Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.12.2019, 20:05
tigerloewe20080 tigerloewe20080 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 60
Standard Unklare Pleuraraumforderung mit ausgprägtem Pleuraerguss

Guten Abend, und noch einen schönen 2. Weihnachtstag.
Ich war 2010 schon in diesem Forum unter tigerloewe20080, da wurde bei meinem Mann Nierenkrebs festgestellt und eine Niere entfernt.
Ich wollte mich und meinen Mann einmal vorstellen.

Mein Mann Hardy ist 67 Jahre. Ich bin 62 Jahre.

Am 16.12.2019 ist mein Mann ins Krankhaus gekommen, unser Verdacht war Lungenentzündung, welche sich aber nicht bestätigt hat.

Jetzt hat er eine unklare Diagnose Pleuraraumforderung mit ausgeprägtem Pleuraerguss.

Zytologie ist noch ausstehend nach Pleurapunktion.

Uns wurde gesagt, dass am Rippenfell ca. 22 Knubbel, ca 1 cm, wären, welche da auf keinen Fall hin gehören.

Ausserdem wurde in dem Bericht nach dem CT Thorax ein Malignomverdacht bestätigt.

Am 17.12.2019 wurde dann 1 1/ 2 Liter Wasser entfernt. Er kam am 20.12.2019 aus dem Krankenhaus und wir sollten den Befund abwarten.

Danach ging es ihm etwas besser, was aber leider nicht lange anhielt.

Am 25.12.2019 sind wir wieder ins Krankenhaus, weil es ihm extrem schlecht ging.

Ausserdem kam Bluthochdruck dazu.

Am gleichen Tag wurde noch einmal 1 Liter Flüssigkeit abgesaugt.

Für Freitag ist erneut eine Punktion geplant.

Wir hoffen, dass morgen der Befund da ist, damit wir wissen, wie es weitergeht.
Vielleicht gibt es ja hier jemanden, der sich mit dieser vorläufigen Diagnose auskennt.

Vielen Dank

Karin
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.12.2019, 14:37
Falco11 Falco11 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Beiträge: 114
Standard AW: Unklare Pleuraraumforderung mit ausgprägtem Pleuraerguss

Hallo Karin,

das klingt nicht gut. Liegt der Befund schon vor und wie geht es Deinem Mann heute? Hatte er schon vor dem Krankenhausaufenthalt Beschwerden nach der Nieren-OP?

LG Falco
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.12.2019, 21:33
tigerloewe20080 tigerloewe20080 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 60
Standard AW: Unklare Pleuraraumforderung mit ausgprägtem Pleuraerguss

Hallo Falco,
Ich bin so froh, dass überhaupt jemand antwortet. Liegt es an den Feiertagen.
Heute haben sie wieder 1300 ml abgezogen.
Die Probe von dem Lungenwasser ist immer noch nicht da. Angeblich liegt diese nicht in Münster vor, was ich mir aber nicht wirklich vorstellen kann.
Heute haben Sie noch einmal eine neue Probe eingeschickt.
Am Montag werden Sie dann eine Drainage legen. Aber dann muss wahrscheinlich am Sonntag noch einmal Wasser abgezogen werden. Nach dem Absaugen geht es ihm für kurze Zeit immer etwas besser. Heute Abend hat er aber schon wieder Sauerstoff nehmen müssen.
Er ist ja jetzt noch in einem , ich sage mal, normalem Krankenhaus.
Wir wollten eigentlich in die Lungenklinik nach Hemer, aber da müssen wir am 5.1.20 anrufen, ob ab 6.1.20 ein Bett frei wird.
Vielen Dank erst einmal für‘s zuhören.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.12.2019, 23:50
Heike/2017 Heike/2017 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 124
Standard AW: Unklare Pleuraraumforderung mit ausgprägtem Pleuraerguss

Hallo Karin,
leider sind bei euch die Feiertage ja nicht so schön verlaufen. Dass tut mir sehr leid für euch.
Ich hoffe der Befund wird bald vorliegen und es kann dann eine dementsprechende Behandlung erfolgen. Dieses Warten kann sehr zermürbend sein...

LG Heike
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.12.2019, 07:53
tigerloewe20080 tigerloewe20080 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 60
Standard AW: Unklare Pleuraraumforderung mit ausgprägtem Pleuraerguss

Zitat:
Zitat von Heike/2017 Beitrag anzeigen
Hallo Karin,
leider sind bei euch die Feiertage ja nicht so schön verlaufen. Dass tut mir sehr leid für euch.
Ich hoffe der Befund wird bald vorliegen und es kann dann eine dementsprechende Behandlung erfolgen. Dieses Warten kann sehr zermürbend sein...

LG Heike
Guten Morgen Heike,
Ich hoffe auch, dass bald der Befund vorliegt.
Ich habe schon etwas auf Deiner Seite für Angehörige gelesen.
Ich hoff, Deinem Mann geht es Einigermaßen.
Liebe Grüsse Karin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.12.2019, 02:10
Heike/2017 Heike/2017 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 124
Standard AW: Unklare Pleuraraumforderung mit ausgprägtem Pleuraer

Hallo Karin,
momentan geht es meinem Mann den Umständen entsprechend.
Wie geht es denn deinem Mann und wie geht es dir in der Situation?
Gibt es einen Grund, warum bei deinem Mann noch keine Drainage gelegt wurde? Bei meinem Mann wurde es sofort veranlasst, obwohl er keine Atemnot durch den Pleuraerguss hatte. ( nur beim Wandern - bergauf)
LG Heike
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.12.2019, 10:25
tigerloewe20080 tigerloewe20080 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 60
Standard AW: Unklare Pleuraraumforderung mit ausgprägtem Pleuraer

[QUOTE=Heike/2017;1438489]Hallo Karin,
momentan geht es meinem Mann den Umständen entsprechend.
Wie geht es denn deinem Mann und wie geht es dir in der Situation?
Gibt es einen Grund, warum bei deinem Mann noch keine Drainage gelegt wurde? Bei meinem Mann wurde es sofort veranlasst, obwohl er keine Atemnot durch den Pleuraerguss hatte. ( nur beim Wandern - bergauf)
LG Heike[/QUOT

Für morgen ist die Drainage geplant. Da er aber heute schon wieder extrem schlecht Luft bekommt, machen Sie jetzt gleich einen Ultraschall und überprüfen ob heute noch die Drainage gelegt wird.
Was mich am meisten ärgert, wo ist der Befund geblieben.
Der Erste vom Lungenwasser ist ja verschwunden?
Jetzt müssen wir wieder warten.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.12.2019, 22:36
Heike/2017 Heike/2017 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 124
Standard AW: Unklare Pleuraraumforderung mit ausgprägtem Pleuraerguss

Ich hoffe es wurde deinem Mann heute eine Drainage gelegt und er bekommt wieder besser Luft.
Es ist wirklich ärgerlich, dass der Befund einfach weg ist. Da fängt man doch an nachzudenken, man fragt sich, wie genau dort gearbeitet wird.
Ich hoffe die Ergebnisse sind bald da, damit weitere Schritte eingeleitet werden können.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 31.12.2019, 21:35
tigerloewe20080 tigerloewe20080 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 60
Standard AW: Unklare Pleuraraumforderung mit ausgprägtem Pleuraerguss

Hallo Heike, freut mich sehr, dass es Deinem Mann einigermassen geht.
Ja, wie geht es mir. Ich bin Wütend, Traurig.
Bin heute Abend allein zu Hause, aber das ist gut so, wollte auch nichts Anderes.
Nach der Drainage geht es meinem Mann etwas besser. Ich denke es liegt an den Feiertagen, dass es nicht früher gemacht wurde. Immer wieder andere Ärzte
Die Ärztin, meinte aber, so viel Wasser wäre schon extrem.
Leider ist der zweite Befund auch noch nicht da. In dem Krankenhaus wissen sie auch nicht mehr weiter. Am 02.01.2020 oder 03.01.2020 soll Hardy nach Hemer in die Lungenklinik verlegt werden. Ich hoffe da kommen wir weiter.

Ich wünsche Dir und Deinem Mann auf jeden Fall ein Frohes Neues Jahr.
Ganz liebe Grüsse Karin
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.01.2020, 16:01
Kema1978 Kema1978 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.05.2018
Beiträge: 8
Standard AW: Unklare Pleuraraumforderung mit ausgprägtem Pleuraerguss

Liebe Karin,
wie geht es deinem Mann, habt ihr schon einen Befund vorliegen?
Viele Grüße
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 06.01.2020, 19:15
tigerloewe20080 tigerloewe20080 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 60
Standard AW: Unklare Pleuraraumforderung mit ausgprägtem Pleuraerguss

Mein Mann ist heute endlich nach Hemer verlegt worden. Heute wurde EKG gemacht. Morgen Bronchoskopie und am Mittwoch dann eine Gewebeprobe.
Endlich passiert jetzt etwas. Mit der Drainage geht es ihm etwas besser.
Ich denke, dass er in Hemer gut aufgehoben ist und wir bald eine Diagnose bekommen, mit der Hoffnung, dass es vielleicht nicht so schlimm ist.
Liebe Grüsse Karin
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 08.01.2020, 19:57
tigerloewe20080 tigerloewe20080 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 60
Standard AW: Unklare Pleuraraumforderung mit ausgprägtem Pleuraerguss

Heute wurde die Gewebeprobe bei meinem Mann gemacht.
Leider mit keinem guten Ausgang. Wir haben heute Nachmittag mit dem Doc sprechen können und er sagt, schon ohne die Probe zu haben. Zu 99% Krebs.
Das genaue Ergebnis kommt auf Freitag und dann soll in einer Tumorkonferenz besprochen werden, wie es weitergeht.
Angesprochen hat er Chemo und Bestrahlung, welches dann von einem ansässigen Onkologen gemacht werden soll.
Ausserdem haben Sie heute noch einmal 2500 ml Wasser. Anschliessend haben sie das Ganze verklebt, damit sich kein neues Wasser ansammeln kann. Ich hatte vorher schon in diesem Forum darüber gelesen.
Das ist heute erst einmal ein grosser Schock. Wir hatten immer noch Hoffnung.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 08.01.2020, 23:53
Heike/2017 Heike/2017 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 124
Standard AW: Unklare Pleuraraumforderung mit ausgprägtem Pleuraerguss

Hallo Karin, zuerst einmal danke für die Neujahrswünsche, auch ich wünsche euch von ganzem Herzen für das Jahr 2020 alles Gute.
Die Verlegung nach Herme ist ja schon einmal ein Schritt nach vorne, endlich werden die nötigen Untersuchungen gemacht, die für eine richtige Diagnose wichtig sind. Wenn am Freitag alle Ergebnisse da sind wird für euch Klarheit herrschen und alle notwendigen Schritte eingeleitet.
Ich schicke dir die nötige Kraft ...
Liebe Grüße Heike
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 09.01.2020, 08:34
tigerloewe20080 tigerloewe20080 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2009
Beiträge: 60
Standard AW: Unklare Pleuraraumforderung mit ausgprägtem Pleuraerguss

Danke Heike, ich bin so froh, dass Du geantwortet hast. Habe bestimmt schon 3 Mal Deine Seite gelesen. Habe aber leider nicht gesehen, wie alt Dein Mann und Du bist. Habe gelesen, dass ihr 30 Jahre verheiratet seid. Das ist bei uns auch so.
Ich war überrascht, dass der Befund nach der Biopsie so schnell kommt, hatte auf Deiner Seite gelesen, dass es bei Euch 10 Tage waren. Am Freitag wissen wir dann endlich, wie es weitergeht.
Wie geht es Deinem Mann?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 09.01.2020, 15:39
Heike/2017 Heike/2017 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2018
Beiträge: 124
Standard AW: Unklare Pleuraraumforderung mit ausgprägtem Pleuraerguss

Auch ich bin froh, wenn man jemanden im Forum findet, mit dem man sich austauschen kann. Leider ist es oft einseitig, was ich durchaus verstehe, denn nicht jeder Mensch ist bereit über sich zu schreiben bzw. sich zu öffnen. Ich habe mich dann entschlossen einfach immer wieder etwas über den Krankheitsverlauf von meinem Mann zu schreiben.Ich könnte mir vorstellen, dass vielleicht andere Betroffene und Angehörige darüber froh sind etwas zu erfahren.

Am 26.Mai lag mein Mann schon auf dem OP Tisch ( unter Narkose) in der Uni Graz, da sollte nochmal eine Gewebeprobe entnommen werden. Zum gleichen Zeitpunkt wurden wohl die Ergebnisse von der ersten Probe reingegeben, was ihn den Eingriff erspart hatte. Uns wurde eigentlich im April schon gesagt, es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit Rippenfellkrebs, aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Zu dem Zeitpunkt stand dann auch schon die Art, Epitheloides Pleuramesotheliom, fest.

Also, mein Mann hat 2017 mit 67 Jahren die Diagnose bekommen, also schon fast 3 Jahre her. Wenn alles gut geht, möchte ich ihm im Mai zum Geburtstag eine gebürtige Feier organisieren. Ich bin 55 Jahr und wir sind eine Patchwork family. Mein Mann hat eine Tochter und ich einen Sohn mitgebracht.

Meinem Mann geht es soweit ganz gut, er war nach dem Essen für 20 Minuten mit dem Hund unterwegs, danach ein kleines Nickerchen. Jetzt gibt es Kaffee...

Geändert von Heike/2017 (09.01.2020 um 16:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:10 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD