Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.10.2012, 13:03
Steff1977 Steff1977 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2010
Beiträge: 260
Standard Metastasen

Hallo liebe Forummitglieder

Ich mache mir im Moment mal wieder unendliche Sorgen um meine Mama....mir wurde schon sehr oft von einigen lieben Frauen hier geholfen deswegen wollte ich mal kurz reinschauen. Ganz kurz zur Vorgeschichte. Meine Mama hatte vor 3 Jahren Brustkrebs. Sie wurde brusterhaltend operiert, 1 befallener Lymphknoten,Tumor G3 hormonabhaengig(sagt man das so?). Seit Ende der Chemo nimmt sie Femara.Nun zu meinem Anliegen. Seit Juli ist sie immer etwas heiser, die Heiserkeit kam nach einer Erkaeltung, war dann wieder weg fuer ein paar Tage, dann mal wieder da. Es ist aber sehr unauffaellig man merkt es kaum nur wenn sie lange redet wird es etwas mehr.Nun denke ich natuerlich die ganze Zeit an Metastasen der Lunge....Kann vielleicht einer von euch mir dazu mehr sagen? Vielen lieben Dank
Steff
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.10.2012, 13:50
Megan1971 Megan1971 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2006
Ort: Mitten im Pott
Beiträge: 262
Standard AW: Metastasen

Hallo Steff,

ich verstehe die Sorge um Deine Mutter, aber was sollen Dir die Forumsmitglieder denn dazu sagen?

Meiner Meinung nach die einzig mögliche Antwort: sie soll zum Arzt gehen und das abklären lassen.

Alles andere wäre unseriös.

Also: ab zum Arzt!
__________________
Liebe Grüße
megan

"Ein Optimist ist ein Mensch, der ein Dutzend Austern bestellt, in der Hoffnung, sie mit der Perle, die er darin findet, bezahlen zu können.“
Theodor Fontane
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.10.2012, 14:01
Steff1977 Steff1977 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2010
Beiträge: 260
Standard AW: Metastasen

Hallo

Sorry...ich weiss...ich dachte nur wenn vielleicht jemand die gleichen Symptome oder so haette. Wollte mich nur etwas beruhigen...Sorry
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.10.2012, 18:06
Zitronengras Zitronengras ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2008
Ort: Rheinland
Beiträge: 707
Standard AW: Metastasen

Sie sollte das abklären lassen. Heiserkeit kommt nicht von der Lunge, sondern von den Stimmbändern. Diese bestehen aus Muskelgewebe mit einer Art Schleimhaut. Ich könnte mir vorstellen, dass evtl. die AHT Einfluss darauf hat. Oder dass durch eine starke Erkältung die Stimmbänder noch gereizt sind. Durch starke Brelastung (dazu gehört auch Flüstern) können sich auch manchmal Veränderungen an den Stimmbändern bilden (bishin zu kleinen gutartigen Knötchen). Ich bin kein Arzt, aber möglich ist das.

Sollte es doch irgendwie mit der Lunge zu tun haben, kann es auch sein, dass die Lunge minimal geschädigt ist, denn durch Bestrahlung (wird bei brusterhaltender OP ja immer gemacht) wird ein kleiner Teil der Lunge mitbestrahlt. Ich hatte vor 1,5 Jahren einen wochenlang andauernden schlimmen Husten. Bin dannzum Lungenfacharzt, er konnte nichts feststellen, meinte nur, ich habe wohl eine sehr empfindliche Lunge. Bei mir ist der Husten erst mit Antihistaminika weggegangen (obwohl keine Allergien bekannt sind).

Das sind aber wirklich nur Mutmaßungen. Deine Mutter sollte entscheiden, ob sie es abklären lassen will oder nicht.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.10.2012, 21:13
Steff1977 Steff1977 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2010
Beiträge: 260
Standard AW: Metastasen

Liebe Zitronengras

Ich bin dir sehr dankbar fuer deine Antwort. Ich hab nur schon so oft gelesen dass Heiserkeit eventuell auf Metastasen der Lunge zurueck zu fuehren ist...
Es gibt aber natuerlich noch sehr viel anderes....Termin beim Arzt ist gemacht
Vielen lieben Dank
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.10.2012, 07:09
Bücherlilli Bücherlilli ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2009
Beiträge: 44
Standard AW: Metastasen

Hallo Steffi,

abklären lassen! Und zwar auch zu HNO wie Zitronengras so schön erklärt hat.

Hatte auch große Probleme mit Heiserkeit bis zum fast völligen Wegkippen der Stimme. Es stellte sich eine recht banale Ursache heraus: ein unbemerkter Reflux der Magensäure (laut Ärztin merken 20% der Refluxpatienten den Reflux nicht sondern nur die Probleme mit den Stimmbändern). Nehme jetzt Magensäurehemmer und meine Stimme ist wieder klar.

Alles Güte für deine Mama! Elisabeth
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.10.2012, 08:37
Steff1977 Steff1977 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2010
Beiträge: 260
Standard AW: Metastasen

Danke liebe Elisabeth fuer deine Antwort. Man macht sich einfach immer so schrecklich viele Sorgen, ich weiss gar nicht wie man das in den Griff bekommen kann.....

Steff
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.10.2012, 16:51
Zitronengras Zitronengras ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2008
Ort: Rheinland
Beiträge: 707
Standard AW: Metastasen

Das ist doch klar! Lies bloß nicht so viel im Internet!! Deine Mama ist gesund, bis jemand das Gegenteil beweist!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:18 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2022 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD