Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Nierenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.04.2006, 08:51
Schlumpfinchen Schlumpfinchen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2006
Ort: Franken
Beiträge: 56
Standard Metastasiertes Nierenzellkarzinom

Hallo miteinander!

Bisher war ich eher ein stiller Nutzer des Forums, habe mir aber schon viele nützliche Tipps von euch geholt.

Ich bin selbst nicht betroffen, sondern bei meiner Schwiegermutter wurde ein metastasiertes Nierenzellkarzinom festgestellt. Eine Operation wurde von unserem Provinzkrankenhaus abgelehnt. Meine Schwiegereltern haben sich nach der Diagnose in ihrem Schicksal vergraben und wollen sich selbst nicht weiter um alternative Behandlungsmethoden kümmern. Ich finde das schade und wollte mich deshalb mal an einige Spezialkliniken wenden.
Vielleicht wenn doch ein Licht am Ende des Tunnels erscheint, kämpfen sie!

Kann mir hier jemand helfen eine geeignete Klinik zu finden?

Liebe Grüße
Schlumpfinchen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.04.2006, 21:07
Benutzerbild von Rudolf
Rudolf Rudolf ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 07.05.2003
Ort: fast im Taunus
Beiträge: 1.769
Standard AW: Metastasiertes Nierenzellkarzinom

Hallo Schlumpfinchen,
schade, daß Dir bisher niemand antworten konnte. So möchte ich es versuchen.
Da ich nicht weiß, was Deine Schwiegereltern mit einer Antwort an Dich anfangen, ob sie überhaupt auf Dich hören, ist es nicht leicht. Sucht also Deine Schwiegermutter nach einer Spezialklinik oder suchst Du?

Zunächst einmal, was weißt Du konkret über den Fortschritt der Krankheit? Tumorgröße, Metastasen usw.?

Habt Ihr Euch schon an eine große kompetente Klinik mit vielseitigen Möglichkeiten gewandt? Eine zweite und vielleicht dritte Meinung zu hören, ist niemals verkehrt. Zuerst sollte man die Möglichkeiten der Schulmedizin ausloten, indem man mehrere Meinungen hört, und dann nach weiteren (ergänzenden, nicht alternativen) Möglichkeiten umsehen.

Unabhängig davon kann ich Dir 3 Kliniken am Rande der Schulmedizin nennen:
- Klinik für Tumorbiologie Freiburg,
- Hufeland-Klinik Bad Mergentheim,
- Lukas-Klinik in Arlesheim (Schweiz, bei Basel).
Adressen findest Du im Internet. Sicher gibt es noch mehr Kliniken, aber von anderen habe ich bisher nichts gehört.

Wie groß das Licht am Ende des Tunnels ist, hängt nicht nur ab von dem Fortschritt der Krankheit oder der Klinik, sondern auch von der Brille des Betroffenen.
In diesem Sinne wünsche ich Euch sehr viel Licht!
Rudolf
__________________
Ich habe Krebs - aber ich bin gesund! (Nieren-Op. Nov. 2000, Mistel seit Sept. 2001, anfangs >15 Lungenmetastasen, jetzt noch eine, seit 2006 ruhend)
Ich kämpfe nicht gegen den Krebs, sondern für das Leben.
Nein, ich kämpfe nicht, ich lebe!
Mein Krebs ist nicht mein Feind, er ist Teil meines Körpers. Ich will ihn verstehen.
Angst ist Gift für den Körper . . . . . und noch mehr für die Seele.
Entscheiden Sie sich für das Leben, sagte eine Psychologin . . .
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:42 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD