Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lungenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.01.2020, 20:22
Olli111 Olli111 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2020
Beiträge: 2
Ausrufezeichen Microkleiner Nudoliherd nach erfolgreicher OP und Systemtherapie

Hallo zusammen

Bei mir wurde am 29.5.19 ein grosszelliges Neuroendokrinisches Karzinom im linken Oberlappen gefunden. Zum Glück ohne Fernmetastasen. Allerdings wurde in 4 Lymphknoten Metasten nachgewiesen. Am 13.6 erfolgte dann eine OP wo der Tumor und die befallenen Lymphknoten entfernt wurden. Anschließend erfolgte eine Systemtherapie mit 4 Zyklen Carboplatin und Etopsid mit anschließend er Bestrahlung mit 30 Sitzungen. Am 18.12 musste ich zur Vierteljährlichen Kontrolle ins Krankenhaus. Dort wurde im CT eine Microkleiner Verdichtung gefunden wobei zwischen einem Entzündlichen oder Neoplastischen Geschehen nicht differenziert werden konnte. Nun sollen 3 Monate vergehen ohne das was unternommen wird. Es muss doch möglich sein mittels einer kleinen Nadel eine Biopsie der betroffenen Stelle zu machen. Bei frühzeitiger Behandlung im kleinsten Stadium ist der Erfolg doch garantiert höher als erst bei einer Behandlung im März. Daher geht es nicht in meinem Kopf rein das man nun wieder 3 Monate nichts unternimmt. Bei anderen Fällen war der Zeitraum gar 6 Monate. Bei der ganzen Sache heißt es nun wieder 3 Monate hoffen und bangen. Im letzten Arztbrief stand nichts von einen Rückfall drin da der neue Herd nicht zugeordnet werden kann. Schreibt mir bitte wenn es euch oder Verwandten von euch ähnlich ergangen ist. Eure Meinung dazu ist mir sehr wichtig.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.01.2020, 20:35
bambi2001 bambi2001 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2013
Beiträge: 12
Standard AW: Microkleiner Nudoliherd nach erfolgreicher OP und Systemtherapie

Hallo Olli!
Wir hatten diese und ähnliche Situation bei meiner Mama auch schon (Kleinzeller, ED 03/2017).
Angefangen von kleinen Noduli, streifigen Verdichtungen bishin zu irgendwelchen Läsionen war bei ihren 3-monatigen Kontroll-CTs schon alles dabei.
Auch bei ihr wurde es so wie bei dir gehandhabt, keine Biopsie sondern erneute Kontrolle in 3 Monaten (einmal wurde bereits nach 6 Wochen ein erneutes CT gemacht).

Zusammenfassend war es dann immer so, dass sämtliche Auffälligkeiten auch wieder von alleine verschwanden.
Vielleicht konnte ich dir damit etwas weiterhelfen!
Alles Liebe, Kathrin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.01.2020, 10:41
Rottweilerkumpel Rottweilerkumpel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2020
Beiträge: 10
Standard AW: Microkleiner Nudoliherd nach erfolgreicher OP und Systemtherapie

Hallo Olli
Es ist nunmal so, dass so eine Raumforderung nicht spurlos verschwindet. Das befallene Gewebe löst sich nicht einfach in Luft auf, sondern hinterlässt Narbengewebe. Das ist dann bei der Kontrolle zu sehen. Aber weil dir kein Arzt eine hundertprozentige Garantie geben kann, bezeichnet man das als nicht zuordenbar.
Das ist bei mir auch so, und es ist in allen Nachkontrollen unverändert geblieben.

Gruß
Rene
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.01.2020, 23:21
Olli111 Olli111 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2020
Beiträge: 2
Standard AW: Microkleiner Nudoliherd nach erfolgreicher OP und Systemtherapie

Ich danke euch für eure Antworten. Jetzt bin ich schon etwas beruhigter. Liebe Katrin ich wünsche dir und deiner Mama viel Kraft und Hoffnung die Krankheit zu bestehen. Ich bin euch dankbar wenn ihr noch mehr dazu schreiben könnt.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.01.2020, 11:17
Krebskiller67 Krebskiller67 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2020
Ort: Hattingen
Beiträge: 2
Standard AW: Microkleiner Nudoliherd nach erfolgreicher OP und Systemtherapie

Guten Morgen Ihr Lieben, auch ich habe nach einer untypischen Lungenentzündung eine Streifigkeit von 3,9 x 1,5 cm und das seit August, Niemand bemüht sich was zu machen, obwohl ich auch rechts einfach aus dem Nichts seit März 2017 einen Rundherd 0,9x 0,8 cm habe
Dieser wurde im Thoraxcentrum NRW mit see and Watch bis Nov.2019 alle 3 Monate beobachtet mit CT und ab und zu CT PET.
Ich bin sehr verzweifelt im letzten Radiologischem Arztbrief stand das der untere Teil des linken Lungenlapoens nicht mehr belüftet und nicht ganz entfaltet ist

Was soll ich nur machen??
__________________
LG Simone wenn man nur fest daran glaubt
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.01.2020, 23:08
dagehtnochwas dagehtnochwas ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2014
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 265
Standard AW: Microkleiner Nudoliherd nach erfolgreicher OP und Systemtherapie

Hallo Krebskiller67,
Hast du schon mal eine weitere Meinung zu deinem Befund eingeholt?
Was ist denn bei den PET-CT herausgekommen?
Ich würde meinen, dass das Thoraxcentrum NRW in der Lage ist die richtige Diagnose auf Grundlage der vorliegenden Befunde zu treffen.
Hast du deine Behandler schon einmal gefragt, was sagen die?

Lieben Gruß,
dagehtnochwas
__________________
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

Seneca (4 v.Chr. - 65 n.Chr.)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:43 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD