Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Krebsarten > Eierstockkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.03.2023, 19:26
Tea Tea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2023
Beiträge: 10
Standard Verdacht auf Eierstockkrebs

Hallo ihr Lieben,

Ich bin 46 Jahre alt und habe 4 Kinder.
Es fing alles im letzten Jahr an mit den Rückenschmerzen da ich "Krebs"Familiär vorbelastet bin, ließ ich ein Abdomen MRT machen die eine leichte Bandscheibenvorfall zeigte aber ansonsten alles ok war.
Durch die Physiotherapie gingen leider die Rückenschmerzen auch nicht weg, und im Dezember fingen auch noch die Eierstöcke an zu stechen und ich dachte, ok das wären dann wohl die Wechseljahr.
In den nächsten Monaten bekam ich dann Bauchrämpfe so als ob ich meine Menstruation kriegen würde.
Bin dann zur meine Frauenärztin gegangen und sie stellte fest das ich 2 große Zysten 7cm.auf der linken Seite habe und bißchen Wasser.... auf die Frage ob es Eierstockkrebs sei meinte sie, das das Krankenhaus das herausfinden muß aber der ganze Eierstock muß raus.
Nun, ich hab alle Symptome die dafür sprechen das es Krebs ist und laparoskopie ist erst in einer Woche.... das ist mit Abstand die schlimmste Zeit meines Lebens, dieses Ungewissheit macht mich fertig dazu kommt auch noch, das ich noch kleine Kinder habe.
Was hattet ihr den für Symptome am Anfang?
Lg
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.04.2023, 08:16
Lacrimadallaluna Lacrimadallaluna ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2023
Beiträge: 10
Standard AW: Verdacht auf Eierstockkrebs

Hallo Tea

Ich lese schon seit einigen Tagen mit und konnte mich erst jetzt anmelden.
Mir geht es exakt gleich mit den Schmerzen und auch mit den Rückenproblemeb.

Ich habe aber erst noch meinen Termin beim Frauenarzt. Da ich unter Endometriose leide, die mit einer Hormontherapie behandelt wird (und ich somit eigentlich seit Jahren Ruhe habe), gehe ich bei solchen Beschwerden immer erst von Endo aus. Aber das muss jetzt abgeklärt werden.

Darf ich fragen, was bei dir rausgekommen ist und ob du bereits im Krankenhaus warst?

Liebe Grüsse
Lacrima
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.04.2023, 19:21
Tea Tea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2023
Beiträge: 10
Standard AW: Verdacht auf Eierstockkrebs

Hallo zusammen,
Ich hatte am 4.4 eine Laparoskopie zwecks einer Eierstockzyste.
Jetzt muß ich natürlich auf Histologie /Befunde warten und es kommt mir wie eine Ewigkeiten vor!
Die Bauchspiegelung fand in einem Kompetenzzentrum statt.... Wie lange darf sowas dauern, vielleicht kennt sich jemand damit aus?

Lg

Hallo lacrima,
Ich hatte am 4.4 die Bauchspiegelung aber, "laut den Ärzten" ist Zyste vor der OP schon geplatzt und ich hätte dadurch Flüssigkeit in Douglas Raum gehabt ... Naja, ich habe die Zyste die 7 cm groß war bis zum Schluß gespürt, aber wahrscheinlich hat sie Angst vor der OP gehabt und ist kurz davor von alleine geplatzt
Ich wurde von einer Assistenzärztin Operiert und man teilte mir danach mit, das ich Verwachsungen zwischen der Gebärmutter und der Blase hatte(hatte auch 2 Keiserschnitte) .. ansonsten hätten die Eierstöcke normal ausgesehen aber die Histologie würde in meinem Fall Klarheit schaffen.
Wie du siehst, habe ich immer noch keine Klarheit bekommen und sitze auf glühenden Kohlen!

Wenn du aber Endometriose hast, könnten die Beschwerden schon davon kommen aber in deiner Stelle, würde ich es trotzdem abklären lassen!

Lg

Geändert von gitti2002 (12.04.2023 um 21:25 Uhr) Grund: Beiträge zusammengeführt
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.04.2023, 20:59
Lacrimadallaluna Lacrimadallaluna ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2023
Beiträge: 10
Standard AW: Verdacht auf Eierstockkrebs

Das klingt aber schon mal nicht schlecht und ich drücke noch die Daumen für den genauen Befund!

Die Verwachsungen werde ich definitiv auch haben von dem Kaiserschnitt.

Gib auf jeden Fall Bescheid, wie der Befund ist und: positiv denken!!! Es kommt bestimmt gut.

Liebe Grüsse
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.04.2023, 22:01
Tea Tea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2023
Beiträge: 10
Standard AW: Verdacht auf Eierstockkrebs

Ich werde erst beruhigt sein wenn ich den Histologie befund bekomme. Habe viel zu viel gelesen, wo am Anfang auch alles prima ausgesehen hat und später das Böse erwachen jam.
Vielen Dank fürs Daumen drücken!

Ich werde mich auf jeden Fall melden und über den Befund berichten.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.04.2023, 07:35
Lacrimadallaluna Lacrimadallaluna ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2023
Beiträge: 10
Standard AW: Verdacht auf Eierstockkrebs

Hast du gefragt, wie lange das geht? Habe mal von 2 Wochen gehört. Jetzt war noch Ostern dazwischen.der müssfe hoffentlich endloch da sein. Das Warten hält ja keiner aus.
Liebe Grüsse
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.04.2023, 13:53
Tea Tea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2023
Beiträge: 10
Standard AW: Verdacht auf Eierstockkrebs

Ja das hab ich und zwar, ich muß 8 Tage auf den Befund warten.... Es ist wirklich schrecklich, da ich seit 6 Wochen im Sorge bin und andere Schmerzen im Oberbauch auch noch zusätzlich dazu gekommenen sind..... von der Psyche wollen wir gar nicht mal reden!

Meine FA wollte gleich das der Eierstock raus operiert wird und der Assistenzarzt in unseren Klinik wollte erst einmal abwarten....habe dann nicht ausgehalten und habe einen Termin in einem Kompetenzzentrum gemacht, aber auch dort musste ich vier Wochen warten bis die Bauchspiegelung stattfand....die Zyste ist zwar jetzt weg aber die Beschwerden sind immer noch da, irgendetwas stimmt nicht....dazu kommt auch noch, das ich von einer jungen Assistenzärztin operiert wurde was mir noch mehr Kummer bereitet.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.04.2023, 22:53
sanne2 sanne2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 1.088
Standard AW: Verdacht auf Eierstockkrebs

Hallo Tea.

Nun mach dich erst einmal nicht verrückt. Zysten, und du hattest ja eine, bereiten sehr häufig Schmerzen und können durchaus die Ursache für deine Beschwerden sein. Hat es einen bestimmten Grund, dass du ausgerechnet an Eierstockskrebs denkst? War es Mr Google? Dort sollte man nicht als erstes lesen.

Und das dich eine Assistenzärztin operiert hat, sollte auch kein Problem sein. Es ist immer eine Oberärztin, oder ein Oberarzt bei der OP anwesend.
Eine Assistenzärztin ist nichts negatives, solange ein versierter Operateur dabei anwesend ist. Auch die gehen mal in Rente und die Nachfolger müssen dann gut eingearbeitet sein.

Die Histologie kann dauern. Dort gibt es keine bestimmten Tage, wann das Ergebnis fertig ist. Es kommen Feiertage, Wochenenden usw dazwischen.
DA mussten wir alle leider durch und wir haben es auch geschafft.

Liebe Grüße,
Sanne
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.04.2023, 06:43
Tea Tea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2023
Beiträge: 10
Standard AW: Verdacht auf Eierstockkrebs

Hallo Sanne,
Nein Mister Google war es nicht sondern meine FA... sie war auch der Meinung das die Zyste samt Eierstock sofort raus müssen ( hat sich leider auch total komisch verhalten) leider wollte sie dann auch nicht vieles beantworten (ich war ja aber sozusagen auch ein Notfall an dem Tag ) dazu kommt auch noch, das meine Tante sehr jung an Brustkrebs verstorben ist und aktuell, viele Familienmitglieder an Krebs erkrankt sind.

Vielleicht ist es auch eine ganz normale Zyste aber mir geht es wirklich nicht gut, habe in 2 Monaten schon 5 kg. Abgenommen und bin einfach nur noch müde.
Ich habe mich auch deshalb nicht in unsere Klinik vor Ort operieren lassen, für den Fall das die Zyste platzt und ich den Sche.... Im Bauch verteilt habe.
Ich habe extra einen Kompetenzzentrum aufgesucht und bin 200 km gefahren, wollte einfach alles richtig machen ( um mir später dann keine Vorwürfe zu machen)
Und einen Tag vor der Laparoskopie habe ich mehrmals danach gefragt von wem ich operiert werde aber es hieß, man wisse es nicht..... nun, ich hatte sooo Angst das die Zyste platzt und genau das ist eingetreten aber anscheinend ist sie auch von alleine kurz vor der OP geplatzt (ich habe sie aber bis zum Schluß gespürt, sie war noch da... Ist meine Meinung )
Klar, das die Assistenzärzte Operieren müssen /sollten aber falls sich herausstellt das ich Eierstöckkrebs habe , dann war es nicht so günstig (wegen der Tumor Verschleppung usw)
Ehrlich, ich habe auch nichts gegen die Ärztin denn nach der OP hatte ich ein kurzes Gespräch mit ihr und ich fand sie sehr nett aber dennoch, hätte ich vorher gerne gewusst von wem ich operiert werde!

Ich möchte auch die Klinik nicht schlecht machen denn viele Krebs Patienten die ich dort kennengelernt habe, waren sehr zufrieden aber was mich betrifft, so muß ich leider sagen das ich einfach nur Pech hatte.
Jetzt hoffe ich nur noch das ich nicht zu lange auf die Histologie warten muss denn, ich lebe seit 6 Wochen im Ungewissheit und das ist in der Tat sehr anstrengend!

Lg
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.04.2023, 00:06
sanne2 sanne2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 1.088
Standard AW: Verdacht auf Eierstockkrebs

Weißt du Tea,

wir alle Betroffenen und unsere Angehörigen leben ständig mit der Angst vor evtl schlechten Ergebnissen. Und wir alle haben es schaffen müssen, dann wirst du es gezwungenermaßen auch müssen. Nützt ja nichts!

In unserer Familie waren wir leider im Dreierpack. 2003 meine Mutter, dann mein Mann ebenfalls 2003, und 2015 ich.

Viele Grüße

Sanne
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 15.04.2023, 13:07
Lacrimadallaluna Lacrimadallaluna ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2023
Beiträge: 10
Standard AW: Verdacht auf Eierstockkrebs

Hallo zusammen

Jeder geht mit seiner Angst anders um und ich denke auch, dass das Warten einen doch sehr zermürben kann. Wenn man dann mal weiss, was Sache isr, kann man entweder aufatmen oder sich wappnen und den Kampf beginnen.

Sanne, es tut mir sehr leid, dass es Euch im Dreierpack erwischt hat.
Bei uns in der Familie sind es nun auch schon mehrere und da hat man selber bei jedem Zwacken auch gleich Panik, was nun wieder kommen mag und ist vielleicht etwas sensibilisierter unterwegs wie andere.

Ich hoffe, Tea kriegt nächste Woche einen super Bescheid und drücke noch immer die Daumen.

Liebe Grüsse
Lacrim
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 20.04.2023, 21:13
Drea1968 Drea1968 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.11.2008
Beiträge: 70
Standard AW: Verdacht auf Eierstockkrebs

Liebe Tea!

Komme eigentlich aus dem Brustkrebs-Forum, möchte Dir aber trotzdem gerne antworten!
Ich kann Dir soooo gut nachfühlen, dass die Warterei auf einen histologischen Befund zermürbend ist. Ich hatte vor knapp 3 1/2 Jahren einen suspekten Befund im Mama-MRT (jährl. Kontrolle). Meine Radiologin hat diesen sofort auf Birads 4 c eingestuft und mir einen Termin am örtlichen Brustzentrum für den nächsten Tag gemacht. Im US war dieser darzustellen, aber zu klein für eine Stanzbiopsie. Also zwei Tage offenene Biopsie in Vollnarkose ( aber ambulant). Das war ein Freitag. Es hat geschlagene 10 Tage gedauert, bis ich endlich ein Ergebnis hatte. Es war zum Glück ein Fehlalarm! War wohl ein sich zurückbildender LK, der sich im MRT mit Kontrastmittel angereichert hat. Konnte es erst gar nicht glauben, dass alles in Ordnung ist! Genau das Gleiche wünsche ich Dir auch von ganzem Herzen!!! Drücke Dir die Daumen!
Liebe Grüße Andrea
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 21.04.2023, 09:06
sanne2 sanne2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 1.088
Standard AW: Verdacht auf Eierstockkrebs

Hallo Tea.

Inzwischen müsstest du ein Ergebnis erhalten haben. Magst du es uns mitteilen? Da sich ja auch viele Menschen für dich interessiert haben, und evtl.Lösungen parat hatten?

Mit vielen Grüßen,

Sanne
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 22.04.2023, 20:42
Lacrimadallaluna Lacrimadallaluna ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2023
Beiträge: 10
Standard AW: Verdacht auf Eierstockkrebs

Hallo Tea

Ich hoffe, es geht Dir gut und dass deine Resultate da sind und nichts gefunden wurde?
Es wäre schön, von Dir zu lesen.
Grüsse
Lacrima
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 23.04.2023, 18:35
Tea Tea ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2023
Beiträge: 10
Standard AW: Verdacht auf Eierstockkrebs

Hallo ihr Lieben,

Nachdem meine Frauenärztin letzte Woche immer noch noch kein Biopsie Befund bekommen hat, habe ich nicht mehr ausgehalten und habe dort in die Klinik angerufen.
Die Histologie der Flüssigkeit "geplatzten Zyste" ergab nichts auffälligeres und die eierstöcke hätten normal ausgesehen.
Erstmal bin ich sehr froh das meine Befürchtungen sich nicht bestätigt haben nur leider, habe ich immer noch Schmerzen an den Eierstöcken und genau dann, wenn ich meine Beine zum Bauch anwinkle oder in die Hocke gehe.....vielleicht kommt sowas auch von den Wechseljahren keine Ahnung, das muß dann wohl meine Frauenärztin herausfinden ...das waren die schlimmsten Wochen meines Lebens und dieses lange warten hat einfach Spuren hinterlassen und ich muß erstmal heilen.

Ich wünsche euch von Herzen alles alles Gute!!
P. S liebe Lacrima, ich hoffe deine Beschwerden sind auch Harmlos und vielen Dank fürs Daumen drücken!

Lg
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:51 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2024 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt Mainz eG · IBAN DE74 5519 0000 0172 5250 16 · BIC: MVBMDE55