche auch allen, natürlich auch dir Sylvia ein schönes sonniges Wochenende.
Mit Zitat antworten
  #1124  
Alt 15.07.2005, 15:53
Benutzerbild von Dagi
Dagi Dagi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2002
Beiträge: 1.341
Standard auf einmal ist alles anders....

Lieber dayo,
So wie du es machst ,ist es auf jedenfall richtig! Nur du kennst deine Kleine,wie sie in der Erkrankung ist...

Es sind oft so schwere Momente,die einem fast den Atem nehmen.Lass dir von niemanden ein schlechtes Gewissen einreden...
Ich weiß nur zu gut von was ich da rede.... Dagi
Mit Zitat antworten
  #1125  
Alt 15.07.2005, 17:17
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard auf einmal ist alles anders....

hallo,
als erstes moechte ich euch sagen, dass ich mich nicht nur fuer eure hilfe bedanke, sondern auch fuer eure kritik ..
ich freue mich ueber jeden hinweis, der dazu beitragen kann, unsere situation zu verbessern und repektiere die gefuehle, die von euch eingebracht werden..!!

da ich keinen schlips trage, besteht auch keine gefahr, dass einer drauftreten kann..!!! vielleicht sollten wir alle die schlipse ablegen....

also zur sache:
meine 'kleine' erzaehlt 'jedem' am telefon, dass es ihr gut geht....es ist wohl eine mischung aus selbstschutz und verdraengung mit dem wunsch, die anderen nicht zu beunruhigen....

sie erwaehnt mit keiner silbe, dass sie kaum noch gehen und ihren linken arm/hand nur noch sehr begrenzt gebraucht....etc.

mit sicherheit ist dieses verhalten besser fuer sie, besser als x-mal zu erklaeren, um wieviel der tumor gewachsen ist, wie schnell etc. (ich weiss, wie ich mich oft nach dem fuenften male fuehle)
sie waere schnell wieder in einer bodenlosen depression.

die meisten bekannten, aber auch freunde und die liebe familie, haben keine ahnung, was hirntumor, speziell glioblastom bedeutet...
sie sind der meinung, dass wenn meine 'kleine' am telefon(!!!) so gut drauf ist, es schon nicht so schlimm sein wird....wird schon wieder...kopf hoch...wir haetten uns beinahe sorgen gemacht...

mir zerreisst es bei diesen gespraechen regelmaessig die innereien.. ich kann meiner 'kleinen' ja schlecht den hoerer aus der hand nehmen und sie immer wieder mit der nase daraufstossen, wie die wirklichkeit aussieht, nur um dem anrufer die wahrheit zu sagen...

ich rufe die leute, die es wert sind und die sich echte sorgen machen dann lieber alleine an, so kann ich klartext reden, ohne meine 'kleine' damit zu belasten.....und wie einer von euch richtig gesagt hat, kann ich dabei auch ueber meine gefuehle und aengste reden, was sonst kaum moeglich ist, da wir jeden tag von frueh bis abend zusammen sind..!!

ich hoffe, ich konnte alles etwas aufklaeren...

liebe gruesse, dayo
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:09 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2022 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD