Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Krebsarten > Brustkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.11.2003, 10:30
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Femara oder Arimidex

Hallo ich habe eine Frage die mich brennend interessiert. Da Tamoxifen bei mir fehlgeschlagen hat ich bin außerdem Her2neu 3+ bin ich nun auf Arimidex umgestellt worden. Zoladex soll nun noch ein drittes Jahr gegeben werden. Nun habe ich aber gelesen das Femara noch besser als Arimidex sein soll. Hat jemand eine Antwort für mich. Leider habe ich gestern nicht geschaltet meinen Onko darauf anzusprechen er hat mir von sich aus Arimidex vorgeschlagen Femara hatte er gar nicht erwähnt.Habe auch gestern meine erste herceptininfusion bekommen (nebenwirkungen keine)soll im 3 wöchentlichen Abstand für zwei Jahre gegeben werden. Es würde mich interessieren wie man herasusfindet ob Herceptin auch wirklich anschlägt.Ich freue mich auf Antworten. Liebe Grüße Moni
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.01.2004, 19:42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Femara oder Arimidex

Hallo Moni,
vor wenigen Tagen haben wir mit meiner Onkologin über Hormontherapie gesprochen. Sie hat gesagt, dass Femara auf jeden fall besser ist als Arimidex. Übrigens habe ich in letzter Zeit gelesen, dass Tamoxifen bei Her2neu+ gar nicht wirkt und deshalb nicht gegeben werden soll.
Gruß, TP
name@domain.de
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.01.2004, 00:00
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Femara oder Arimidex

Hallo,
worin der Unterschied der beiden Medikamente besteht, kann ich dir leider nicht sagen(beides Aromatasehemmer). Ich kann dir nur von mir berichten, dass ich Femara seit zwei Jahre nehme und es sehr gut vertrage.
Alles Gute
mond54
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.01.2004, 11:32
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Femara oder Arimidex

Hallo nachdem ich am Dienstag zur Mammasprechstunde in Großhadern bin und die erste Packung arimidex verbraucht ist werde ich erwähnen das ich doch lieber Femara aös arimidex nehmen möchte weil ich doch sehr mit den Nebenwirkungen zu kämpfen hätte. Bin außerdem erst 31 und bin wenn ich Zoladex nicht mehr bekommme auch nicht mehr in den Wechseljahren dann müßte eh umgestellt werden weil man arimidex nur in den Wechseljahren erhält. Kann man eigentlich einfach so auf Femara umstellen oder muß ich was beachten. Ich denke vom Preis her sind die beiden gleich.
einen schönen Sonntag
Gruß Moni
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.01.2004, 18:47
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Femara oder Arimidex

Hallo, Ihr Lieben
schaut einfach mal unter "Letrozol" (Femara) in der Suchmaschine nach. Arimidex ist ein Anastrozol.
Die Arimidex -Studie war sehr überzeugend, erhebliche Vorteile gegenüber TAM, als adjuvante Hormontherapie! :-)
Femara sollte wohl nicht????? adjuvant gegeben werden???? Bin mir aber nicht ganz sicher. Es fehlen bei Femara leider Begleit-und Vergleichsstudien zu Tam :-( Schaaaade!
Habt Ihr denn alle Metastasen, dass Ihr Femara bevorzugt???
Mein Onkologe sagte, dass es ein Schießen mit Kanonen auf Spatzen wäre, denn welches Medikament bleibt, wenn tatsächlich ein rezidiv entsteht??? :-(, was ich keiner von uns wünsche!
Alles Gute für Euch und liebe Grüße aus Berlin
Elfe
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.01.2004, 20:41
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Femara oder Arimidex

hallo moni,
bin auch her 3+ patientin und bekomme nur herceptin sonst nichtst bin 49 jahre alte von den anderen medikamenten habe ich noch nichts gehört warum sollst du die bekommen.

caremn
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.01.2004, 08:54
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Femara oder Arimidex

Hallo, wollte mich nochmal melden wenn ich in Großhadern war.Der Termin hat sich leider um eine Woche verschoben. Gestern war ich bei meinem Onko zur Nachsorge soweit alles ok. Muß halt noch den tumormarkerwert abwarten. Da ich seit fast drei Monaten Arimidex nehme und merke wie ich zusehends ekliger werde (bin normalerweise ein lustiger positiver Mensch)habe ich angefragt ob man gegen diese Verstimmungen (bin aber nicht nur eklig) was unternehmen könnte. Er schickt mich nun darauf hin zu einem Neurologen der mir Antidepresiva verschreiben soll. Das paßt mir nun gar nicht. Seine Meinung Arimidex wirke sehr gut und wenn man nun gleich wieder was anderes nimmt hat man wenn wieder etwas kommen solle (was er aber nicht hofft und ich auch nicht) nicht mehr soviele Möglichkeiten da man mir Arimidex nicht mehr verschreiben würde. Mal sehen. Werde einen Termin ausmachen und dann wieder berichten.
Liebe Grüße Moni
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.09.2004, 20:51
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Femara oder Arimidex

ich nehme seit zwei Tagen femara. Im Waschzettel des Medikamentes stehen unzählige Nebenwirkungen. Wer kann mir sagen, welche Nebenwirkungen und ab wann bei ihm aufgetreten sind.
Vielen Dank
Maenne
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrtkosten zur Bestrahlung Luci*Katze Rechtliches & Finanzielles (Krankenkasse, Rente etc.) 61 05.03.2009 20:51
welche Symptomatik?? Bauchspeicheldrüsenkrebs 0 10.07.2003 10:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:12 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD