Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Krebsarten > Hautkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.03.2023, 15:52
nicc nicc ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2023
Beiträge: 1
Standard Basalzellkarzinom Kopfhaut - OP steht an - können sich die Haarwurzeln erholen?

Hallo, liebes Forum,
in den bisherigen Einträgen tauchte meine Frage nicht auf. Ich habe wacker gesucht.

Folgendes:
Diagnose lt. Histologie: Multizentrisches Basalzellkarzinom, 0,6 mm Tumordicke. "Weißer" Hautkrebs, mitten auf der Kopfhaut. Aktuell noch ziemlich gut verdeckt durch noch ziemlich viele Haare, aber Schädigungen der Haare/Haarwurzeln sind sichtbar.

In der Hautchirurgie habe ich mich bereits vorgestellt und soll zeitnah einen Termin durchgeben für 2-3 Tage Klinikaufenthalt.

Die Fläche, die entfernt werden muss, misst ca. 4x7 cm.
In einem zweiten Schritt wird dann Haut von anderer Stelle auf die Wunde transplantiert.

Nun meine zwei Fragen dazu – und ich entschuldige mich, weil es irgendwie unpassend eitel klingt:

1. Hat jemand hier Erfahrungen mit dem Transplantieren von Haaren/Haarwurzeln z.B. vom Hinterkopf auf andere, sichtbarere Regionen?

- oder -

2. Besteht die Möglichkeit, dass meine Haarwurzeln intakt bleiben und das Haarwachstum irgendwie zurückkehrt trotz Transplantation von Haut aus z.B. dem Oberschenkel/Bauch?

Die Haarwurzeln liegen ja in ca. 2,5 cm Tiefe, wenn ich das richtig gegoogelt habe. Also theoretisch weit unter der oberen Kopfhaut, die weggeschnitten werden muss.

Als ich die Klinikärztin auf Haar-Transplantation ansprach, hat sie mich angeguckt wie ein Bus und gar nicht reagiert. Vielleicht aber auch nur, weil die Klinik das nicht anbietet (und es wahrlich ernstere Probleme gibt als meines).

Hat jemand hier Erfahrungen aus dem Bereich Basialiom auf der Kopfhaut/Haarwachstum?

Vielen Dank & LG!

PS zur Größe des Basalioms:
Ziemlich sicher hatte ein anderer Hautarzt das vor drei Jahren nicht erkannt und lediglich (rezeptfrei) in Richtung Flechte behandelt. Derweil hat sich die Stelle munter verbreitert.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.10.2023, 18:35
Sunny1992 Sunny1992 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2023
Beiträge: 4
Standard AW: Basalzellkarzinom Kopfhaut - OP steht an - können sich die Haarwurzeln erholen?

Hey.

Leider hast du noch keine Antwort erhalten.
Helfen bzw dir direkt auf deine Fragen antworten kann ich leider auch nicht.
Aber vielleicht kannst du mir weiterhelfen ?

Ich habe am Hinterkopf einen kleinen "Knoten".
Er ist hart (bisschen wie Knochen) & nur die Haut darüber lässt sich verschieben. Dieser Knubbel ansich nicht.
Ich habe bereits eine Überweisung für ein MRT, aber ich mache mich schon total verrückt.
Dazu kommt bei mir auch das ich innerhalb ca 6 Monaten von Größe 38 auf 34 runter bin. Dementsprechend habe ich ziemlich an Gewicht verloren. Zwischendurch habe ich Kopfschmerzen, Übelkeit, manchmal Schwindel..
Wie war es bei dir ?

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute & hoffe das du hier noch jemanden findest der deine Fragen beantworten kann.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
basaliom, haarwurzel, hautkrebs, kopfhaut, transplantation


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:34 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2024 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt Mainz eG · IBAN DE74 5519 0000 0172 5250 16 · BIC: MVBMDE55