Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Krebsarten > Gallenblasentumor/Gallengangskarzinom

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.11.2010, 21:41
mist2010 mist2010 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2010
Beiträge: 1
Ausrufezeichen Gallengangskrebs - erfolgreiche Therapie

Wir haben gerade erfahren das unsere Schwester auch an Gallengangskrebs erkrankt ist und auch einige Metastasen in der Leber sind. Sie ist 33 Jahre jung und viel zu jung für den Mist.

Eine Operation soll wohl nicht mehr möglich sein. Daher fragen wir uns, ob jemand überhaupt einen Fall kennt, bei dem dies kein Todesurteil ist!!! Kennt jemand einen Fall oder eine Therapieform die zum Erfolg geführt hat? Habe hier auch davon gelesen, dass sich einige gegen die klassiche Chemo entschieden haben.

Kann nur eine Chemo genug sein, um den Krebs zu besiegen? Wenn ja, welche Kombo an Medikamenten?

Haben auch gerade gelesen, dass es wenig Erfahrung gibt mit dieser Krebsart. Sie liegt in Hildesheim im St. Bernward Krankenhaus.

Wir sind aber auf jeden Fall dankbar für jeden vielleicht hilfreichen Hinweis!!! Am kommenden Freitag (12.11.2010) soll schon die Chemo starten. Wir klammern uns an jeden Grashalm und hoffen und beten, dass alles gut wird

Danke & Viele Grüße an das ganze Forum...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.11.2010, 06:34
sonja1973 sonja1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.03.2010
Beiträge: 54
Standard AW: Gallengangskrebs - erfolgreiche Therapie

Hallo mist2010,
habe dir eine private Nachricht geschickt.
gruss sonja
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.11.2010, 08:51
Dirk1973 Dirk1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2006
Ort: Ende aus, Micky Maus
Beiträge: 2.175
Ausrufezeichen Keine PN-Postings bitte

Hallo Sonja,
das ist ja alles schön und gut, dass Du mit anderen Usern auch per PN im Kontakt stehst.
Aber es bedarf diesbezüglich keiner Postings im Forum. Die User sehen nach jeder Anmeldung, wenn sie PN haben.

Zukünftig werde ich derartige Postings kommentarlos löschen.
__________________

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.11.2010, 09:18
sonja1973 sonja1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.03.2010
Beiträge: 54
Standard AW: Gallengangskrebs - erfolgreiche Therapie

Hallo Dirk,
danke für deine Info..
aber nicht jeder meldet sich immer an, wenn er auf Antworten wartet, von daher meine kurze Nachricht an die Leute . verstösst ja gegen keine Forumsregeln,oder?
liebe Grüße
sonja
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.11.2010, 09:25
Dirk1973 Dirk1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2006
Ort: Ende aus, Micky Maus
Beiträge: 2.175
Standard AW: Gallengangskrebs - erfolgreiche Therapie

Hallo Sonja,
doch. Es zählt genau genommen sogar in den Bereich des Spammings, was wiederum zu Verwarnungen, mehrere Verwarnungen wiederum zur Accountsperrung führen kann / können.

Jeder User der sich im Forum wieder anmeldet bekommt automatisch von der Forensoftware die neuen PN angezeigt. Wenn er auf eine PN wartet, muss der User sich halt anmelden.
Also unterlasse bitte zukünftig diese PN-Benachrichtigungs-Posting.

Danke schön.
__________________

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.11.2010, 15:12
mecki49 mecki49 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2010
Beiträge: 1
Standard AW: Gallengangskrebs - erfolgreiche Therapie

hallo, bei mir wurde letztes Jahr ein Gallengang Tumor festgestellt mit Metastasen in der Leber ( ich bin 61)
Ich wurde in Hannover in der MHH operiert ( 2/3 der Leber wurde mir entfernt).
Ich habe natürlich im Krankenhaus viel mit gemacht, lag 5 Wo. dort. Danach bekam ich für 1/2 Jahr eine leichte Chemo. Als ich dann im Juli dieses Jahres zum CT war stellte man wieder 1 Metastase in der Leber u. in der Lunge fest. War für mich natürlich ein Schock. Da mein Onkologe die Metastase in der Lunge nicht richtig definieren konnte schickte er mich noch zum PET-CT ( würde ich aber keinem zu raten, da der Befund so heftig ist als wenn man total verseucht ist. Um eine 2. Meinung zu bekommen, war ich noch ambulant in einer anderen Klinik.
Ich bekomme seit Oktober eine stärkere Chemo, Haare gehen aber nicht aus nur ich habe starke Sensibilationsstörrungen. Aber man muß da durch und ich sage mir wenn man nicht so schnell auf gibt schafft man einiges. Ich gehe auch regelmäßig ins Fitness-Studio und in die Sauna. Wäre schön von Dir weiter zu hören.

lG Mecki
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.11.2010, 14:20
Juliet Juliet ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2010
Beiträge: 1
Standard AW: Gallengangskrebs - erfolgreiche Therapie

Hallo ich bin neu hier und habe auch schon einiges gelesen in der DB.

soweit mit bekannt ist gibt es nur 2-5% Menschen die diesen Gallengangskrebs überleben.

Mir ist am 12.04.10 mitgeteilt worden das ich diesen Krebs habe. Metastasen in den beiden Lungen sowie an der Leber und den Lymphknoten wurden auch festgestellt. Im Mai fing meine Chemo an und wurde nach 18 Chemo´s eingestellt weil man keine Metastasen mehr sah, beim Ultraschall. Zudem gingen auch keine Chemos mehr weil die Rückenmarkreserven angegriffen werden. Im Januar 2011 habe ich nun eine Volluntersuchung CT und MRT. Ich hoffe das die Biester nicht wieder kommen.

Allen Betroffenen wünsche ich alles herzlich gutes, keine Macht den Krebs.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.11.2010, 14:17
Magra59 Magra59 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.08.2009
Ort: Horgen / Schweiz
Beiträge: 124
Standard AW: Gallengangskrebs - erfolgreiche Therapie

Zitat:
Zitat von Juliet Beitrag anzeigen
soweit mit bekannt ist gibt es nur 2-5% Menschen die diesen Gallengangskrebs überleben.
Ach ja, Prozentzahlen. Am besten nicht darauf schauen. Und wenn sie stimmen, dann gehören Du, Meckie49 und ich halt zu den wenigen Glücklichen! Jedenfalls scheint es als stehen wir alle 3 so ziemlich an der selben Stelle. Auch bei mir wurden Metas in den Lymphknoten, der Leber und der Lunge festgestellt. Zur Zeit bin ich im 7. (von 8) Zyklen Chemo mit Eloxatin und Gemzar. Im Dezember dann das nächste Kontroll CT und dann hoffe ich auf einen ähnlich positiven Befund wie bei dir

Ich drücke uns allen ganz fest die Daumen!

Lieber Gruss
Magra59
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.12.2010, 14:06
dmtech dmtech ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2010
Beiträge: 1
Standard AW: Gallengangskrebs - erfolgreiche Therapie

hallo
wie mach ich das ich eine frage stellen kann
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.12.2010, 18:33
Dirk1973 Dirk1973 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2006
Ort: Ende aus, Micky Maus
Beiträge: 2.175
Standard AW: Gallengangskrebs - erfolgreiche Therapie

Genau so wie Du eben gefragt hast
__________________

Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 04.01.2011, 14:12
asjani asjani ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Beiträge: 4
Standard AW: Gallengangskrebs - erfolgreiche Therapie

...zuerst einmal `hallo ´ an alle!
Auch ich bin eine, die im August 2009 diese schreckliche Diagnose erfuhr...
1 Tumor an der Leberpforte, 2 weitere in der Leber -keine Metastasen. Die Tumore waren inoperabel! Ein Prof. in Stuttgart versuchte es dennoch, mußte aber ungetaner Dinge meinen Bauch wieder schließen -es war grausam!!! Nach langer eigener Recherche bekam ich dann in Tübingen eine Chemotherapie Cisplatin und Gemza in Verbindung mit Hyperthermie. Meine Tumore gingen zurück! so sehr, daß ich im April 2010 in Tübingen operiert wurde. 70% von der Leber wurden entfernt. Die Tumore waren weg, allerdings wurden an der Schnittstelle vereinzelt Mikrozellen nachgewiesen- mit blosem Auge nicht sichtbar. Kontrollen folgten CT am 25.10. war alles ok, allerdings stieg der Tumormarker CA19 leicht an, so daß ich im Nov. im Kernspin war. Irgendetwas wurde gesehen, die Ärzte konnten mir aber nicht sagen was -und ob das nun wieder ein winziger Tumor ist. Zeitgleich hatte ich 4 Tage Stuhl im Blut, danach
Abfall des Hb-Wertes auf 6,3 und Zunahme des Bauchumfangs -Wasser im Bauch... Untersuchung des Magens und Darms waren ohne Befund. Das Wasser im Bauch hatte keine bösartigen Zellen... im angefertigten Ct war aber ein Knoten -außerhalb der Leber 15mm zu sehen. Mein Bauchumfang ist jetzt von alleine wieder völlig normal geworden. Und die Ärzte in Tübingen wollen mir wieder eine Chemotherapie wie damals geben. Morgen geh ich nach Heidelberg, da war ich auch schon 2mal. Es ist immer gut, sich mehrere Meinungen einzuholen....ich hoffe so, daß der Krebs nicht zurück ist...

An alle erst mal liebe Grüße!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.01.2011, 18:53
asjani asjani ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Beiträge: 4
Standard AW: Gallengangskrebs - erfolgreiche Therapie

Hallo mist!
Wollte Dir nochmals sagen, daß eine Therapie -Chemo zusammen mit einer Hyperthermie bei mir so gut angeschlagen hat, daß ich operiert werden konnte! und das muß erst Mal das Ziel sein!
LG!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
chemotherapie, galle, gallengang, krebs, krebstherapie


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:53 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2024 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt Mainz eG · IBAN DE74 5519 0000 0172 5250 16 · BIC: MVBMDE55