Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Spezielle Nutzergruppen > Forum für junge Krebsbetroffene (U25-Forum)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.02.2006, 12:24
Moni025 Moni025 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2006
Beiträge: 11
Beitrag Gehirntumor (Glioblastom IV) mit 23

Meine Schwester Karo ist 23. Im Juli 2005 wurde bei ihr ein Glioblastom IV diagnostiziert. OP - Chemo u. Bestrahlung. Bei der OP konnte leider nicht alles entnommen werden. Chemo u. Bestrahlung half nichts - nur weiterer Wachstum. Dann konnte sie bei einer Studie mitmachen. einen Tag vor Weihnachten das Ergebnis - der Tumor ist verschwunden. Aber die Angst bleibt vor einem Rezidiv. Glioblastom IV gilt immer noch als unheilbar. Ich bin selbst erst 25. Karo hat erst im SEptember 2004 Zwillinge bekommen. Aber sie meistert das alles super. Ich glaube, ich hätte nie die Kraft dazu. Wir sind in einer grossen Familie aufgewachsen. Wir haben noch 4 Brüder, aber sie ist meine einzige Schwester. Und ich hab Angst. Wir hoffen nur, das kein Rezidiv auftritt. Ich hab selbst 2 Kinder. Und der Gedanke, dass Karo vielleicht nicht erleben kann, wenn ich Kinder in die Schule kommen macht mich fertig. Aber die Hoffnung stirbt immer noch zuletzt.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.02.2006, 22:09
Benutzerbild von Igorberlin
Igorberlin Igorberlin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 19
Standard AW: Gehirntumor (Glioblastom IV) mit 23

Hey du,
hoffnung ist doch etwas was einen Menschen aufbauen soll.
Dein Artikel hat mich etwas berührt, denn ich hatte mal einen Chef, klar das ist nicht mein bruder aber ein sehr vertrauter Mensch gewesen.
Er hatt in gewisser weise meine Zukunft mitbestimmt.
Nun bekahm Holger aufeinmal einen Inoperabelen Hirntumor.
Wenn er eine OP zugelassen hätte könnte er entweder nicht mer sprechen oder die Arme bewegen.
Er hatt dann lange Zeit Chemo und bestrahlung gemacht und ist heute wieder Küchenchef in dem Betrieb in dem ich gelernt hatte.
Leider musste ich das letzte Ausbildungsjahr ohne ihn machen.
Das zeigt doch das es auch einfach forwärts gehen kann.
Ich wünsche euch aufjedenfall alles beste.
Kopp hoch
Ich bin übrigens auch 25

Liebe Grüße

Igor
__________________
Es wird Nie ein glückliches Ende geben, denn es Endet Nie etwas so wie es war...!

Igor

www.Tumorgestaltung.com
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.03.2006, 12:25
hoffnung2005 hoffnung2005 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.01.2006
Beiträge: 7
Standard AW: Gehirntumor (Glioblastom IV) mit 23

hallo moni, ich war sehr erleichtert über dass, was du geschrieben hast, dass ein glioblastom eben nicht unbedingt dass ende bedeutet sondern dass es durchaus patienten gibt, bei denen dass tumorwachstum gestoppt wird. wo war denn die studie und ist mann da nicht nur ein versuchskaninchen ?
grüsse aus essen
michaela
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.03.2006, 14:16
Moni025 Moni025 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2006
Beiträge: 11
Standard AW: Gehirntumor (Glioblastom IV) mit 23

Hallo Michaela!
Die Studie findet in Innsbruck/Tirol statt. Karo ist schon auf eine gewisse Weise ein Versuchskaninchen. Aber was soll man machen, wenn das das Einzige ist, dass ihr noch helfen kann? Sie ist nicht die Erste bei der diese Behandlung gemacht wird. Sie ist nur die Jüngste. Die Ärzte haben auch nicht damit gerechnet, dass die Behandlung so gut anschlägt - waren total erstaunt.
Leider bekommt Karo von den anderen Patienten nicht viel mit. Sie weiss nur das älterer Mann (so ca. um die 70) die Behandlung nicht so gut verträgt wie sie.
Karo wollte zuerst die Behandlung gar nicht machen. Ich hab zu ihr gesagt, solange es noch etwas gibt, dass ihr vielleicht helfen kann, soll sie es machen. Ich bin vielleicht ein bisschen egoistisch, aber ich werde ihr sicher nicht beim STerben zusehen. Also hat sie es gemacht. Und wir haben allen Grund glücklich darüber zu sein
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.03.2006, 16:22
Sonja A. Sonja A. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2005
Beiträge: 417
Standard AW: Gehirntumor (Glioblastom IV) mit 23

liebe moni,

ich wünsche deiner schwester alles erdenklich gute.
hat sie zufällig ap12009 in der studie bekommen?

toll, wenn etwas neues so gut hilft. weiter so!

lg, sonja
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.03.2006, 11:57
Moni025 Moni025 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2006
Beiträge: 11
Standard AW: Gehirntumor (Glioblastom IV) mit 23

Hallo Sonja!
Ich hab jetzt die genaue Bezeichnung der Therapie herausgefunden. Intracavitäre Radionuklid-Therapie mit 90-Yttrium-DOTA-TOC.

Meine Schwester muss am Sonntag wieder ins Krankenhaus. MRT-Kontrolle, Kapsel-Nachfüllung usw. Ich hoffe es ist alles in Ordnung.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.03.2006, 23:54
Sonja A. Sonja A. ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 16.08.2005
Beiträge: 417
Standard AW: Gehirntumor (Glioblastom IV) mit 23

hallo moni!

ich drücke euch sehr die daumen, dass alles in ordnung ist.

lieben gruß,

sonja
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.04.2006, 23:23
saniundmicky saniundmicky ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 2
Standard AW: Gehirntumor (Glioblastom IV) mit 23

Hallo Moni.

bei meinem Papa wurde auch ein Glioblastom Stufe 4 diagnostiziert. Kannst du uns die Studie nennen an der deine Schwester teilgenommen hast? Auch bei Papa ist die OP fraglich ob sie Erfolg hat.

DANKE

Sani
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.04.2006, 12:20
Moni025 Moni025 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2006
Beiträge: 11
Standard AW: Gehirntumor (Glioblastom IV) mit 23

Hallo Sani!
Das mit deinem Papa tut mir echt leid. Die Therapie meiner Schwester nennt sich. Intracavitäre Radionuklid-Therapie mit 90-Yttrium-DOTA-TOC.

Ich wünsche Dir, Deinem Papa und Deiner gesamten Familie viel Glück.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.04.2006, 23:50
saniundmicky saniundmicky ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2006
Beiträge: 2
Standard AW: Gehirntumor (Glioblastom IV) mit 23

Hallo Moni!

Vielen Dank für deine Antwort wir werden uns jetzt mal schlau machen. Heute hat man uns gesagt, dass man wahrscheinlich den Tumor ganz entfernen kann. Wir warten jetzt morgen die OP ab und hoffen einfach nur. Wo wurde die Therapie durchgeführt? Würde mich freuen wenn du nochmal antworten würdest.

Sani
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 12.04.2006, 12:09
Moni025 Moni025 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2006
Beiträge: 11
Standard AW: Gehirntumor (Glioblastom IV) mit 23

Hallo Sani!
Meine Schwester wird in der Universitätsklinik Innsbruck (Tirol) behandelt. Bei ihr konnte jedoch der Tumor nicht ganz entfernt werden und nach Chemo und Bestrahlung war nur ein weiterer Wachstum festgestellt worden.
Ich hab gelesen, dass es in Deutschland eine ähnliche Form dieser Therapie gibt. Dabei wird jedoch anstelle einer Kapsel ein Ballon eingesetzt. Wird aber wahrscheinlich die gleiche Substanz sein.

Wünsche euch viel Glück!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:45 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD