Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für junge Krebsbetroffene (U25-Forum)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.01.2014, 08:28
Benutzerbild von Kleeblatt93
Kleeblatt93 Kleeblatt93 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 14
Standard Wie motiviert ihr euch?

Hallo ihr Lieben,

weil das mein erster Beitrag hier im Forum ist stell ich mich erstmal kurz vor. Ich heiße Marie bin 20 Jahre alt und möchte nach meiner Ausbildung zur Erzieherin (sollte ich denn fertig werden) unbedingt mit Kindern mit Behinderung arbeiten. Am 8.10.2913 erhielt ich die Diagnose Ewing Sarkom.

Aber jetzt zu meinem Thema. Heute fängt mein 4. Chemoblock an und ganz ehrlich? Ich hab gar keine Lust auf mindestens 3 Tage Krankenhaus, auf schlechtes Essen, auf Erzieherin, die mich fragen ob ich nicht irgendetwas basteln oder nicht doch vielleicht etwas spielen möchte. (Ähm nein??!), auf Klinikclowns denen ich nichtmal böse sein kann wenn sie mich nerven und ich hab keine Lust auf Kopfweh und Übelkeit und dieses Bäh-Gefühl. Aber gleichzeitig will ich diese Chemo unbedingt und so schnell wie möglich, denn ich WILL LEBEN! Wie kann man etwas sowenig und gleichzeitig sosehr wollen?

Ganz liebe Grüße Marie

Geändert von Kleeblatt93 (25.01.2014 um 21:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.01.2014, 09:29
Lischen92 Lischen92 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2013
Beiträge: 74
Standard AW: Wie motiviert ihr euch?

Hallo Marie,

Herzlichen Wilkommen hier !!

Ich bin selbst 21 Jahre, aber nicht selbst betroffen, sondern meine Mama :/ ..
Aber ich denke das unsere Gefühle änhlich sindn ..
Dieses Gefühl angst vor etwas zu haben und es gleichzeitig zu wollen, ist im moment zu real .. Am 10.01 bekommt sie die erste Kontrolluntersuchung, sozusagen der Tag der Wahrheit .. und ich habe sehr viel Angst davor, doch gleichzeitig bin ich so gespannt auf diesen Tag, denn diese Gedanken ob nun alles weg ist oder nicht, sind auch nervendaufreibend ..

Wie viele Chemoblöcke bekommst du insgesamt ?
Ich wünsche dir alles gute, dass du die Zeit schnell und mit nur geringen Nebenwirkungen überstehst .

LG Lisa
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.01.2014, 11:56
Benutzerbild von Kleeblatt93
Kleeblatt93 Kleeblatt93 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 14
Standard AW: Wie motiviert ihr euch?

Hey,
meine Blutwerte sind zu schlecht und deswegen kann mein Chemoblock erst am 8.1 anfangen haben meine Ärzte gesagt. Na super dabei bin ich diesmal doch eh schon spät dran!

@Lisa
Ich drück euch Beiden auf jeden Fall am 10.1 die Daumen! Was hat deine Mutter denn genau?
Ich hab insgesammt 14 Blöcke und deine Mutter?

LG Marie
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.01.2014, 13:43
Lischen92 Lischen92 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2013
Beiträge: 74
Standard AW: Wie motiviert ihr euch?

Hallo Marie,

das mit den schlechten Blutwerten kenn ich von meiner Mama

meine Mama hat ein Analkarzinom.
Sie hat eine Radiochemotherapie bekommen, d.h. , 6 Wochen Bestrahlung und in der ersten und 6.Woche hat sie die Chemo bekommen.

Ich hoffe, dass bei dir noch keine Metastasen vorhanden sind !?

Lg Lisa
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.01.2014, 17:29
Benutzerbild von Kleeblatt93
Kleeblatt93 Kleeblatt93 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 14
Standard AW: Wie motiviert ihr euch?

Hallo,

@Lisa
Weißt du schon wie es nach der Kontrolluntersuchung weitergeht? Oder hängt das von dem Ergebnis ab? Nein ich habe zum Glück bis jetzt noch keine Metastasen und ich hoffe wirklich dass das so bleibt! Hat deine Mutter denn Metastasen?

@all
Ich wünsch euch ein schönes Wochenende und lasst euch nicht ärgern!

Geändert von gitti2002 (21.10.2014 um 14:19 Uhr) Grund: angesprochener User hat Beitrag gelöscht, entsprechende Textstelle wurde entfernt
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.01.2014, 22:13
p-h-s p-h-s ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 5
Standard AW: Wie motiviert ihr euch?

Hallo Marie,

bis jetzt war ich lange ein stiller Leser hier im Forum. Doch jetzt habe ich das Gefühl, dass es genau der richtige Zeitpunkt ist, mich auch anzumelden.

Ich bin 26, komme auch aus der Nähe von Frankfurt und bekam die gleiche Diagnose wie du - Ewing-Sarkom in der rechten Tibia (ED: 03/2012).
Ich hatte auch das Vergnügen von 14 Chemoblöcken und kann sehr gut nachvollziehen, dass du beim vierten VIDE-Block total fertig bist. Doch glaub mir, wenn ich sage, dass die VAI-Blöcke, die bald kommen zwar auch kein Spaziergang sind, aber wesentlich angenehmer werden.

Seit einem dreiviertel Jahr bin ich nun mit allem fertig und laut den Nachsorgeuntersuchungen krebsfrei. Bis dahin war es ein sehr steiniger Weg, doch es hat sich gelohnt zu kämpfen! Halte durch, denn mit jedem Tag kommst du dem Ende deiner Therapie näher!

Viele liebe Grüße,
Philipp

Geändert von p-h-s (03.01.2014 um 22:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.01.2014, 23:52
Benutzerbild von Kleeblatt93
Kleeblatt93 Kleeblatt93 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 14
Standard AW: Wie motiviert ihr euch?

Hey Philipp,
Danke dass du mir geschrieben hast! Ich freu mich total für dich, dass du jetzt krebsfrei bist und die Therapie überstanden hast. Klar halte ich durch ist ja wohl logisch! Wurdest du operiert? Davor hab ich ein bisschen Angst.

LG Marie
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.01.2014, 00:13
p-h-s p-h-s ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 5
Standard AW: Wie motiviert ihr euch?

Hey Marie!

So logisch ist das leider nicht bei jedem. Im Krankenhaus habe ich die verschiedensten Leute kennen gelernt. Jeder geht einfach anders damit um. Deshalb freut es mich umso mehr, dass du das als so logisch siehst!

Ja, ich wurde nach den 6 VIDE-Blöcken operiert. Ich habe mich für die Amputation des Unterschenkels entschieden und muss sagen, dass es FÜR MICH die beste Entscheidung meines Lebens war. Meine Ärzte haben mit mir vorher alle Varianten von beinerhaltend bis hin zur Amputation durchgesprochen. Am Ende war für mich einerseits ausschlaggebend, dass ich mir selbst später, sollte es zu einem Lokalrezidiv kommen, nicht den Vorwurf machen möchte, nicht alles in meiner Macht stehende getan zu haben. Und außerdem kann ich mein Bein mit Prothese wesentlich stärker belasten als mit einem spröden Knochen, der jederzeit brechen könnte.

Darf ich fragen, wo dein Tumor sitzt?

Viele Grüße,
Philipp
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 04.01.2014, 01:27
Benutzerbild von Kleeblatt93
Kleeblatt93 Kleeblatt93 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 14
Standard AW: Wie motiviert ihr euch?

Hey Philipp,
ich kann deine Entscheidung und deine Begründung total gut nachvollziehen. Ich glaub ich hätte mich auch so entschieden. Mein Tumor sitzt vor meinem Steißbein und geht dann halt links und rechts davon in den Knochen rein. Im moment ist es noch inoperabel weil am Steißbein Nerven sind die der Tumor abdrückt. Aber vllt bekommen wir ihn durch die chemo ja noch "weit" genug weg um zu operieren.

Ich fänd ne Operation natürlich schon gut und würde es glaub ich machen wenn die Ärzte ihr okay geben. Aber ich hab natürlich auch Angst, dass bei der OP Nerven kaputt gehn.

LG Marie
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.01.2014, 10:49
sunset sunset ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2010
Beiträge: 169
Standard AW: Wie motiviert ihr euch?

Hallo;
ich habe gestern nacht eure Erfahrungen mit großen INnteresse gelesen. Ich finde es toll wie ihr mit der Diagnose umgeht.Ich bin leider auch betroffene und frag mich momentan auch wie man sich motivieren kann, den Kampf nicht zu verlieren. Ich habe im Februar ne Tumorop)(Brust, wo noch keine gennau weiß, was da rauskommt.Und steh momentan in der Uni vor den ersten Prüfungen. Eigentlich müsste mir die Situation bekannt vorkommen, ist ja nicht das erste mal. Nur dies mal sind meine Nerven voll im Eimer.
Aber ich probier mich momentan damit zu Motvieren, es wird schon nichts rauskommen und alles ist gut... . Aber manchmal kommt die phase wo ich, mir denke das hat doch eh alles keinen Sinn.
Vlt habe ich das gestern überlesen, aber wir macht ihr das mit Schule und Uni, Arbeit oder habt ihr euch da komplett rausgeklinkt?
lg
Sunst
ps: wünsch euch noch ne schönen Samstag, ich hoffe ihr habt auch so schönes wetter wie ich an der See
__________________
und nun heißt es wohl mal wieder kämpfen
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 04.01.2014, 11:13
Passiham Passiham ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2013
Beiträge: 26
Standard AW: Wie motiviert ihr euch?

Die Frage kenne ich nur zu gut. Liege jetzt wieder 9 Wochen am Stück in der Klinik und langsam verlasst mich einfach die kraft.
Auf die Frage gibt es keine einfache Antwort, musste ich leider feststellen.
Ich habe mir einen Plan erstellt, was ich noch alles im Leben machen will. Aber Tiefpunkte werden immer kommen, das ist einfach so und lässt sich auch nicht ändern.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.01.2014, 12:21
Benutzerbild von Kleeblatt93
Kleeblatt93 Kleeblatt93 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 14
Standard AW: Wie motiviert ihr euch?

Hey sunset,
Ich kann deine Gefühle total gut nachemfinden. Gerade diese Ungewissheit ist totaler Mist. Probier Sachen zu machen die deinen Nerven gut tun. Ich lese jetzt wieder mehr das lenkt ab.
Ich glaub das Leben hat immer einen Sinn, weil es kann so wahnsinnig schön sein.

Meine Schule ist mir total entgegen gekommen und ich durfte einen Zusatz zu meinem Ausbildungavertrag unterschreiben, der mir erlaubt meine Ausbildung für ein Jahr zu unterbrechen. Ich weiß natürlich nicht ob das reicht und ob ich ich überhaupt noch in der kita arbeiten kann wenn ich wieder gesund bin und inwieweit ich mich dann wieder bewegen kann. Aber ganz ehrlich ist doch total egal ich mein ich liebe meine Arbeit aber es gibt bestimmt noch andere coole jobs. Hauptsache wir werden wieder gesund!

Hey Passiham,
ich schick dir mal ein ganz großes Kraftparket!

Ganz liebe Grüße Marie
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 04.01.2014, 14:18
p-h-s p-h-s ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 5
Standard AW: Wie motiviert ihr euch?

Für mich war immer klar und ist es auch jetzt noch, dass was passieren soll, auch passieren wird.
Die Motivation für mich war ganz einfach, dass ich in meinem Leben nicht sagen möchte, dass ich eine Herausforderung vor die ich gestellt werde, nicht so gut es geht angepackt habe.
Bezüglicher der Operation haben mir meine Ärzte die Wahl gelassen, wie ich mich entscheide. Beide Varianten hatten Vor- und Nachteile. Ich habe mich für die etwas radikalere Variante entschieden, weil ich darin mehr Chancen als Nachteile sah. Dabei hatte ich auch nie Angst oder Zweifel. Ich habe einfach gemacht, was ich für richtig gehalten habe, ich habe auf mein Bauchgefühl gehört. Und ich habe recht behalten - heute laufe ich wieder wie vorher, nur dass mein Bein etwas aufgemotzt wurde und ich LEBE. Ich denke, dass dieses Bauchgefühl bei anderen zu anderen Entscheidungen führen kann und diese Entscheidungen sind nicht weniger falsch wie meine, sie sind einfach anders.

Während der Chemo und der Amputation habe ich mein Studium unterbrochen, weil es für mich physisch unmöglich gewesen wäre, Leistung zu bringen ohne meinen Körper total an den Rand des Zusammenbruchs zu treiben. Jetzt arbeite und studiere ich wieder. Es war also nur eine "kleine" Auszeit, die jetzt meinem Lebenslauf die nötige Individualität verleiht.

Mein Rezept kann man wohl so zusammenfassen, dass ich meine Situation akzeptiere wie sie ist, daraus das Beste heraushole und nie aufhöre zu wissen, dass am Ende alles gut wird. Denn wenn es noch nicht gut ist, ist es auch nicht das Ende...
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 04.01.2014, 16:56
Benutzerbild von Kleeblatt93
Kleeblatt93 Kleeblatt93 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 14
Standard AW: Wie motiviert ihr euch?

Zitat:
Zitat von p-h-s Beitrag anzeigen
Denn wenn es noch nicht gut ist, ist es auch nicht das Ende...
Mhm. Meinst du wirklich?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 04.01.2014, 17:04
p-h-s p-h-s ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2014
Beiträge: 5
Standard AW: Wie motiviert ihr euch?

Absolut! Man darf nur nicht den Fehler machen, "gut" zu verallgemeinern. In jeder Situation gibt es einen guten und einen schlechteren Zustand - selbst den Tod (hoffen wir mal, dass es noch sehr lange dauern wird) kann man "gut" erleben. Man sollte einfach versuchen, in allem das positive zu finden und es für sich nutzen!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:26 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD