Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Angehörige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.07.2020, 18:58
Schneggalchen Schneggalchen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2020
Beiträge: 6
Standard Meine Mama wird sterben

Hallo zusammen,

Ich bin sandra und meine Mama war hier immer fleißig im Forum unterwegs.

Meine Mutter hatte vor 13 Jahren brustkrebs und vor 2 Jahren leider Knochen und lebermetastasen dazugekommen.
Sie hat jetzt wieder 2 Sitzungen Chemo Therapie hinter sich und hat leider nun am Dienstag einen kleinen und in der Nacht auf Freitag einen großen Schlaganfall erlitten 😥

Nun haben Die Ärzte jedoch jede Hoffnung aufgegeben und meine Mama würde auf die paliativstation verlegt.
Wir warten sozusagen nur noch drauf bis meine Mama gestorben ist.

Ich mach mir solche Gedanken das meine Mama leidet....
Ich bin jeden Tag bei ihr 1-2 Stunden. Mehr geht leider nicht weil ich sie so nicht anschauen kann, weil es mir das Herz zerbricht und ich Angst um sie habe.

Sie kann nicht mehr reden oder die Augen aufmachen.
Die rechte Seite ist komplett gelähmt nur ihren fuss kann sie spüren.

Der Chefarzt der Onkologie hat gesagt das meine Mama höchsten noch 2 Monaten mit den Metastasen leben wird.

Wir haben uns entschieden keine flüssignahrung zugeben da sie dann nur im Hospiz laden würde.
Wir wissen auch nicht wie sich die Störungen im Gehirn wieder zurückbilden können.

Mir tut meine Mama so unglaublich leid 😥
Ich weiß nicht was meine Mama alles mitbekommt?
Was meine Mama spürt?
Ob sie Angst hat?
Ich mach mir unheimliche Vorwürfe das wir zu wenig gemacht haben und sie enttäuscht haben...

Vor allem die größte Frage ist, wie kann ich meine Mama gehen lassen?

Das wichtigste für mich ist das sie nicht leidet, keine Angst und schmerzen hat, wich nicht alleine fühlt und friedlich einschlafen kann.

Vielleicht habt ihr ja Erfahrungen damit?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.07.2020, 20:44
Benutzerbild von GD54
GD54 GD54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 245
Standard AW: Meine Mama wird sterben

Zitat:
Zitat von Schneggalchen Beitrag anzeigen
Ich mach mir unheimliche Vorwürfe das wir zu wenig gemacht haben und sie enttäuscht haben...
Lass das mit den Selbstvorwürfen - es bringt nichts. Weder Deiner Mutter noch Dir! Ich habe meinen verstorbenen Vater über 10 Jahre gepflegt, davon monatelang bettlägerig. Er ist dann ganz überraschend (?) genau in der Stunde verstorben, in der ich nicht bei ihm sein konnte. Was hätte ich besser machen können, wie hätte ich ihn in seiner "schwersten Stunde" unterstützen können? Warum war ich nicht da?? Es hat über 1 Jahr gedauert, bis ich mich einigermaßen aus diesen Selbstvorwürfen lösen konnte. Mach' Dich nicht selbst kaputt - wir können nichts ändern und müssen alle einmal gehen. Ich wünsche Dir viel Kraft.
Thomas
__________________
Quod si non sit tempus, cum me?
Der Tod sagt "Was würdest du mit deiner Zeit anstellen, wenn es mich nicht gäbe?"
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.07.2020, 20:57
Schneggalchen Schneggalchen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2020
Beiträge: 6
Standard AW: Meine Mama wird sterben

Hallo Thomas,

Danke für deine Worte.
Bei dir hört sich das fast so an als wollte er dir dadurch nicht auch noch Sorgen machen.

Ich lese immer das sterbende die Sorgen der Angehörigen mitbekommen.
Für meine Mutter würde ich sie so gerne gehen lassen.
Nur wie bekomme ich das hin?
Ich habe immer wieder selbstzweifel und meine Gedanken sind total durcheinander.

Ich glaube meine Mama wird so lange warten mit dem Sterben bis ich sagen kann ich lass dich gehen.....
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.07.2020, 22:27
Benutzerbild von GD54
GD54 GD54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 245
Standard AW: Meine Mama wird sterben

Da kannst Du recht haben. Meine Erfahrung ist, daß Sterbende selbstbestimmt oder unbewusst einen Termin oder ein Datum "wählen", daß ihnen etwas bedeutet. Beispiel: mein Bruder starb 39jährig an einem 16.Februar - das ist gleichzeitig der Geburtstag meine Sohnes - mein Vater Nachts an einem 15.Februar. Es ist irgendwie das Gefühl "das will ich noch schaffen" und evtl. auch "meinen Hochzeitstag will ich noch erleben". Das wiederum habe ich bei beiden Schwiegereltern erlebt.....
Finde einen Weg mit der Trauer fertig zu werden, aber halte Dich nicht selbst für verantwortlich.
Gruß
Thomas
__________________
Quod si non sit tempus, cum me?
Der Tod sagt "Was würdest du mit deiner Zeit anstellen, wenn es mich nicht gäbe?"
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.07.2020, 08:14
Schneggalchen Schneggalchen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2020
Beiträge: 6
Standard AW: Meine Mama wird sterben

Hallo,

Das hört sich alles richtig schrecklich an

Ich bin aber auch fest davon überzeugt das der Mensch es sich wirklich selbst aussucht wann er stirbt...

Von einer Freundin von mir die Mama ist auf der paliativstation und sie hat gesagt das meine Mama nicht den Anschein macht als hätte sie schmerzen oder Angst.

Ich fühl mich in der ganzen Situation so alleine gelassen.
Hab nur meine Tante und die Freunde von meiner Mama.

Mein Vater und mein Bruder wissen davon aber interessieren sich nicht dafür.
Nicht mal wie es mir dabei geht fragen nicht ob sie mir helfen können oder so.

Vom Herzen würde ich so gerne wollen das Mama gehen kann und das in Frieden.

Es tut mir so leid für euren Verlust.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.07.2020, 18:38
Schneggalchen Schneggalchen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2020
Beiträge: 6
Standard AW: Meine Mama wird sterben

Mama bitte nehm es mir nicht böse daa ich nicht die ganze Zeit bei dir sitzen kann... bitte verzeih mir meine Schwäche
Es bricht mir das Herz dich so hilflos zu sehen.
Du bist die wichtigste Person in meinem Leben und wirst es auch immer bleiben.

Ich hab noch nicht den Entschluss gefasst dich gehen zu lassen.
Will aber auch nicht das du leidest.

Ich hab dich lieb vom ganzen Herzen und werde doch nie vergessen.
Immer wenn ich in den Spiegel schaue werde ich dich sehen.
Ich bin durch dich zu dem Menschen geworden der ich heute bin.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.07.2020, 18:55
Benutzerbild von Zak
Zak Zak ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.06.2014
Ort: Mainz
Beiträge: 58
Standard AW: Meine Mama wird sterben

Sei bei deiner Mama.
Halte ihr die Hand.
Streichle sie küss sie vorsichtig.
Sie spürt deine Anwesenheit.
Gib ihr so viel liebe wie du kannst und sag ihr wie sehr du sie liebst.
Sie braucht dich ganz dringend, wenn es vorbei ist wird das der Grund sein der dir Stärke geben wird.
Diese Zeit wird dir keiner nehmen.
Deine Mama würd dich auch nicht alleine lassen.
Du bist nicht alleine deine Mama ist bei dir❤️
Und wenn dir zu weinen ist Wein ruhig und entschuldige dich bei ihr für Sachen die dir leid tuen
Genies die Zeit mit ihr es wird schwer aber du wirst es schaffen.
Und über das loslassen und gehen lassen mach dir keine Sorgen.
Die Zeit wird kommen dann wenn es soweit ist
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.07.2020, 12:20
Beccamaus Beccamaus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2018
Beiträge: 154
Standard AW: Meine Mama wird sterben

Ich hätte es nicht besser als ZAK schreiben können. Genau das wären auch meine Worte gewesen. Ich wünsche dir alle KRaft der Welt.
Lieber Patrick, es ist kaum auszuhalten was du schreibst, das tut mir wirklich sehr leid für dich, ich habe diese Art des langsamen loslassens oder des nicht loslassen wollen schon oft erlebt. Vielleicht solltest du mal ein paar Sitzungen professioneller Hilfe in Anspruch nehmen um dies zu verarbeiten? Vielleicht hilft es dir ja
__________________
Mein Daddy
* 04.08.1947 25.06.2018

ED: 03.04.2017 (metastasierendes Lungenkarzinom (Adeno))


-------- Somewhere over the Rainbow---------
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.07.2020, 10:50
Schneggalchen Schneggalchen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2020
Beiträge: 6
Standard AW: Meine Mama wird sterben

Gestern war ich wieder bei dir Mama.
Du hast gemerkt wie ich gekommen bin und mir die ganze Zeit wie es zu schlimm für mich war nachgeschaut wir ich auf dem Gang hoch und runter gegangen bin.
Das hat mir bärbel gesagt.
Jeder deiner Freunde ist eine riesen Unterstützung für mich.
Sie lassen mich nie alleine.

Du hattest die letzten Tage deine Augen immer nur kurz auf und dann wieder zu.
Gestern hast du mir ganz tief in die augen geschaut.
Ich hab versucht dir mitzuteilen das ich dich liebe.
Als ich anfangen musste zu weinen hast du auch ein kleines Tränchen geweint...
Ich glaub das war der schönste und auch schlimmste Moment meines Lebens ❤

Was kann ich machen Mama das es dir gut geht?
Wo kommst du hin wenn es vorbei ist?
Hat du Angst?

Ich liebe dich Mama ❤
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.07.2020, 13:44
Beccamaus Beccamaus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2018
Beiträge: 154
Standard AW: Meine Mama wird sterben

__________________
Mein Daddy
* 04.08.1947 25.06.2018

ED: 03.04.2017 (metastasierendes Lungenkarzinom (Adeno))


-------- Somewhere over the Rainbow---------
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 15.07.2020, 22:24
Benutzerbild von Zak
Zak Zak ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.06.2014
Ort: Mainz
Beiträge: 58
Standard AW: Meine Mama wird sterben

Sehr schön das du bei deiner Mama warst.
Du machst schon so viel und du hilfst ihr sehr damit.
Du packst es
Meine Mama hat das auch durch gemacht ich war bei ihr bis zum letzen Atemzug

Was mir sehr geholfen hat war mein Glaube es hat mich sehr gestärkt.
Ich bin Gläubige Muslima und glaube an einen leben nach den tot.
Ich glaube ganz fest daran.

Vielleicht findest du auch Stärke im Gauben

Ich
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 16.07.2020, 00:30
Schneggalchen Schneggalchen ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2020
Beiträge: 6
Standard AW: Meine Mama wird sterben

Heute Nachmittag wurde meine Mama erlöst und sie ist zu ihrer Mama und ihrem Papa gegangen ❤

Beim ankommen bei der paliativstation hatte ich schon ein schlechtes Gefühl und wollte nicht zu meiner Mama ins Zimmer.
Ich war nicht alleine, ihre Nachbarin und Freundin ist schon rein gegangen und ich hab 5 räume entfernt mit einer paliativschwester geredet und sie hat versucht mich runterzubringen.
Ich hab dann zu der Schwester gesagt, ich lass Mama gehen das sie nicht mehr leidet.
In der Zeit des Gespräches lag Mama schon im sterben was ich aber nicht wusste.

Ich hatte mich dann noch entschieden kurz zu Mama zu gehen und zu sagen, das ich sie liebe und sie gehen kann.
Soweit kam es leider nicht. Mama ist in der Zwischenzeit bereits gestorben.
Nachdem ich mich noch von Mama verabschiedet habe hat die Schwester mir gesagt das genau in dem Moment wo ich komplett ruhig geworden bin meine Mama ihren letzten Atemzug genommen hat ��❤

Ich glaub Mama hat gewartet bis ich da war und hat mir mit ihrer Seele bzw ihrer Energie noch einmal die Angst genommen ❤

Sie hat mich bis zu ihren letzten Atemzug einfach beschützt ❤

Ich bin so stolz auf meine Kämpferin, meine Mama das sie nach all dem Leid was sie hatte ihren letzten Gang geschafft hat.

Ich vermiss dich Mama und liebe dich über alles ❤
Es war die schrecklichste und schönste Zeit.
Soviel intime Momente hatten wir noch nie ❤

Danke katzenmama6 ❤

Hallo zak,

Dankeschön.
Tut mir leid mit deiner Mama.
Ich respektiere deine Stärke die du hattest das zu machen ��

Ich glaub an Gott bzw das jemand da oben ist.
Ob man ihn jetzt Gott oder anderst nennt bleibt jedem selbst überlassen.
Und ich glaube auch das es viel zwischen Himmel und Höhle gibt das wir nicht wissen und nicht jeder versteht.
Nur die Menschen die so etwas schon erlebt habe können dieses Geschenk annehmen. Vielleicht sollte man manchmal in Stille viel mehr in sich reinhören.

Liebe Grüße
Sandra

Geändert von gitti2002 (16.07.2020 um 00:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 16.07.2020, 08:32
Benutzerbild von GD54
GD54 GD54 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 245
Standard AW: Meine Mama wird sterben

Mein aufrichtiges Beileid!
__________________
Quod si non sit tempus, cum me?
Der Tod sagt "Was würdest du mit deiner Zeit anstellen, wenn es mich nicht gäbe?"
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16.07.2020, 13:01
Benutzerbild von Zak
Zak Zak ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.06.2014
Ort: Mainz
Beiträge: 58
Standard AW: Meine Mama wird sterben

Mein herzlichstes Beileid<3
Ihr habt es geschafft❤️ Zusammen mit deiner Mama
Wenn du ein offenes Ohr brauchst bin ich hier

Jetzt ist das Krankenhaus nicht mehr euer Zuhause
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.07.2020, 12:35
Beccamaus Beccamaus ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2018
Beiträge: 154
Standard AW: Meine Mama wird sterben

Mein Beileid liebe Sandra unf ganz viel Kraft für die kommende Zeit. Fühl dich gedrückt. LG
__________________
Mein Daddy
* 04.08.1947 25.06.2018

ED: 03.04.2017 (metastasierendes Lungenkarzinom (Adeno))


-------- Somewhere over the Rainbow---------
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
angst, brustkrebs, lebermetastase, palliativstation, schlaganfall


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:48 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD