Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Gebärmutterkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.09.2006, 13:57
Benutzerbild von rihei
rihei rihei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2006
Ort: hürth bei köln
Beiträge: 94
Standard Vaginaltrainer/Dilator

hallo....
ich bin noch ganz neu hier und möchte über meine Erfahrungen mit der Unwissenheit von Ärzten und anderen berichten um anderen betroffenen Frauen evtl. zu helfen.
Ich hatte Gebärmutterkörperkrebs und da bei der OP in 2 Lympknoten Metastasen gefunden wurden, hat man mir eine sog. adjuvante Bestrahlungstherapie empfohlen.
Ich habe diese Therapie auch gemacht (6 Wochen jeden Tag ausser Sa+So)
Beim Vorgespräch hat mich der Arzt über evtl. Nebenwirkungen aufgeklärt. Was er aber vergessen hat zu erwähnen war, das es durch die Bestrahlung zu Scheidentrockenheit und Scheidenverengung kommen kann.
Diese Infos habe ich mir selbst aus dem Internet beschafft.
Das mit der Trockenheit war das kleinere Problem......
Meine Scheide ist so eng, das der Sex mit meinem Mann schmerzhaft ist.
Also forschte ich weiter und habe in einem Forum Anbieter für sogenannte Dilatoren oder Vaginaltrainer gefunden.
Also ausgedruckt und zu meiner Ärztin. Die hatte noch nie davon gehört, schrieb mir aber nach meinen Vorgaben ein Rezept aus.Es gibt einen Hersteller, der erstattungsfähig ist, d.h. die Kassen bezahlen bei dieser Indikation.
Da es ein Hilfsmittel ist, telefonierte ich jetzt also alle Sanitätshäuser in der Umgebung durch, aber niemand konnte mir helfen.
Entweder kannte man so etwas gar nicht oder arbeitete nicht mit diesem Anbieter zusammen.
So ging 1 Woche ins Land, ohne das ich etwas erreicht hätte.
Heute morgen bin ich dann einfach mal in eine Apotheke gegangen und habe dort nachgefragt.
Sie habe es sofort gefunden, können es aber nicht einfach abrechnen.
Also haben sie mir einen Kostenvoranschlag geschrieben, ich hab bei meiner Kasse angerufen und die Bezahlung abgeklärt.Dann wieder zur Apotheke, die haben den Kostenvoranschlag und das Rezept zur Kasse gefaxt und heute Nachmittag kann ich mir das Teil endlich abholen.

So...jetzt hab ich doch ziemlich viel geschrieben....was ich eigentlich damit sagen wollte ist, das ich das Gefühl habe, wenn man/Frau sich nicht selbst darum bemüht oder selbst informiert, dann passiert nichts.

Vieleicht hat mein Bericht ja der ein oder anderen geholfen und um das ganze abzuschließen.

Anmerkung: die Vaginaltrainer Amielle wurden in das Heil- und Hilfsmittelverzeichnis aufgenommen.
Damit ist Amielle verordnungs- und erstattungsfähig. Die Positionsnummer, welche die Krankenkassen zur Abrechnung verwenden, lautet: 99.27.03.001.


liebe Grüsse
rihei
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.09.2006, 08:32
Benutzerbild von rihei
rihei rihei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2006
Ort: hürth bei köln
Beiträge: 94
Standard AW: Vaginaltrainer/Dilator

hallo Tanja....
"funktionieren" tut dieses "Teil" bzw. diese Teile, wie ein Dildo....
Es sind vier verschiedene Grössen, von 20-35 mm Durchmesser .
Die werden eingeführt halt wie ein Dildo und wenn eine Grösse schmerzfrei "paßt", dann nimmt du die nächste.
Es ist auch noch eine Tube Gleitcrem dabei, aber ich benutzte Yoghurt, weil der nicht chemisch ist und die Schleimhaut beruhigt und regeneriert und das saure Milöh aufbauen hilft.
Hier ein Bild, zum besseren Verständnis. Der Griff ist zum leichteren Einführen.

liebe Grüsse
rihei
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg AM1.jpg (35,2 KB, 406x aufgerufen)

Geändert von rihei (21.09.2006 um 08:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.09.2006, 13:54
nadja1966 nadja1966 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2005
Beiträge: 155
Standard AW: Vaginaltrainer/Dilator

Hallo rihei ,
ich hätte da mal eine Frage: wo genau wurdest du bestrahlt? Direkt an der Vagina oder an den Leisten, oder beides? Ich habe eine Strahlentherapie der beiden Leisten hinter mir.....33 mal a´1,8 Gy. Das Primärgebiet (Scheide) wurde nicht bestrahlt, habe aber trotzdem Beschwerden. Ich bin auch sehr eng geworden und habe eigentlich das gleiche Problem wie du! Welcher Arzt hat dir das Rezept ausgestellt für den Vaginaltrainer? Der Gynäkologe? Oder macht das auch der Hausdoc? Bezahlen alle Kassen den Vaginaltrainer?
Ich wäre dir sehr dankbar für eine Antwort!

Liebe Grüße, Nadja
__________________
2/2005 Diagnose: Plattenepithelcarcinom der rechten Labie TNM: pT1b, pNO (0/4) (sn) (i), G3 Hemivulvektomie re. mit SLNE inguinal bds.
2/2006 Diagnose: 2,7 cm große Leistenlymphmetastase links, kapselüberschreitend
Lymphadenektomie inguinal bds.
Radiotherapie, links 33 Bestrahlungen - rechts 28 Bestrahlungen, Einzeldosis 1,8 Gy
außerdem Lichen Sclerosus
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.09.2006, 14:12
Benutzerbild von mauriceschnuffel
mauriceschnuffel mauriceschnuffel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.09.2006
Ort: Schwabenland
Beiträge: 7
Standard AW: Vaginaltrainer/Dilator

Hallo
ich kenn mich da nicht aus ( Hatte ja erst die Op im Mai und habe massive Schmerzen beim Sex ist das normal? Es blutet auch immer ...Kennt Ihr Euch da aus? Lg Nicole
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.09.2006, 15:17
Benutzerbild von rihei
rihei rihei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2006
Ort: hürth bei köln
Beiträge: 94
Standard AW: Vaginaltrainer/Dilator

hallo nadja,
ich wurde von aussen im Beckenbereich vorne und hinten und rechts und links bestrahlt, 30 mal 1,8 Gy und zwei mal von innen, da weiß ich aber nicht, mit wieviel Gy.
Die Verengung kam abr von den äusseren Bestrahlungen.
Mein Rezept hab ich von meiner Gyn. Das war für mich logisch. Ob der HA das auch verschreiben kann, weiß ich nicht.
Ich würde bei meiner Kasse vorab abklären, wie das mit der Kostenübernahme ist.Bei mir war das kein Problem, hab aber auch gerade erst die Bestrahlung abgeschlossen und bin noch im Krankengeld, von daher hatten sie alle Unterlagen parat.
Wenn du interessiert bist, könnte ich dir Bezeichnung etc. per PN oder Mail schicken.

@ Nicole...
also, massive Schmerzen hatte ich nicht, es war nur alles verdammt eng und trocken. An deiner Stelle würde ich das von deiner Gyn. noch mal abklären lassen, denn mich würden Blutungen sehr skeptisch machen.

liebe Grüsse
rihei
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.09.2006, 15:57
Benutzerbild von mauriceschnuffel
mauriceschnuffel mauriceschnuffel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.09.2006
Ort: Schwabenland
Beiträge: 7
Standard AW: Vaginaltrainer/Dilator

Hi Rihei

ja habe Termin in 2 Wochen ....
Meinst Du das wird wieder ? Oder bleibt das so? mich hat da leider niemand im Krankenhaus aufgelärt ......
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.09.2006, 19:42
Benutzerbild von rihei
rihei rihei ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.09.2006
Ort: hürth bei köln
Beiträge: 94
Standard AW: Vaginaltrainer/Dilator

hallo schnuffel...
hab ich da richtig gelesen????
Termin in 2 Wochen....kannst du damit leben????
was ist das für eine oder ein Gyn???
also ich würde nicht so lange warten....oder geh in das Krankenhaus, in dem du operiert worden bist und frag da nach....
mir haben sie gesagt, das es schon 6-8 Wochen dauern kann, bis die Blutungen endgültig aufhören und das ich mir erst Sorgen machen müßte, wenn es läuft, wie aus nem Wasserhahn.....
aber nach 5 Monaten????
ich an deiner Stelle stände morgen dem Gyn auf der Matte....
es ist deine Gesundheit!!!!!

liebe Grüsse
rihei
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.09.2006, 20:30
Nana78 Nana78 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2006
Beiträge: 100
Standard AW: Vaginaltrainer/Dilator

Hallo an alle,

ich (27) wurde im Juni operiert. Bei mir wurde die Trachelektomie gemacht, d.h. keine Totaloperation, sondern "nur" eine radikale Gebärmutterhalsverkürzung inklusive Entfernung des Gebärmutterhalteapparates und einem Teil der oberen Scheide (das Ganze wurde dann zusammen vernäht). Dabei wurde also auch meine Scheide um etwa 2cm verkürzt.

Seit der OP hatte ich noch keinen Sex (mir ist immer noch nicht danach, ich habe irgendwie Angst davor), beim Einführen eines Tampons ist mir aber aufgefallen, dass es schmerzt und ich das Tampon auch nicht mehr ganz so tief einführen kann, es also beim Tragen stört. Meine Frage nun: kann man mit dem Vaginaltrainer auch die Länge wieder etwas dehnen?
Ich habe solche Angst, dass mir der Geschlechtsverkehr mit meinem Freund wehtun wird und es nie wieder normal wird

Also wenn jemand etwas weiß, wäre ich dankbar für jede Antwort.
Ich wünsche euch alles Gute,
liebe Grüße, Nana
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.09.2006, 20:56
Benutzerbild von mauriceschnuffel
mauriceschnuffel mauriceschnuffel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.09.2006
Ort: Schwabenland
Beiträge: 7
Standard AW: Vaginaltrainer/Dilator

Hi
ichhabe gerade keine Zeit zum Arzt zu gehn...und auch Angst !
Aber ich habe nur leichte Schmierblutungen nach dem Sex...

Oh ich kann Dich da voll verstehn! Ich habe 3 Monate kien Lust darauf gehabt bzw Angst und es tat auch sehr weh beim ersten mal!
Und die Verkürzung ist echt ein Problem...
Gruss Nicole
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.09.2006, 21:36
Nicola Nicola ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2005
Beiträge: 124
Standard AW: Vaginaltrainer/Dilator

Hallo Nana.

Ich hatte Anfang Mai die Trachelektomie und habe von Anfang an keine Probleme gehabt mit Blase oder so.
Das mit den Tampons hatte ich allerdings auch (habe ich noch immer) inzwischen benutze ich fast nur noch (mini) und sogar ab und zu Binden. Was den Sex angeht (den habe ich wieder seit Juli) kann ich nur sagen, dass das genauso funktioniert wie immer. auch verschiedene Stellungen. Allerdings hatte ich auch nicht so sehr viel Angst davor. Es ist absolut nicht vergleichbar mit der Tampon Geschichte. (Seltsam, aber das hat wohl was mit der Entspannung zu tun)




Alles Gute
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 22.09.2006, 20:11
Benutzerbild von Lilly
Lilly Lilly ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2004
Ort: Raguhn (Sachsen-Anhalt)
Beiträge: 82
Standard AW: Vaginaltrainer/Dilator

Hallo Mauriceschnuffel,

Zitat:
Zitat von mauriceschnuffel
Hallo
ich kenn mich da nicht aus ( Hatte ja erst die Op im Mai und habe massive Schmerzen beim Sex ist das normal? Es blutet auch immer ...Kennt Ihr Euch da aus? Lg Nicole
Hattest du vielleicht Chemo oder Bestrahlung? Mir ging es ähnlich und meine Gyn meinte, durch die Bestrahlung seien meine Schleimhäute sozusagen nicht mehr aktiv und dadurch würde es quasi beim Sex auch zu den "Aufschürfungen - Blutungen" und den damit verbundenen Schmerzen kommen. eine Alternative wäre evtl. Gleitcreme (hat allerdings nicht soviel geholfen bei mir) oder auch spezielle Hormonpräperate für oestrogenmangel im scheidenbereich. Diese Präperate nehme ich ständig und kann sie nur weiterempfehlen.

Alles Gute für Dich.

_________________________

Hallo Rihei,

vielen Dank für deinen Eintrag, ich hatte seit meiner OP 2004 immer nach solchen Geräten gesucht um die Scheide zu dehnen, außer riesigen Tamponagen (die überhaupt nicht anwendbar für mich waren) wurde mit allerdings nix von meiner damaligen Gyn empfohlen. Meine jetzige Gyn hat mir zumindest zu einem TENS-Gerät geraten, was durch Stromschläge das vernarbte Scheidengewebe wieder stabilisieren soll und dadurch auch etwas "elastischer" machen soll. Das TENS -Gerät benutze ich nun seit fast einem Jahr und bin auch sehr zufrieden damit. Nur zu Dehnung der Scheide dient es ja leider nicht. Aber durch deine Empfehlung weiß ich ja nun was zu tun ist. Danke
__________________
Lieben Gruß Lilly


Nicht die Jahre in unserem Leben zählen, sondern das Leben in unseren Jahren zählt.
(Adlai E. Stevenson)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.10.2006, 03:54
Selma Selma ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2006
Ort: Ostalbkreis
Beiträge: 5
Standard AW: Vaginaltrainer/Dilator

Hallo!
Ich bin 27 und hatte meine OP und Bestrahlung vor ca. 13 Jahren.
Mein Arzt hat mir entgegen allem was ich jetzt gelesen habe schon sehr bald diese Dilatoren vorgeschlagen. Nur weiß ich jetzt im Nachhinein, dass ich zu jung war damit umzugehen. Vor allem psychisch.
Meine Scheide ist momentan bei ca. 6cm länge und recht verengt auch.
Seit einigen Monaten mach ich die Selbstdehnung. Mehr schlecht als recht allerdings, weil ich irgendwie nicht daran glaube, dass dies echt funktionieren soll. Auch wenn es jeder sagt... Und andererseits habe ich jedesmal das Gefühl mich selbst erst zur Frau machen zu müssen

Jedenfalls hatte ich auch keine Probleme mit der Krankenkasse. Das haben die ohne Probleme übernommen. Ich benütze aber dazu eine Creme, die mir der Arzt mitverschrieben hat. Der Hauptwirkstoff der Creme ist Estriol und soll dem Östrogenmangel entgegenwirken. (Weiß nicht inwiefern ich hier Werbung für Medikamente machen darf!)
Zudem hat meine Ärztin mir erläutert, dass dadurch die Scheidenwände geschmeidiger und dehnfähiger gemacht werden.
Wie gesagt, ich tus, weil ich endlich "Frau" sein möchte. Aber seit einiger Zeit denke ich auch über eine operative Dehnung nach. Wisst ihr was näheres darüber? Wie denkt ihr darüber?
Viele liebe Grüße,
Alex
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 21.10.2006, 17:31
Biene_66 Biene_66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2006
Beiträge: 23
Standard AW: Vaginaltrainer/Dilator

Hallo rihei,

habe deinen Artikel mit Aufmersamkeit gelesen. Bin gestern beim FA gewesen und habe das Thema mal angsprochen. Der Fa wusste von garnichts
und sagte nur üben, üben, üben, Toll! wie den wenn der Gedanke schon alleine ausreicht um alles zu Blockieren! Bei mir geht das seit vier jahren so
meine Mann sagt zwar immer, ich soll mir darüber nicht so viele Gedanken machen, aber trotz alle dem, Ich will wieder Ich sein
Habe mir jetzt die Seite ausgedruckt, die bekommt der FA nächste Woche präsentiert bin mal gespannt.

Gruß Biene
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.11.2006, 12:48
Benutzerbild von petri
petri petri ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2006
Ort: München
Beiträge: 42
Böse AW: Vaginaltrainer/Dilator

Zitat:
Zitat von Biene_66
Hallo rihei,

habe deinen Artikel mit Aufmersamkeit gelesen. Bin gestern beim FA gewesen und habe das Thema mal angsprochen. Der Fa wusste von garnichts
und sagte nur üben, üben, üben, Toll! wie den wenn der Gedanke schon alleine ausreicht um alles zu Blockieren! Bei mir geht das seit vier jahren so
meine Mann sagt zwar immer, ich soll mir darüber nicht so viele Gedanken machen, aber trotz alle dem, Ich will wieder Ich sein
Habe mir jetzt die Seite ausgedruckt, die bekommt der FA nächste Woche präsentiert bin mal gespannt.

Gruß Biene
Hallo Biene,

bin seid gestern neu hier und suche schon seid 3 jahren jemanden mit dem ich meine probleme teilen kann!!(mit dem computer hatte ich nicht so viel am hut!!)jetzt um so mehr und bin froh endlich frauen gefunden zu haben die das gleiche durchmachen wie ich.wann bist du operiert worden?meine total op war sep.2003 und chemo+strahlentherapie hatte ich im nov/dez 2003.es gab dann noch bis may 2004 sämtliche komplikationen die mich seid 3 jahren dazu gebracht haben nicht mehr im entferntesten für das bessern meiner sexuellen probleme zu tun!!ich hatte einfach keine lust mehr auf cremen,tabletten und schmerzhaftes einführen von einem dildo zum dehnen.natürlich mach ichs mir sehr einfach damit,aber die lösung ist es auf dauer für meinen mann und mir nicht.mein mann steht zwar hinter mir aber ich spinne nur rum.jammere habe depressionen und laß mich immer zwischendurch gehen und fresse alles in mich rein was ich nur finde!!!auf dauer ist das alles keine lösung!so jetzt schluß mit meinem jammern wieder wie fühlst du...was machst du gerade dagegen?

melde dich würde mich total freuen

lieben gruß

petri
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 26.01.2007, 19:57
Dobbi Dobbi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2005
Ort: Rhein-Erftkreis
Beiträge: 11
Standard AW: Vaginaltrainer/Dilator

Hallo Ihr alle,
Hallo rihei,

ich möchte Dir für Deine Info danken.
Ich hatte im Sept. 05 eine Wertheim-Op nebst Scheidenverkürzung. Und bis heute noch keinen Geschlechtsverkehr.
Zwar brachte meine Ärztin das Thema auf AMielle, Scheidendehner,. Aber das dieser auch über die Kasse zu beziehen ist, wusste auch sie nicht. So freue ich mich jetzt doppelt.
Ich habe auch Angst vor dem ersten Mal. Doch durch diese med. Hilfe wird es mir wohl doch etwas erleichtert.
Auch beginne ich jetzt mit einer leichten Östrogen-Therapie nebst Vaginal-Zäpfchen. Damit auch die Lust wieder kommt.
Meine Ärztin sprach sogar davon, sollte die Lust sich auch danach noch in Grenzen halten, könnte sie mir noch etwas anderes verschreiben, was die Lust weckt. Insofern kann ich meiner Ärztin dankbar sein. Sie spricht alles offen an. Auch das es wichtig sei, wieder Geschlechtsverkehr zu haben und man sollte nicht zu lange warten. Sonst würde alles immer enger und noch schmerzhafter werden.
Zum GLück habe auch ich einen Mann der viel Verständnis für meine Situation hat.
Lieber Gruß
Dobbi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:42 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD