Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1666  
Alt 24.10.2013, 22:59
Zeugin Zeugin ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2013
Beiträge: 1
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

Hallo Dayo,

vielen Dank, dass du so vielen Menschen hilfst. Dass du die Kraft findest auch nach deinem schweren Schicksalsschlag weiter zu helfen finde ich sehr außergewöhnlich und wertvoll!

Es freut mich zu hören, dass es dir gut geht. Deine letzten Arztbesuche waren ja auch ganzschön Nervenaufreibend. Ich hoffe deinem Blutdruck geht es dabei gut! :-)

LG, Zeugin

Nun möchte ich mich einklinken in die Materie Medikamente. Ich zitiere mal ein wenig aus dem einen Artikel, den du verlinkt hast ( http://cricket.yahoo.com/news/potent...094621243.html ) und kommentiere auf deutsch.

"The strategy is currently being tested in clinical trials, and preliminary results are promising. The catch, though, is that it's not always possible to give patients a high enough dose of hydroxychloroquine to have an effect on their tumour cells.

...They describe the design, chemical synthesis, and biological evaluation of a highly effective, new compound called Lys05...

...Lys05, and its companion compound Lys01, aren't quite ready for testing in patients, according to Amaravadi. Before that can happen, the molecules need to be optimized and undergo more toxicity testing in animals..."


Der Artikel ist von Mai 2012

Nun meine Zusammenfassung, was ich rausgelesen habe. (hoffe das Hilft nun wieder anderen, die es nicht so mit dem Englischen haben):
Hydroxychloroquinetötet Tumorzellen ab. Bei hoher Dosierung treten allerdings Nebenwirkungen auf. Damit das Medikament höher dosiert werden kann muss es noch "feingeschliffen" werden und weiter an Tieren getestet werden. - Stand Mai 2012


Der medify Link ist auch super. Hier sehe ich, dass es nun bereits Studien am Menschen gibt. Allerdings erschlägt mich da gerade die Masse.. und auf den ersten Blick sehe ich nur Studien an Patienten mit anderen Krebsarten. Oder habe ich nicht genau hingeschaut?? Vielleicht schaue ich an einem anderen Tag noch einmal genauer. Für heute reicht mir das abendliche "Netz durchwühlen".

Was mir gerade noch im Kopf rumspinnt und einfach mal raus muss: Ich arbeite in einem Pharmaunternehmen, als Tipse und solche Studien übesetze ich ab und an. Da ich in der Marketingabteilung bin, habe ich leider schon miterlebt, wie solche Studien "schön geschrieben werden", damit die Ärzte einige Präparate lieber nehmen als andere, oder die Dosierungen hoch setzten (hoch= mehr Medikamenten verkauf). Es gibt auch Ärzte die sich bezahlen lassen, dass sie bestimmte Daten veröffentlichen. Standard ist leider auch das die Unternehmen die Ärzte finanzieren und das Studienergebnis dadurch beeinflussen.

Ich möchte damit nicht sagen, dass alle diese Veröffentlichten Arbeiten falsch sind, oder dass die Daten falsch sind. Aber Ich möchte eine Warnung ausprechen. Wenn man sich nicht auskennt in dem Gebiet, bitte skeptisch bleiben. Natürlich dürfen keine Argumente umgeschrieben werden, aber was den Unternehmen nicht passt wird auch gerne mal weggelassen. Das ganze wird eben hübsch geschrieben.

Wenn Medikamente alt eingesessen sind, wird nicht mehr viel schön geschrieben, aber gerade bei neuen Medikamenten bin ich durch meine Erfahrung inzwischen überskeptisch.

Ich hoffe was ich schreibe entmutigt nicht... das möchte ich nicht. Dafür gibt es zu viele Doktoren, die aus berufung, wahrheitsgemäß und unverblümt Artikel auf den Markt bringen. Es wollte nur gerade aus mir raussprudeln..

Dayo doch noch eine Frage:
du schreibst "nach einer chinesischen studie, ,haben die patienten fast fuenf jahre ueberlebt" Um welche Art von Tumor Handelte es sich dabei?
Mit Zitat antworten
  #1667  
Alt 20.05.2014, 12:58
Benutzerbild von KHK
KHK KHK ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 22.08.2005
Beiträge: 293
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

Hallo Dayo,

Ich hab es erst zu spät gesehen... Auf ARTE France war der Film leider nicht zu sehen... Im Forum der Deutschen Hirntumorhilfe stand es...

Liebe Grüße an Dich und Annemarie,

Kai-Hoger
Mit Zitat antworten
  #1668  
Alt 25.05.2015, 15:37
katadria katadria ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2015
Beiträge: 1
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

Lieber Dayo

Erstmal vorab. Ich lese seit Jahren hier im Krebs Kompass mit. Genauer gesagt seit 2005. Aufgrund einer schweren Krebs Erkrankung eines Freundes von mir. (Hirntumor). Und einem Verdacht bei mir selber.

Die Geschichte Deiner 'kleinen', und auch Deine Geschichte, haben mich tief berührt. Sie ist der Grund, warum ich mich hier angemeldet habe. Ich wollte Dir meine Hochachtung schreiben. Die wahnsinnige Stärke und Liebe, die man aus Deinen Zeilen spührt. Der Kampf Deiner 'kleinen' wurde zu Deinem Kampf.

Dayo, Du hast grossartiges für Deine 'kleine' geleistet.

Ich hoffe, dass Du Deine Knochen wiederfinden, und zuordnen konntest. Ich hoffe es geht Dir gut.

Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz
Mit Zitat antworten
  #1669  
Alt 27.12.2015, 22:42
dayo dayo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 260
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

heute genau vor zehn jahren ist meine sonne untergegangen.....
in unseren herzen und hier im forum lebt sie immer noch weiter, dank dieser unglaublich vielen aufrufe dieses threads !!

ich wuensche mir von herzen, dass das lesen unserer geschichte einigen von euch helfen konnte, und wenn es nur das 'niemals aufgeben' war...

lasst euch alle lieb druecken...!!!!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Projet1 684X478 domi Affichage courrier grand format.jpg (29,7 KB, 361x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #1670  
Alt 28.12.2020, 00:15
dayo dayo ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2005
Beiträge: 260
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

heute sind es es 15 jahre her, seit meine kleine gegangen ist und ich heule immer noch, wenn ich nachlese, wie alles damals war.....das laesst einen niemals mehr los....niemals....
Mit Zitat antworten
  #1671  
Alt 13.01.2021, 11:40
toastbrot81 toastbrot81 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2020
Beiträge: 37
Standard AW: auf einmal ist alles anders....

Lieber dayo,
ich habe gerade mal die ganzen Seiten angeschaut und die Geschichte gelesen.
Ich bewundere Dich sehr für das, was Du getan hast. Das ist nicht selbstverständlich und hat Dir , das konnte man herauslesen, unwahrscheinlich viel Kraft gekostet. Das konnte man nur durchstehen, wenn man den Partner unwahrscheinlich liebt. Ich verneige mich vor Dir und Deiner Leistung.
Meine Mama hatte Hirnmetastasen und hatte nur 3 Monate zwischen Diagnose und Tod (mit 62). Diese Zeit hat mich schon unfassbare Kraft gekostet, obwohl ich nicht in der Wohnung wohne. Mein Vater war auch bereit sehr viel zu helfen, Mama wollte sich nicht helfen lassen. So war er mit der Situation überfordert. Durch Deine Beiträge kann ich teilweise ahnen, was Papa so gefühlt haben muss und immer noch fühlt.

Die Zeilen in dem Brief, den Du noch gefunden hast, sind so wunderbar und haben mich zu Tränen gerührt. Ebenso Dein Bild von ihr mit dem Kopf über dem Meer. Es hat mich an meine Mama erinnert, wie sie zuletzt im Bett lag. Und wieder kamen die Tränen.

Ich bewundere Dich und freue mich auch für Dich, als ich gelesen habe, dass Du eine neue Partnerin gefunden hast.
Ob mein Papa nochmal jemand findet, weiss ich nicht. Er kann es sich nicht vorstellen, ich wrüde es ihm aber gönnen und würde mich freuen, wenn er nicht den Rest seines Lebens allein verbringen muss.

Viele liebe Grüße
__________________
Mama 16.01.1958 - 17.10.2020
Lungenkrebs & Hirnmetastasen, ED 25.07.2020
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:42 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2024 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt Mainz eG · IBAN DE74 5519 0000 0172 5250 16 · BIC: MVBMDE55