Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 08.11.2010, 19:27
berti1 berti1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2010
Beiträge: 30
Standard AW: zweitmeinung sagt chemo....

hallo alle

die zweitmeinung ist zum gleichen befund gekommen, dass nicht operiert werden kann weil unsicher ist was der knoten im linken flügel ist. eine biopsie im linken flügel geht nicht und die neue option eines nadelstichs während einer ct wurde zuerst vom neuen chrirgen in erwähgung gezogen aber danach im tumorboard verworfen weil die probe mit einem stich zu klein sei bei diesem kleinen knoten und man danach immer noch nicht 100% sagen könnte ob es ein metastase/tumor ist oder nicht. betreffend therapie kommt dieses neue tumorboard aber zum befund das eine chemotherapie angebracht ist. und zwar eine systemtherapie in 3 zyklen. als grund wird angegeben dass eine strahlentherapie zu viel gewebe anstrahlen würde da der tumor im rechten flügel sehr gross ist. und darum zuerst mit einer chemo versucht werden soll den tumor kleiner zu machen bevor man mit einer strahlentherapie ran könnte.
nun müssen wir nochmals antraben damit uns der chemospezialist genau erklärt welche chemo er denn anwenden würde.
schon sehr erstaunlich dass da 2 spitäler zu ganz unterschiedlichen meinungen betreffend therapie kommen.
was denkt ihr?

gruss
berti
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 08.11.2010, 19:49
Antiironie Antiironie ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2009
Ort: Nordsee
Beiträge: 341
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

Hallo,

entgegen der ersten Post´s von dir das Chemo nicht gemacht wird, klingt dieser Ansatz der Therapie doch logisch und gut.
Wenn die eine Tumorkonferenz gemacht haben heißt das ja auch das das mehrere Ärzte so entschieden haben.
Könnt ihr Euch denn auf diese Therapie einlassen? Wie ist euer Gefühl?

lg und Alles Gute
Anja
__________________
Mama 09.2006 kleinzelliges Bronchialkarzinom seit 03.2007 krebsfrei
Papa 03.2008 kleinzelliges Bronchialkazinom, 10.2008 Hirnmetastasen - gestorben Juli 2009
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 08.11.2010, 20:34
rainer52 rainer52 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2010
Ort: 34599 neuental , das liegt in nordhessen
Beiträge: 6
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

hallo berti, na da kann man sehen,wie unterschiedlich manche ärztemeinungen sind.
wie ich ja schon geschrieben hatte wurde bei auch bei mir eine chemo gemacht,4 zyklen, und der tumor hat sich um gut ein drittel verkleinert.
ich bekam cisplatin!

heute hat auch meine neue chemo angefangen und bekomme wieder cisplatin.
mein doc sagt das sei das beste ( hat zwar einige nebenwirkungen) und darauf hat der krebs bei mir am besten angesprochen.

da bei mir eine op ebenfalls ausgeschlossen ist,haben wir heute auch mit der ersten bestrahlung begonnen.
geplant sind 70 bestrehlungen !

ich drück euch die daumen.
__________________
____________________________________________

es ist nicht leicht den krebs zu besiegen,
aber wer nicht kämpft,
der hat schon verloren
das sage ich mir jeden tag auf`s neue

viel kraft für`s weiterkämpfen wünscht euch
rainer aus neuental
_____________________________________________
Diagnose Lungenkrebs im Mai 2010
Plattenepithel li. mit Metastase re. OP ausgechlossen !
http://www.rainer-thrun.de/5.html
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 09.11.2010, 11:54
paula2007 paula2007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.09.2009
Beiträge: 850
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

hallo berti,

na siehst du, doch chemo...

meine daumen sind gedrückt und ich wünsche euch alles gute und viel kraft!

lg, nicole
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 09.11.2010, 17:00
berti1 berti1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2010
Beiträge: 30
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

hallo anja, rainer, nicole
danke für die netten worte. ja jetzt heisst es leider nochmals warten bis freitag bis wir den önkolgen des 2ten spitals treffen, damit er uns im detail persönlich erklärt welche chemotherapie angewendet werden soll. von einem assisten wurde uns gestern telefonisch erklärt das tumorboard kommt zum schluss strahlentherapie komme erst später in frage weil tumor zu gross ist und zuviele fläche bestrahlt werden muss. operation kommt wegen undefinierbarem knoten in linke lunge nicht in frage. d.h. hier stimmern die erst und zweitmeinung überein.
ich habe den behandelnde penumologen des ersten spitals wo alle tests gemacht wurden nochmals kontaktiert heute. er wiederholt dass das tumorboard des esten spitals beim ratschlag bleibt nur strahlentherapie zu machen am anfang mit der begündung dass es zuerst primär wichtig ist den hautpkern des tumors zu bestrahlen damit die rechte untere lungenlappe belüftet werden kann (im moment ist rechte lungenfunktion nur 5%) und somit die gefahr einer lungenentzündung vermindert wird.
wir werden wohl möglichst alle infos aufnehmen und den önkolgen des 2ten spitals damit konfrontieren und dann muss mein vater entscheiden welche argumentation ihn am meisten überzeugt. ich tendiere mehr zum vorschlag der zweitmeinung, auch mit der info von euch und anderen foren.
leider geht alles so langsam man muss überall nachhacken damit alles auch an die richtige stelle gelangt udn vorwärts gemacht wird... aber ich weiss wir sind nicht die einzigen x andere patienten wollen auch alles möglichst schnell rat von den ärzten...
gruss
berti
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 10.11.2010, 14:42
Anne41 Anne41 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Saarland
Beiträge: 71
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

Lieber Berti,
siehst du,ist doch schon gut wenn man mal eine zweite Meinung anhört.
Die Chemos die ich dir, bezüglich meines Vaters,aufschreiben wollte bzw.hab,waren sie doch alle.Ich dachte da wär noch eins,aber nein,das waren sie alle.
Bestrahlung und Chemo können auch miteinander kombiniert werden,aber das kommt natürlich auch auf den Allgemeinzustand deines Vaters an und das müßen die Ärzte entscheiden was man ihm zumuten kann.
Habt nicht so viel Angst vor der Chemo was die Nebenwirkungen betreffen,da gibt es gute Medikamente das alles so gering und erträglich wie möglich zu halten.Ihr werdet sehen,es bringt etwas,seit zuversichtlich.
Ich wünsche deinem Vater von Herzen alles Gute und für dich natürlich auch.
Anne
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 10.11.2010, 17:57
berti1 berti1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2010
Beiträge: 30
Standard AW:anne31

hallo anne
vielen dank. dir auch.
gruss
berti
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 10.11.2010, 19:52
Erika E Erika E ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 872
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung


Lieber Berti ,

Du hast ja nun eine Menge Dinge vor Dir und ich wünsche Dir guten Mut dazu.

Die Chemo, so hoffe ich , wirst Du gut vertragen und die Bestrahlungen ebenfalls.
Sind wirklich 70 ? geplant ?
Zum Glück gibt es medikamentöse Unterstützung und das wird Dir helfen.

Sicherlich kein Spaziergang, aber damit rechnest Du , nicht wahr ?

Ich wünsche Dir Kraft und grüße Dich herzlich Erika E



ED 4/2008 NSCLC pT2 N2 M1
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 11.11.2010, 19:24
berti1 berti1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2010
Beiträge: 30
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

hallo erika
nein es geht um meinen vater und er ist 70 jahre alt. aber trotzdem danke für die netten worte.
gruss
berti
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 12.11.2010, 11:53
Erika E Erika E ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: Raum Stuttgart
Beiträge: 872
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung



Lieber Berti ,

da möchte ich mal wieder wissen wo ich meinen Kopf hatte.
Tut mir leid , es scheint als hätte beim lesen mein Chemohirn wieder mal die Oberhand gehabt.

Trotzdem gilt natürlich für den Vater , ich hoffe er verträgt alles gut .
Sicher nicht leicht für ihn und Euch mit der Situation zurecht zu kommen.

Herzliche Grüße und schönes Wochenende Erika E
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 16.11.2010, 19:15
berti1 berti1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2010
Beiträge: 30
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

Zitat:
Zitat von Anne41 Beitrag anzeigen
Lieber Berti,
siehst du,ist doch schon gut wenn man mal eine zweite Meinung anhört.
Die Chemos die ich dir, bezüglich meines Vaters,aufschreiben wollte bzw.hab,waren sie doch alle.Ich dachte da wär noch eins,aber nein,das waren sie alle.
Bestrahlung und Chemo können auch miteinander kombiniert werden,aber das kommt natürlich auch auf den Allgemeinzustand deines Vaters an und das müßen die Ärzte entscheiden was man ihm zumuten kann.
Habt nicht so viel Angst vor der Chemo was die Nebenwirkungen betreffen,da gibt es gute Medikamente das alles so gering und erträglich wie möglich zu halten.Ihr werdet sehen,es bringt etwas,seit zuversichtlich.
Ich wünsche deinem Vater von Herzen alles Gute und für dich natürlich auch.
Anne
hallo anne
danke für die guten wünsche. ab morgen macht er eine chemo miot cisplatin und gemcitabine. kennst du diese 2 mittel? nebenwirkungen?
gruss
berti
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 16.11.2010, 19:18
berti1 berti1 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2010
Beiträge: 30
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

Zitat:
Zitat von Erika E Beitrag anzeigen


Lieber Berti ,

da möchte ich mal wieder wissen wo ich meinen Kopf hatte.
Tut mir leid , es scheint als hätte beim lesen mein Chemohirn wieder mal die Oberhand gehabt.

Trotzdem gilt natürlich für den Vater , ich hoffe er verträgt alles gut .
Sicher nicht leicht für ihn und Euch mit der Situation zurecht zu kommen.

Herzliche Grüße und schönes Wochenende Erika E
hallo erika
danke für die guten wünsche. nach langem hin und her mit test und 2ter meinung gehts morgen los mit chmo. er bekommt cisplatin und gemcitabine. kennst du die mittel? nebenwirkungen?
gruss
berti
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 16.11.2010, 20:17
Anne41 Anne41 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Saarland
Beiträge: 71
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

Hallo Berti,
diese Chemomittel kenn ich nur vom hörensagen,doch ich denke sie wirken alle gleich.
Sie werden auch die typischen Nebenwirkungen haben wie die, die mein vater bekam.Dazu gehörten,Übelkeit,Durchfall,Haarausfall,Blutbildve ränderungen.Die Leukozyten gingen in den Keller,sowie die Thrombozyten.Der HB-Wert ist gesunken,die Leberwerte hatten sich verschlechtert.ABER,gegen die Übelkeit und den Durchfall gibt es Mittel die das ganze doch sehr reduzieren.Übel war es meinem Vater nachher nicht mehr.Das Blutbild unterliegt ständiger Kontrolle und in der Chemopause können sich die Werte auch wieder erholen,was sie auch tun.Der Haarausfall war leider da,obwohl das das geringste war,meinen Vater hat das nicht weiter gestört.Das einzige was ihn wirklich gequält hat,war die Mundschleimhaut die sich entzündet hat und er deswegen nicht richtig essen konnte.Auch,dass er unter der Chemo dauermüde war,aber das ist ja auch alles kein Spaziergang.Am Ende hatte es sich aber immer gelohnt und schließlich hatte er seine ED vor 5 Jahren.
Ich bin sicher,dass dein Vater auch sagen kann, es hat sich gelohnt.
Ich wünsche ihm auf jeden Fall viel Kraft und zuversicht.
Das hört sich zwar nun nach viel an,aber mein Vater hat das eigentlich immer ganz gut überstanden.
Liebe Grüße
Anne
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 16.11.2010, 20:19
Anne41 Anne41 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Saarland
Beiträge: 71
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

Zitat:
Zitat von Anne41 Beitrag anzeigen
Hallo Berti,
diese Chemomittel kenn ich nur vom hörensagen,doch ich denke sie wirken alle gleich.
Sie werden auch die typischen Nebenwirkungen haben wie die, die mein vater bekam.Dazu gehörten,Übelkeit,Durchfall,Haarausfall,Blutbildve ränderungen.Die Leukozyten gingen in den Keller,sowie die Thrombozyten.Der HB-Wert ist gesunken,die Leberwerte hatten sich verschlechtert.ABER,gegen die Übelkeit und den Durchfall gibt es Mittel die das ganze doch sehr reduzieren.Übel war es meinem Vater nachher nicht mehr.Das Blutbild unterliegt ständiger Kontrolle und in der Chemopause können sich die Werte auch wieder erholen,was sie auch tun.Der Haarausfall war leider da,obwohl das das geringste war,meinen Vater hat das nicht weiter gestört.Das einzige was ihn wirklich gequält hat,war die Mundschleimhaut die sich entzündet hat und er deswegen nicht richtig essen konnte.Auch,dass er unter der Chemo dauermüde war,aber das ist ja auch alles kein Spaziergang.Am Ende hatte es sich aber immer gelohnt und schließlich hatte er seine ED vor 5 Jahren.
Ich bin sicher,dass dein Vater auch sagen kann, es hat sich gelohnt.
Ich wünsche ihm auf jeden Fall viel Kraft und zuversicht.
Das hört sich zwar nun nach viel an,aber mein Vater hat das eigentlich immer ganz gut überstanden.
Liebe Grüße
Anne
P.S.Gemcitabine,wird das gleiche sein wie Gemzar,das ich dir aufgeschrieben hatte.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 16.11.2010, 20:20
Anne41 Anne41 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Saarland
Beiträge: 71
Standard AW: zuwarten mit bestrahlung / zweitmeinung

Oh,da hab ich mich wohl da oben vertan,wollte noch etwas hinzufügen und hab mich statt dessen wohl selber Zitiert!!!!
Na ja,hoffe es kommt trotzdem an.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
lungenkrebs, nicht kleinzellig, zweitmeinung


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:10 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2022 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD