Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.04.2022, 11:50
akire blau akire blau ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.06.2018
Ort: Nordhessen
Beiträge: 15
Standard Wer nimmt auch das neuzugelassene "Lumykras" (Sotorasib)?

Hallo,
nach bald drei Jahren melde ich mich wieder! Damals war mein Thema Immuntherapie bei nicht kleinzelligem Lungentumor/ Adenokarzinom. Hat recht lange gewirkt
Doch seit letztem Jahr kam ständig Neues dazu, Rippen- und Lebermetastasen hauptsächlich. Nach einer Runde Bestrahlungen und zunehmenden Schmerzen trotz diverser Schmerzmittel stellte sich raus, dass ich die richtigen Werte für eine Behandlung mit dem erst vor zwei Monaten zugelassenen "Lumykras" aufweise. Ich fand es war einen Versuch wert, zumal die "Alternative" neuerliche Bestrahlung der neuen Metastase(LWS) gewesen wäre...

Wenige Tage nach Behandlungsbeginn gingen die LWS-Metastaseschmerzen deutlich zurück! Jetzt, drei Wochen später brauche ich kein "Hydromorphon" mehr und die Rippenmetastase ist auf dem Röntgenbild deutlich verringert!!

Wer nimmt auch Lumykras, oder hat bereits an den Studien teilgenommen? Ich würde mich sehr über Austauschmöglichkeiten freuen. Auch wenn das bei der kurzen Zulassungszeit wenig wahrscheinlich ist.
Optimistische Grüße Akire blau

Geändert von gitti2002 (17.04.2022 um 00:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.06.2023, 17:20
Stuelie Stuelie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2023
Beiträge: 4
Standard AW: Wer nimmt auch das neuzugelassene "Lumykras" (Sotorasib)?

Hallo,
mein Mann nimmt seit einer Woche Lumykras und es scheint, bis jetzt, keine nennenswerten Nebenwirkungen zu Geben.
Wie geht es Ihnen?

Liebe Grüße aus Gelsenkirchen
Andrea
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.09.2023, 09:01
NicH NicH ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2023
Beiträge: 3
Standard AW: Wer nimmt auch das neuzugelassene "Lumykras" (Sotorasib)?

Hallo Andrea,

mein Mann nimmt seit ca. 3 Wochen Lumykras. Die 8 Tabletten hat er von Anfang an gar nicht vertragen, nun nimmt er 6 Tabletten. Bis vor kurzem ohne Nebenwirkungen, nun aber mit Durchfällen. Wie geht es Deinem Mann mit dem Medikament nach nunmehr 2 Monaten? Wäre schön von Dir zu hören.

Viele Grüße
Nicole
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.09.2023, 10:00
Stuelie Stuelie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2023
Beiträge: 4
Standard AW: Wer nimmt auch das neuzugelassene "Lumykras" (Sotorasib)?

Hallo Nicole,

mein Mann muss jetzt schon 3 Wochen Pause machen von Lumykras, weil seine Leberwerte extrem hoch gegangen sind.
Vorher hatte er auch mit schweren Durchfällen zu kämpfen.
Montag muss er wieder zur Blutentnahme und Mittwoch zur Besprechung. Ich hoffe, dass die Leberwerte besser sind und er mit Lumykras weiter machen kann, es geht ihm ohne nämlich viel schlechter.
Wie sieht es bei Euch aus.
Liebe Grüße Andrea
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.09.2023, 13:38
NicH NicH ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2023
Beiträge: 3
Standard AW: Wer nimmt auch das neuzugelassene "Lumykras" (Sotorasib)?

Hallo Andrea,
schön von Dir zu hören.

Ich habe ähnliches zu berichten..Mein Mann hat Lumykras seit einer Woche abgesetzt aufgrund der Durchfälle. Am letzten Montag im Krankenhaus, waren die Leberwerte erheblich erhöht.Nun sollte bis heute pausiert werden, aber mein Mann will die Medikamente nicht so gerne wieder nehmen, da er Angst vor erneuten Durchfällen hat, denn bis jetzt sind sie noch nicht wirklich weg und wir wollen am Montag für den Rest der Woche in den Urlaub fahren,da passt das natürlich gar nicht..
Ansonsten fand ich auch, dass die Beschwerden ohne Lumykras stärker geworden sind, insbesondere die Metastasenschmerzen.

Magst Du mir kurz von eurem Krankheiswerdegang berichten?Bei meinem Mann ist es die Drittlinientherapie, Chemo mit und ohne Immuntherapie brachten keinen Erfolg, schlimm..Ich denke Du weißt was das heißt.

Viele Grüße
Nicole
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.09.2023, 15:29
Stuelie Stuelie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2023
Beiträge: 4
Standard AW: Wer nimmt auch das neuzugelassene "Lumykras" (Sotorasib)?

Hallo Nicole,
am 25. Oktober 2022 erhielten wir die Diagnose Lungenkrebs Stadium 4. Rechte Seite 11 cm, linke Seite 3 cm Tumore. Metastasen im Brustraum an Luft und Speiseröhre. Chemo und Immuntherapie haben anfangs etwas gebracht, dann würde es schlimmer. Lumykras hat ca. 6 Wochen geholfen, dann die Durchfälle und jetzt die extrem hohen Leberwerte.
Genießt auf jeden Fall Euren Urlaub.
Vielleicht können wir ja in Kontakt bleiben?
Ganz liebe Grüße aus Gelsenkirchen von Andrea.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.09.2023, 08:59
NicH NicH ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.08.2023
Beiträge: 3
Standard AW: Wer nimmt auch das neuzugelassene "Lumykras" (Sotorasib)?

Liebe Andrea,
Das wäre sehr schön wenn wir in Kontakt bleiben könnten schließlich teilen wir das gleiche Schicksal...

Wir haben die Diagnose am 26.9.22 erfahren, auch Stadium IV. Außer etwas hüsteln gab es keinerlei Symptome. Ich glaube niemand wäre damit zum Arzt gegangen, auch ich fand es überbewertet..Da mein Mann seine Gesundheit aber immer sehr ernst genommen hat, ging er hin und nur aufgrund seiner beruflichen Situation wurde zu einem Röntgenbild geraten, dann nahm alles seinen Lauf..unfassbar.

Wie alt ist Dein Mann?
Ich hoffe, dass Ihr nächste Woche bessere Ergebnisse bekommt und Dein Mann mit einer reduzierten Dosis Lumykras weiter machen kann. Mein Mann will ab heute wieder 4 Tabletten nehmen..
LG
Nicole aus Berlin
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.09.2023, 11:12
Mamaria Mamaria ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2023
Beiträge: 1
Standard AW: Wer nimmt auch das neuzugelassene "Lumykras" (Sotorasib)?

Hallo! Ich bin neu hier, bin Tochter einer Lungenkrebspatientin und suche nach Erfahrungsberichten zu Lumykras. Allerdings hatte ich gehofft was positives zu lesen, hier berichten ja leider gleich mehrere Personen dass nach einigen Wochen Nebenwirkungen kamen? Meine Mutter nimmt Lumykras jetzt 4 Wochen. Bisher nix. War es bei euch aber auch so, erst gut vertragen?
Liebe Grüße
Beata
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.10.2023, 20:31
Stuelie Stuelie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.06.2023
Beiträge: 4
Standard AW: Wer nimmt auch das neuzugelassene "Lumykras" (Sotorasib)?

Hallo Beata,
ja bei meinem Mann war es anfangs auch so. Die Nebenwirkungen kamen ca. nach 6 Wochen. Starke Durchfälle und sehr schlechte Leberwerte. Er musste auch schon 4 Wochen eine Therapiepause machen, bis sich die Leberwerte erholt hatten. Dann ging es mir nur 4 Tabletten statt 8 weiter. Die Nebenwirkungen wurden weniger, allerdings sein Allgemeinzustand schlechter.
Ich wünsche Deiner Mutter viel Glück 🍀
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.11.2023, 20:55
Smintje Smintje ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2023
Beiträge: 1
Standard AW: Wer nimmt auch das neuzugelassene "Lumykras" (Sotorasib)?

Hallo
Ich bin auch neu hier ..
Mein Name ist Andrea
wollte mal kurz von mir berichten …
Ich nehme auch Lumykras seit jetzt seit genau 20 Monaten ..
und muss sagen ich hatte keinerlei Nebenwirkungen..
nehme auch jeden Tag 8 Tabletten …
Hätte es dieses Mittel nicht gegeben wäre ich schon nicht mehr da …
Lg und alles gute Andrea
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 14.12.2023, 13:53
RD# RD# ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2023
Beiträge: 1
Standard AW: Wer nimmt auch das neuzugelassene "Lumykras" (Sotorasib)?

Hallo Andrea,
schön von Dir und Deinen Erfahrungen mit Lumykras zu lesen. Ich nehme Lumykras seit 05.12.2023. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du schildern könntest, wie es bei Dir gewirkt hat.
Vielen lieben Dank im voraus.
Liebe Grüße Renate
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 18.03.2024, 12:51
Lothar Lothar ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2024
Beiträge: 1
Lächeln AW: Wer nimmt auch das neuzugelassene "Lumykras" (Sotorasib)?

Hallo,
ich bin neu im Krebs Forum.

Hier meine Erfahrung zu Lumakras. Habe ein Bronchialkarzinom. Zwei Lungen Operationen in 2021. Ende 2021 ging es mir sehr schlecht, starke Brustschmerzen und Rückenschmerzen.

Im Januar 2022 verschrieb mir mein Onkologe Lumakras. Nach 4 Tagen waren die Brustschmerzen verschwunden.

Nehm seitdem jeden Tag die Dosis von 8 Tabletten ohne jede Nebenwirkung!

Die Metastasen sind nicht verschwunden, es sind aber keine neuen Metastasen hinzugekommen. ( alle 6 Monate CT zur Kontrolle )

Ohne Lumakras würde ich diese Zeilen nicht mehr schreiben!

Es geht mir den Umständen entsprechend gut, kann noch am Leben ohne fremde Hilfe voll umfänglich teilnehmen DANK LUMAKRAS.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 22.04.2024, 14:19
Bembel Bembel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2024
Ort: Hochtaunuskreis
Beiträge: 8
Standard AW: Wer nimmt auch das neuzugelassene "Lumykras" (Sotorasib)?

Hallo zusammen,

nach gescheiterter Chemotherapie wird meine Frau ab Mittwoch auf Sotorasib umgestellt.
Da ich somit die Möglichkeit habe „vom ersten Tag an“ über diese Therapie zu berichten werde ich Euch hier soweit wie möglich auf dem aktuellen Stand halten.

Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 29.04.2024, 08:26
Bembel Bembel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2024
Ort: Hochtaunuskreis
Beiträge: 8
Standard AW: Wer nimmt auch das neuzugelassene "Lumykras" (Sotorasib)?

Hallo Ihr Lieben!

Meine Frau nimmt nun den vierten Tag Lumykras (Sotorasib) in der Standarddosierung 8 Tabletten/960mg.
Die Tabletten sind geschmacks- und geruchsneutral und gut einzunehmen.
Nebenwirkungen sind bisher nicht aufgetreten, meine Frau berichtet aber von deutlich gesteigertem Appetit, was ihr eher zugute kommt.
In 10 Tagen steht die erste Kontrolle der Laborwerte an, wir hoffen das auch da alles ok ist.
Ich werde wieder berichten!

Herzliche Grüße,

Bernie
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 09.05.2024, 21:04
Bembel Bembel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2024
Ort: Hochtaunuskreis
Beiträge: 8
Standard AW: Wer nimmt auch das neuzugelassene "Lumykras" (Sotorasib)?

Laborwerte wurden am Mittwoch nach 14 Tagen Sotorasibeinnahme kontrolliert, alles bestens, keine erhöhten Leberwerte!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
adenokarzimom, behandlung mit lumykras, erfahrungen, fortgeschrittenes stadium


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:49 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2024 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt Mainz eG · IBAN DE74 5519 0000 0172 5250 16 · BIC: MVBMDE55