Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Lymphdrüsenkrebs (Hodgkin/Non-Hodgkin)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #76  
Alt 03.06.2021, 20:54
Ben47 Ben47 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2015
Beiträge: 114
Standard AW: Non-Hodgkin-Lymphom ("böse" bösartig), Runde2 der Therapie an über 75-Jährigem

Hallo Lotol

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Plattmachung des Lymphoms.

Auch an Anna alles Gute, und ich hoffe Ihr seid soweit gut durch die Corona Zeit gekommen.

Beste Grüsse
Ben
__________________
12.2014: FL Grad 1-2, Stadium 4, KM 90% Befall, Milz Befall, Pleuraerguss beidseitig
01.2015: 6 x R-Bendamustin
06.2015: Partielle Remission,
11.2017: Rezidiv FL Grade 3A.
12.2017: 3 x R-Chop, BEAM HD mit autologer SZT.
06.2018: Komplette metabolische Remission.
03.2019: Komplette metabolische Remission.
07.2021: Komplette Remission
Mit Zitat antworten
  #77  
Alt 08.06.2021, 03:26
lotol lotol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beiträge: 720
Standard AW: Non-Hodgkin-Lymphom ("böse" bösartig), Runde2 der Therapie an über 75-Jährigem

Hallo,

gestern war die 7. Bestrahlung; d.h. ca. 1/3 der Therapie ist gelaufen.

Danke, Ben47, für Deine guten Wünsche.
Corona erwischte mich bisher nicht, und am kommenden Sonntag bekomme ich die 2. Impfung.

Wie sieht es denn bei Dir mit der Remission aus?
Hoffentlich anhaltend gut.

Die Strahlentherapie wirkt erkennbar gut:
Der Achsel-LK schrumpft rapide.

Unter den jeweiligen Bestrahlungs-Winkeln wird er ca. 20s lang mit Strahlen "beharkt".

Liebe Grüße
lotol
__________________
Krieger haben Narben.
---
1. Therapie (2016): 6 Zyklen R-CHOP (Standard) => CR
Nach ca. 3 Jahren Rezidiv

2. Therapie (2019/2020): 6 Zyklen Obinutuzumab + Bendamustin => CR
Nach ca. 1 Jahr Rezidiv, räumlich begrenzt in der rechten Achsel

3. Therapie (2021): Bestrahlung
Mit Zitat antworten
  #78  
Alt 11.06.2021, 03:21
lotol lotol ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beiträge: 720
Standard AW: Non-Hodgkin-Lymphom ("böse" bösartig), Runde2 der Therapie an über 75-Jährigem

Hallo,

gestern hatte ich nach der Bestrahlung ein Gespräch mit der sie leitenden Ärztin.

Sie fragte mich, wie es mir geht und ob ich irgendetwas Ungewöhnliches bemerkte.
Ich antwortete ihr, daß es mir gut geht und nannte ihr das einzige Ungewöhnliche, das ich feststellen konnte:
Nämlich eine Anschwellung meines rechten Armes bei lang anhaltenden Arbeiten im Garten in gebückter Haltung.

Dabei fiel mir eher zufällig auf, daß mein rechter Arm ungewöhnlich angeschwollen war, während der linke normal dünn war.
Sowas hatte ich noch nie, vermutete, daß es sich um Wasser im Arm handelt und drückte ca. in der Mitte des Unterarmes kräftig mit dem linken Daumen ins Gewebe.
Mit dem Ergebnis, daß dadurch eine Mulde entstand => eindeutig Wasser im Arm.

Die Ärztin fragte ob bzw. inwieweit der Arm UV-Bestrahlung durch die Sonne ausgesetzt war bzw. erklärte mir, daß solche Gewebe-Reaktionen bei einer Strahlentherapie vorkommen können.
Am besten sollte ich den Arm durch ein langärmeliges T-Shirt o.ä. vor UV-Strahlung schützen.

Ansonsten sagte ich ihr, daß der LK - wie gewünscht - rapide schrumpft und fragte sie, wie das dann am Schluß der Bestrahlung mit dem LK aussieht.

Sie sagte mir, daß von dem LK nur noch eine Narbe übrig bleiben wird, weil er restlos vernichtet wird.
Klingt jedenfalls besser als das, was von dem LK nach der 2. Chemotherapie übrig blieb.

Naja - es wird sich zeigen, wie lange es dauert bis sich wieder ein Rezidiv einstellt.
Zunächst freue ich mich sehr über den erkennbaren Erfolg der Bestrahlung und die Aufhebung der coronabedingten Einschränkungen des Alltagslebens.

Liebe Grüße
lotol
__________________
Krieger haben Narben.
---
1. Therapie (2016): 6 Zyklen R-CHOP (Standard) => CR
Nach ca. 3 Jahren Rezidiv

2. Therapie (2019/2020): 6 Zyklen Obinutuzumab + Bendamustin => CR
Nach ca. 1 Jahr Rezidiv, räumlich begrenzt in der rechten Achsel

3. Therapie (2021): Bestrahlung
Mit Zitat antworten
  #79  
Alt 20.06.2021, 10:20
anna05 anna05 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2016
Beiträge: 76
Standard AW: Non-Hodgkin-Lymphom ("böse" bösartig), Runde2 der Therapie an über 75-Jährigem

Lieber Lotol, und jetzt? Sind ja doch ein paar Tage vergangen. Hat der Arm sich wieder "verdünniesiert"?
Und Ben ganz lieben Dank für die Grüße. Was macht denn Dein Remissionsgeschehen?
Beste Grüße und trotz allem kein Corona kriegen, bittä!
anna 05
Mit Zitat antworten
  #80  
Alt 18.06.2022, 03:32
SelmaM SelmaM ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 44
Standard AW: Non-Hodgkin-Lymphom ("böse" bösartig), Runde2 der Therapie an über 75-Jährigem

Hallo, Mr. Lotol,

Du scheinst ja hier ein richtiger "Alleswisser" und "Alleskönner" zu sein?
Drum frag ich Dich mal was zu meinem Wehwehchen neuester Bauart:

- ED DLBCL 04/22 nach PET Befund und OP
- PET/CT sowie Thorax und Abdomen CT aktuell unauffällig
- 6xCHOP (abgewandelt:Liposomales Doxorubicin / Caelyx) da angeblich weniger kardiotoxisch FÜR MONTAG GEPLANT

Was wäre wenn....
ich diese Chemo erst einmal ablehne bzw. hinausschiebe?
Wieso ist eine Beckenkammpunktion nicht Standard?

By the way: das ist seit 11/2004 nun mein 6. Krebs !!!!!!!!
Irgendwann, bei noch so viel Optimismus, dreht man dann doch am Rad und hat keine Lust mehr, zumal als Rentnerin.

Weiss jemand darüber mehr --> https://www.deutschesgesundheitsport...n-pirarubicin/ ?

Ich würde mich über Antworten sehr freuen

LIEBE GRÜSSE IN DIE RUNDE
(Kompass lang nicht mehr besucht)
__________________
~ Dummheit geht oft Hand in Hand mit Bosheit. ~ [Heinrich Heine]
Mit Zitat antworten
  #81  
Alt 28.06.2022, 14:00
Golfsierra2 Golfsierra2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2013
Beiträge: 104
Standard AW: Non-Hodgkin-Lymphom ("böse" bösartig), Runde2 der Therapie an über 75-Jährigem

Hi SelmaM,

zum Pirarubicin kann ich leider nichts sagen, scheint wohl relativ neu auf dem Markt zu sein. Bei mir gab es R-CHOP (2013).

Eine Beckenknochenpunktion für eine Knochenmarksprobe ist nach meinem Wissen immer noch üblich, alternativ geht auch das Sternum.

Ich hoffe, die Behandlung schägt gut bei Dir an!

Grüße
__________________
17.06.13 Diagnose Foll. Lymphom IIIa Stadium I
6 x R-CHOP 21
2 x R-Mono
26.11.13 Volle Remission
Erhaltungstherapie mit Rituximab bis 12/2015
19.10.2018 12. Nachkontrolle OK
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:57 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD