Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Allgemeine Themen > Berufserkrankung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.03.2004, 19:43
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Krebserzeugende Fasermatten

Hallo an alle,

es ist bekannt, dass die Fasermatten von Katalysatoren krebserzeugend und nicht "nur" krebserregend sind. Aus diesem Grund sind Mitarbeiter von Kat-Herstellern (Automobilindustrie selbst sowie deren Zulieferer) extrem gefährdet, zumal die Tatsache der Krebsgefährdung seitens der Industrie sehr herunter gespielt wird.

Meine Frage: Gibt es hier im Forum Leute, die ev. auf Grund ihrer Tätigkeit (z.B. Arbeit in der Kat-Montage oder bei der Fasermattenherstellung etc.) deshalb Krebs bekommen haben?

Neueste Untersuchungen belegen zudem, dass ein Großteil der Fasermatten vieler Kraftfahrzeuge im Laufe des Einsatzes in die Luft ausgeblasen werden. Man spricht zum Teil von bis zu 30 % der Katalysatoren, die erheblich oder komplett leer sind – das ergibt einen Ausstoß von etwa 55 Tonnen krebserzeugender Fasern pro Jahr in die Umwelt allein von Deutschland.

Auch hier meine Frage: Gibt es hier im Forum Leute, die ev. auf Grund eines häufigen Aufenthalts in vom Verkehr belasteten Zonen deshalb ev. Krebs bekommen haben?

Danke für Anregungen, Hinweise etc.

Ach ja, vor ein paar Jahren wurden Asbest-Fasermatten zur Lagerung der Katalysatoren verbaut. Weiß ev. jemand hierüber genaueres?

Grüße Klaus
meine email: doom1@gmx.net
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.03.2004, 00:19
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Krebserzeugende Fasermatten

Lieber Klaus,

ich kann Dir niemanden nennen, der in der von Dir geschilderten Weise betroffen ist. Vielleicht kannst Du hier weitere Informationen bekommen:

IG Metall Vorstand
Lyoner Straße. 32
60528 Frankfurt am Main
Telefon: 069/6693-0
Telefax: 069/6693-2843
www.igmetall.de

Bei dieser Organisation sind sehr viele Unterlagen zum Arbeitsschutz und zu krebserzeugenden Stoffen gesammelt, und dass Krebs als Folge von Arbeit mit Asbest als Berufskrankheit anerkannt wurde, ist von der IG Metall mit durchgesetzt worden. Möglich also, dass man Dir dort mit weiteren Informationen helfen kann.

Christian H.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:41 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2024 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt Mainz eG · IBAN DE74 5519 0000 0172 5250 16 · BIC: MVBMDE55