Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Krebsarten > Weichteiltumor/-sarkom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.01.2023, 15:28
Arne Arne ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2023
Beiträge: 3
Standard Lipom oder was anderes ?

Hallo zusammen, ich habe nun knapp 1 1/2 Jahre auf der Schläfe einen kleinen Knubbel, würde mal sagen 1x1cm.

War damit einmal beim Chirurgen im Krankenhaus der es damals als "Lipömchen" bezeichnete und die Sache war erledigt.

Nun hatte ich einen Termin beim Hautarzt und hatte die Stelle gezeigt: Antwort war: keine Ahnung was das ist, aber wir können ja mal ein MRT machen. Da stieg schon etwas Panik auf.

Befund vom MRT:


1. Kein Nachweis suspekter intra- oder extrakranieller Läsionen. Die anamnestisch angegebene Läsionen Schläfenbereich lässt sich nicht sicher nachvollziehen.
2. In erster Linie durale Verknöcherung temporopolar.

Tja nun weiß ich nicht weiter, vergesse ich das Thema .. oder lasse ich das Teil vom Hautarzt entfernen? Gehe ich zur Liposarkom Sprechstunde in Hamburg (fühlt sich aber nach mit Kanonen auf Spatzen schießen an).

Dachte nach dem MRT wäre ich schlauer. Freue mich über Meinungen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.01.2023, 01:02
sanne2 sanne2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 1.103
Standard AW: Lipom oder was anderes ?

Warum fragst du nicht einfach die dafür zuständigen Ärzte?
Hier sind auch "nur" Laien unterwegs.

Viele Grüße, Sanne
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.01.2023, 07:29
dirk66 dirk66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2022
Ort: Ruhrpott zwischen Duisburg und Wesel
Beiträge: 20
Standard AW: Lipom oder was anderes ?

Hallo Arne,
ich würde zur Liposarkomsprechstunde gehen und in Abhängigkeit des Ergebnis, das Teil entfernen lassen oder eben auch nicht.
Das MRT kann keine gesicherte Erkenntnis liefern was es ist. Damit haben sie geschaut, ob bzw. wie weit Dein Knubbel nach innen geht. Ob es was gut- oder bösartiges ist kann erst gesagt werden, wenn das Gewebe Deines Knubbels pathologisch befundet wurde. Also entweder nehmen sie davon ein Probe oder entfernen es direkt ganz. Dann wird es eingeschickt und es gibt einen Befund.

Geändert von dirk66 (19.01.2023 um 11:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.01.2023, 09:39
Arne Arne ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2023
Beiträge: 3
Standard AW: Lipom oder was anderes ?

Hallo Dirk,

danke für deinen Input, so werde ich es machen - lässt mir sonst wohl eh keine Ruhe. Meine Hautärztin ist leider nicht wirklich "gut" und das Vertrauen hält sich in Grenzen. Leider ist es auch nicht mehr wirklich einfach überhaupt einen Arzt mit Termin zu finden.

Arne
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.01.2023, 11:08
dirk66 dirk66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2022
Ort: Ruhrpott zwischen Duisburg und Wesel
Beiträge: 20
Standard AW: Lipom oder was anderes ?

Kannst uns ja gern mal auf dem Laufenden halten
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.01.2023, 17:54
Arne Arne ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2023
Beiträge: 3
Standard AW: Lipom oder was anderes ?

Dann will ich mal berichten. Sarkomsprechstunde im UKE (Hamburg). Sehr freundlicher Arzt der sich auch mal in ruhe die MRT Bilder angesehen hat.

Sein Aussage: Er würde sich das nicht entfernen lassen, außer es wächst. Würde es aber natürlich rausnehmen wenn ich es möchte, soll aber lieber beobachten. Das werde ich jetzt auch tun - und schenke den Profis mal glauben.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:22 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2023 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD