Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 02.01.2017, 10:18
Sabine128 Sabine128 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2016
Beiträge: 15
Standard AW: Lungenkrebs, COPD

Vielen vielen Dank für die Info!!!
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 02.01.2017, 15:07
Lanila Lanila ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.06.2016
Ort: Bremen
Beiträge: 52
Standard AW: Lungenkrebs, COPD

Liebe Sabine,

bitte verabschiede dich doch vorerst mal von diesen Gedanken über eine kurative oder palliative Behandlung.

Es geht in erster Linie um Lebenszeit und um Lebensqualität.
Ich werde auch nur palliativ behandelt, gedenke aber noch einige Zeit zu leben, ob das nun 3 Jahre sind oder 20 wird die Zeit zeigen und das weiß auch kein Arzt. Ich kannte etliche Fälle wo angeblich Gesunde doch noch an ihrem Krebs starben und umgekehrt lebt manch einer schon lange mit einem Tumor, oder bekommt immer wieder eine neue Therapie oder OP.

Zieh dich mit diesen Gedanken nicht so runter

LG Lanila
__________________
Whipple OP: 1.4.15

Chemo: Mai - Oktober 15

Juli 16: Rezidiv

Chemo: Juli 16 - Jan 17

Chemo Feb 17 läuft noch
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 03.01.2017, 07:52
Sabine128 Sabine128 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2016
Beiträge: 15
Standard AW: Lungenkrebs, COPD

Liebe Lanila,
vielen Dank für den Gedanken. Hab drüber nachgedacht und du hast eigentlich recht. Man kann als Geheilter dann auch an etwas anderes sterben und als Kranker - so wie ich das in diesem Forum mitgelesen habe - sehr lange mit Krebs leben bei einer einigermaßen guten Lebensqualität.
LG
Sabine
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 03.01.2017, 13:27
Benutzerbild von Saerdna
Saerdna Saerdna ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2016
Ort: Frankfurt/M.
Beiträge: 106
Standard AW: Lungenkrebs, COPD

Jeder Mensch trägt wohl alles Mögliche in sich, das glaube ich. Nur ob es dann zum Ausbruch kommt, das ist eine andere Sache.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 12.01.2017, 10:39
Sabine128 Sabine128 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2016
Beiträge: 15
Standard AW: Lungenkrebs, COPD

Hab noch eine Frage: Bei meinem Vater war die ED im November 2016. gestern, 11.1 wurde ein PET CT gemacht. Ist das normal, dass die Untersuchungen so lange dauern und noch immer keine Therapie gemacht wird? Irgendwie dauert das schon so lange
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 12.01.2017, 21:03
Benutzerbild von Saerdna
Saerdna Saerdna ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.12.2016
Ort: Frankfurt/M.
Beiträge: 106
Standard AW: Lungenkrebs, COPD

Bei mir vergingen von der Feststellung einer Raumforderung bis zu den nächsten Maßnahmen (immer noch Diagnostik) nur einige Tage.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 25.09.2022, 21:24
Benutzerbild von Alter Stassfurter
Alter Stassfurter Alter Stassfurter ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2014
Ort: Stassfurt
Beiträge: 123
Standard AW: Lungenkrebs, COPD

Hallo, ich bin schon eine Weile hier im Forum, nun habe ich erfahren müssen, dass meine (Ex-) Frau COPD hat. Sie raucht und möchte auch nicht darauf verzichten. Mir geht es nicht um Belehrungen, dass das Ganze schädlich ist und so Kram, weiß sie selbst. Mir geht eine weitere Information extrem an die Nieren, wie man bei uns sagt. Sie hat zusätzlich Verkalkungen der Lunge. Ich bin nun auf der Suche nach sinnvollen Informationen, mit denen ich ihr das Leben erleichtern kann. Angefangen mit nem Vernebler, mit dem sie inhalieren kann, den nutzt sie auch, leider eben nur sporadisch. >Mein Reden, schimpfen, meckern...hilft nichts...Wir haben ein sehr gutes Verhältnis, seit wir geschieden sind, trotzdem hört sie nicht auf meine Hinweise. Welche Möglichkeiten stehen mir offen, ihr das Leben zu erleichtern? Ich habe natürlich im Internet recherchiert, was es für Auswirkungen hat und so weiter...aber, das Internet enthält auch viel Informationen, die irreführend sind und / oder nicht belegt. Ich halte meine Hände immer noch über sie, sie weiß das, aber sie macht einfach, was sie will... vielen Dank im Voraus...
Ronald
__________________
Man muss mich nicht mögen, aber man sollte mich respektieren!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:49 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2022 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD