Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Über den Krebs-Kompass & Vermischtes > Öffentliche Tagebücher

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 10.03.2004, 13:08
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Liebe Liz, Lieber Willy,

auch ich wünsche Euch ganz, ganz viel Kraft. Es ist schön zu hören, wie ihr mit dem Schmerz umgeht und doch so traurig. Ich wünsche Euch ein Wunder. Es soll sie ja geben. Genießt die schönen Stunden die ihr miteinander lebt. Es sind vielleicht doch nicht die Letzten.
Ich werde diesen Thread weiterhin verfolgen und hoffe mit Euch. Auf das euch die Kraft niemals verläßt.

Nancy
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 11.03.2004, 03:07
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Dad darling

so viele gute Menschen mussten in den letzten paar Tagen gehen.

Fassungslos stehen wir da, ringen nach Worte und sind verwirrt.

beschütze sie wenn sie bei dir ankommen.

Klaus wird auf dem Friedhof zusammen mit Ursel und Horst beerdigt, er war schon speziell, jetzt ist er noch spezieller.

Gib Gaby viel Kraft und Sonnenlicht damit sie den verlust ihres mannes bewältigen kann,

Vergiss dabei nicht die anderen auch, wir alle brauchen es, Danke!

In Liebe dini Gigaxel

Ich liebe dich und vermisse dich so sehr.

Sweet dreams
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 12.03.2004, 22:13
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Dad darling

take care of all who we met (in the threads) und their families.

make sure the sun shines on them all. they need ist.

And take car oft all who are fighting, all of those going through the ups and downs of these dreadfully diseases.

Take away the hell they are going through.

I think you have an awfull lot to do now.

I love you and miss you so much.

I wish I could snuggle tight with you. You're so far away and yet so near.

Dini Gigaxel
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 15.03.2004, 09:14
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Dad Darling

Bitte heb ganz fest Sorg zu Jacqueline (sie ist doch noch so jung), Sabine, Monika, Micha, Alexa, René, Gunter, Gaby (alle), und alle anderen im kaft gegen diese so zerstörerischen Krebserkrankungen.

Gib ihne die nötige Kraft.

Ich bitte dich auch, zeig den Neuen die bei dir angekommen sind, dass es euch da oben auch gut geht.

I love you

Dini Gigaxel
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 17.03.2004, 02:50
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Lieber Alfred

Gerade jetzt denke ich so oft an dich, und denke mir wie schön es gewesen wäre dich kennen gelernt zu haben. Habe so viel verpasst mit dir.

Folgendes Gedicht ist ganz speziell dir und Liz an diesem für mich so speziellen Tag gewidmet:

Für dunkle Stunden
wüsch ich dir
die Eigenschaften
der Sonnenblume,
die ihr Gesicht
dem Licht zuwendet,
damit die Schatten
hinter ihr fallen und liegen.

Heute vor 25 Jahren durfte ich deine Tochter kennenlernen und lieben. Viele sagten damals "ach beziehung aud einem Dancing ahlten nie, sind Kurzgeschichten oder eintagsfliegen. Nein diese hat die kraft der Liebe entdeckt und allem Trotz überstanden und sie wir auch über den Tod hinweg noch bestehen bleiben.

Du hast eine wunderbare Tochter, schade dass du sie nur ein paar ganz kurze Jahre gekannt hast. Ich bin mir aber sicher, dass sie nicht so geworden wäre wenn du nicht ihr Dad gewesen wärst. Trotz deiner eigenen harten Zeit mit Mami und Jacques und deiner Krankheit, alle zusammen habt für Liz das richtige Rezept des Lebens parat gehabt. Ihr ward zu richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort um einen Menschen (Liz) das mit auf sein / ihr Lebensweg zu geben von dem sie nun zerrt und allen soviel weiter gibt.

Es stimmt schon nur spezielle Leute können Leben für spzielle Leute schenken, für dieses Leben danke ich dir. Sie ist mein wertvollstes Stück, udn kann mit keinem Gold, Diamanten der Welt aufgewogen werden, ohne sie bin ich nur ein halber Mensch.

Was ich an ihr auch noch so schätze ist, dass sie an alles denkt, auf Kleinigkeiten achtet und mit so viel Liebe alles bis ins Detail vronereitet um mit wenig eine grosse Freude zu machen.

Ich schätze aber an ihr auch, dass sie die Begabung hat dich für mich, Marc und Pascal so lebendig zu halten, dass man das Gefühl hat dich zu kennen, obwohl uns gerade dies verwehrt wurde. Du bist ein wichtiger Teil in unserem Leben.

Jedes Werden in der Natur,
im Menschen,
in der Liebe
muss abwarten,
geduldig sein,
bis seine Zeit zum Blühen kommt

(Dietrich Bonhoeffer)

Ich liebe sie über alles, Danke Dad, dass euch gibt.

In Liebe dein Schwiegersohn Willy
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 18.03.2004, 04:30
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Darling Dad

I miss you so much ...

"Wahre Liebe hat kein glückliches Ende,
wahre Liebe endet nie."

Wie wahr das ist ....

I love you and Willy so much.

Dini Gigaxel
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 21.03.2004, 05:32
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Darling Dad

Du wärst der stolzeste Gramps, denn es je gegeben hätte, wärst du heute dabei gewesen, aber das warst du ja.

Pascal wollte die Freude über sein 1jähriges Jubiläum mit seiner Liebe Cordula nicht nur alleine Cordula zeigen, sondern auch mit uns teilen, nicht zuletzt weil wir ja am 17.3. unser 25. hatten. Deshalb hat er ein Picnic unter freiem Sternenhimmel organisiert für uns Vier mit Kerzenlicht und sanfter Musik, am rande eines baches und waldes bei unserer Liebesburg dem Röttler Schloss.

So romantisch .... so schön zu merken, dass er mit wenig so viel seines positiven Denkens mit uns allen teilt. Im Anschluss sind wir gute 1,5 Stunden gefahren - also er fuhr, ins nirgendwohin, dort wo uns der Wind hinblässt, und sind, du wirst es nicht glauben, zum Tanzen geladen worden. Stell dir vor wir alten mit ihm gemeinsam fort und tanzen. Es war himmlisch, wir mussten zwar bereits nach einer 3/4 Stunde wieder gehen weil weder Willy noch Pascal genügend Luft bekamen, aber diese 3/4 Stunde ist mehr als Gold wert. Wir sind so stolz auf ihn. Danke für dieses Geschenk - unsere zwei Boys!

I love you

Dini Gigaxel
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 22.03.2004, 23:53
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Darling Dad

Pascal schwärmt regelrecht von unserem Ausflug.

Er ist auch sehr stolz auf sein Paps. Ich bin überglücklich dass meine Männer in der Lage sind ihre Gefühle so zu zeigen, wie traurig wäre diese Welt wenn wir nicht einmal das hätten.

Pascal hat sein zwischenzeugnis bekommen, es ist sehr gut! Sind noch einmal sehr stolz auf ihn.

I love you Daddy darling

Dini Gigaxel
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 26.03.2004, 01:22
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Darling Dad

It wasn't a very good day, the docs told us that they have done everything possilbe that they can do ...

This ist for my dearest Willy, but also for you Dad darling.

"Kein Mensch auf Erden hat mich so glücklich gemacht wie du....
Du hast mir gezeigt wie schön es ist gemeinsam duch das Leben zu gehen,
Schritt für Schritt,
nebeneinander durch dick und dünn.
Du hast mir gezeigt wie wenig es braucht um die vollkommene Liebe zu finden, spüren, erleben und
weiter geben zu dürfen.
Du hast mit mir die Wunder der Natur und des Lebens geteilt,
und die Freude an Kleinem entdeckt.
Du hast mir zwei wunderbare Kinder die ich nie missen möchte geschenkt, in ihnen ist so viel von dir zu sheen, spüren und zu erleben.
Du hast mir zwei,
nein drei wunderbare Menschen näher gebracht, deine Eltern und deine Schwester.
Sie sind in meiner Schatztruhe des Herzens und leben in mir weiter.
Deshalb mein Schatz,
werden wir auch diese aussichtslose Lage, so wie sie die Ärzte nun sehen,
nicht als solche betrachten und weiter kämpfen, aber das geht nur wenn du auch mitmachst.

Du hast immer gesagt wir sind ein eingefleischtes Team, dazu brauche ich dich aber auch ...

Ich liebe dich deine Liz Schatz mit Locken!"


Heute hatten wir eher wieder einen Höllentag ...

Waren heute bis weit in den Nachmittag wieder einmal in der Klinik, eine Besprechung nach der anderen eine Konsultation nach der anderen.

Er hatte gestern wie angeworfen fast 40°C Fieber aber nur ein paar Stunden lang. Fieber ist bereits nach 6 Stunden wieder auf 36°C gewesen, Ärzte sind ratlos! Aber wir glauben, dass ist so langsam die Standardsituation bei Willy - es läuft nichts nach lehrbuch!

Willy hat auch seit einigen Monaten, aber dafür massiv zunehmend grausame Schweissausbrüche, auch im Ruhezustand läufts wie ein Bach runter - nota bene nur rechts - links ist es durch die Lähmung ausgeschaltet. Die Schmerzen im Arm gehen nun schon bis zum Ellenbogen hoch und natürlich am Rücken selber und werden immer deftiger. Lähmungen nehmen auch zu! Appetit reduziert sich immer mehr, nimmt aber zu!

Also der Termin (der Erste von heute) von heute war bei der Neurologie Doctante resp. beim Neurologen Chef selbst - 2 Stunden!!!! Sie sind ratlos, wissen im Moment nicht wie weiter und werden den Fall einmal mehr in der Tumorenkonferenz am Dienstag bespechen.

Sie haben heute das erste mal von "austherapiert" gesprochen.

Er hat nun auch noch einen dritten Knubbel (also nun 2 am Rückenmark - einer noch klein & einer 6cm, und einer in der Lunge 1x1,5x2cm). Am Rückenmark ist eine Biopsie unmöglich - konnten aber mit den neuen und alten Bildern endlich den Vergleich machen, haben heute die Letzten gefunden (wobei andere fehlen noch, sind aber nicht wichtig für diese Fragestellung!!). Sie gehen wie bei Gunter, von einem anderen Tumortyp aus, einen Schnellwachsenden vergleichbar zu dem den er bislang hatte - sie vermuten gar einen Kleinzeller. Sie wissen aber nicht was für ein Typ am Rückenmark ist, deswegen wissen sie auch nicht welche Chemo sie anwenden können.

Er muss nun wieder in die spezielle Schmerzsprechstunde um die Schmerztherapie anders und besser einzustellen. MST reicht nicht mehr, braucht immer mehr Morphium und hat die maximale Dosis von Antiepileptika. Nun wird das MST erhöht und auch die Antiepileptika stellen sie um. Ein neues wird eingeführt und dafür das das alte wieder reduziert um NW zu reduzieren.

Sie planen eine Schmerzpumpe zu imlantieren. Das heisst wieder operieren bis ans Rückenmark ran.

Willy ist noch positiv eingestellt, er hat wie kurz vor der Lungenoperation einfach eine Schutzmauer aufgebaut und lässt die Meldung vom "austherapiert sein" nichts an sich heran. Ist vielleicht auch gut so, denn so ist er noch motiviert doch noch zu kämpfen. Ich hoffe es hält an. Bin auch froh, dass er noch seine Fasnacht gemacht hat!

Bin aber auch zu den Erkenntnissen gekommen, dass er viel mehr motiviert ist und besser mit diesen Nachrichten umgehen kann seitdem wir im KK sind. Deshalb ein riesen grosses Danke an euch allen.

Schon komisch gestern hatten wir in der SHG (Selbsthilfegruppe) das Thema Ausnahmezustand Berg- und Talfahrt, hier im KK ist dass wirklich alltäglich die nackte Realität, so auch wieder bei uns.

Morgen hat er schon wieder Kliniktermine (3 Stück am Morgen)! Wir fragen uns wann das endlich mal aufhört.

I love you, I need you I miss you so much .....

Please give us some hope ...
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 26.03.2004, 22:23
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

darling Dad

Ist nun die nächste Runde eingeläutet oder was?

Täglich kommt was neues hinzu und du kannst es nicht einmal aufhalten.

Es macht Angst, einseits reagieren die Ärzte sehr schnell, Notfallbett organisieren etc. und doch wieder nicht! Was soll das alles?

Wird das nun so weiter gehen?

Ich steeh ohnmächtig neben Willy und kann trotz meines Berufes nichts tun ... das tut weh!

I love you

dini Gigaxel
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 28.03.2004, 23:22
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Darling Dad

Ja die nächste Runde ist eingeläutet ...

Seit Freitag sind Lungenblutungen da. nach einer kurzweiligen Verchlechterung gestern ist es wieder beim Stand vom Freitag.

Wäre so froh mit dir austauschen zu können.

Nun schauen von Tag zu Tag wie es weiters geht.

Alles Liebe dini Gigaxel
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 29.03.2004, 07:15
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Darling Dad

Please, please Daddy help Willy.

Wir hatten eines der schlimmsten Nächte seit den ersten Tagen nach der schweren Operation letztes Jahr.

Der blutige Auswurf ist in einer Hustenattacke in die andere über gegangen bis zum Erbrechen.

Willy beklagt sich, dass alles nach Blut schmeckt (ganz deutlich seit Samstag morgen), was wiederum zu Übelkeit führt und Erbrechen. Er wusste nicht einmal mehr was er zuerst machen soll, nach Atem ringen oder zu Erbrechen oder sich das Gesicht frisch machen, oder sich die Rippen und Bauch fest zu halten vor lauter Schmerzen. Alles schmerzt nun noch mehr als eh shcon geschmerzt hatte.

Endlich ist er erschöpft eingeschlafen, wie lange noch? Er muss ja um 8.00 in der Klinik sein.

Wer hat nur diese sch. Krebs-Krankheiten erfunden, wer kann Menschen so eine Bürde aufladen?

Wird das nun so weiter gehen?

Können wir auf eine Pause hoffen?

Bitte Daddy gib Willy die nötige Kraft, danke.

I love you dini Gigaxel
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 31.03.2004, 01:24
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Darling Dad

Ein stationären Klinikaufenthalt drängt sich immer mehr auf ...

Pass auf Willy auf bitte, danke Daddy.

I love you, take care of him please ....
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 31.03.2004, 09:31
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Ich bin in Gedanken bei Euch und wünsche, daß es Willy endlich besser geht...

Ganz viel Kraft....
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 01.04.2004, 01:49
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bye bye Dad, I love you .... Alfred 16.2.1972

Darling Dad

I am just sitting here and crying like a baby. I ewish so much you could take me in your arm. You're so far away.

I feel so empty, so unsure, so injured and tiny small. Like a lost little baby bird which fell out of its nest and everything seems to be dangerous to him.

We have bad news, they found another two tumors. So there are now 4! One in the lung, two in the spinalcord and one nodes in his left neck side.

I hate this cancer......

I just want to cry out loud I hate it, I hate it I hate it, I hate it, I hate it - it's ruining our whole life and our lives. Why, why? I don't understand it.

Daddy darling, Du bist der Erste der heute erfährt was los war, ausser Pascal und Marc und uncle Jussuf (Uncle Joe). Nicht einmal Mami weiss es.

Willy wurde heute als Notfall in die Klinik bestellt, die Lungenblutungen gehen weiter. Nach der ersten Untersuchung ging alles sehr schnell, regelrechte Hektik kam auf. Er musste sofort ins Röntgen. Sein Onkodoc. rannte nach ein paar Telefonaten mit dem erst besten Lift hinten nach mit der grossen Zeichnungsmappe die wir nun für die Lagerung und das Transportieren der Rö., CT und MRT Bilder haben. Auf dem Weg zum Lift rief er seiner Sekretärin sie soll mir einen Kaffee machen - sehe ich so müde aus? Weiss es nicht. Ich trinke ja eigentlich nie Kaffee!

Dann eröffnete er uns div. Botschaften auch Hiobsbotschaften und im gleichen Atemnzug entschuldigte er sich nicht primär dafür dass es neue Tumoren gibt, sondern weil seit der Entdeckung der ersten beiden im Februar bis heute nichts unternommen werden konnte, weil die blöden Bilder fehlten. Er versuchte sich dafür zu entschuldigen, das nun viel Zeit verloren ging ohne gehandelt zu haben. Heisst das es ist vorbei oder was? war es nicht erst am Donnerstag als uns der Neurologen Oberarzt mitteilte er sei austherapiert?

Zuerst die Guten: Also die Schmerzen der Rippen sind keine Rippenbrüche, sondern Arthrose der Brustbein und Rippengelenke auf den ganzen Höhe wo ihm bei der Operation die Rippen entfernt wurde. das wird weiterfortschreiten weil seine Statik nicht mehr stiimmt und er so schief geworden ist. Da kann man ausser Entzündungshemmer und Schmerzmittel nichts machen, na also ein paar Tabletten mehr oder weniger spielen ja keine Rolle mehr.

Er hat def. auch keine Lungenentzündung.

Nun zur schlechten: er hat 2 neue Tumore. Morgen geht die Mühle weiter mit der Schmerzstundensprechstunde und dann in der Nuklearmedizin die Biopsie. Und in was für einem Tempo, versuchen sie jetzt die verlorene Zeit einzholen oder was?

Your'e so far and so near, I love you.

Please, darling Dad just lokk after our Willy. He's all I / we have with exception of my boys and Mami.

I miss you, Jacques, Peter and Felix also so much, I wish they were here.

Dini Gigaxel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
meine Schwester Gedenkseite - Place of Memory 2 15.02.2004 00:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:37 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD