Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Allgemeine Themen > Palliativ, Hospiz, Fatigue, Übelkeit & Schmerzen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.02.2020, 09:44
Mesha Mesha ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2020
Beiträge: 2
Standard Hospiz - Pflegegrad

Hallo zusammen,
mein Bruder ist seit Anfang des Jahres in einem Hospiz. Er leidet an einem Adenokarzinom und hat Metastasen in allen Organen. Er wurde zwei mal am Hirn operiert. Die letzte Hirnmetastase wurde im Dezember entfernt.
Er ist sehr verschlossen und teilt seine Probleme/Sorgen niemandem mit. Ich merke aber ganz gut, wann er einen guten Tag hat und wann nicht.
Er ist sehr verwirrt und ich bin mir nicht sicher, ob das von der noch im Kopf verbliebenen Metastase ist oder vom Hydromorphon.
Na, ja..eigentlich wollte ich etwas anderes fragen....

Er war immer alleinstehend und war auch früher nicht in der Lage seine Verwaltungsangelegenheiten zu klären. Da er alleine gelebt hat und wirauch lange keinen Kontakt hatten, ist er zurzeit vollkommen Mittellos. Ich habe mich nun erst mal um einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente und einen Antrag auf Grundsicherung gekümmert. Es geht mir nicht darum, dass er ein Einkommen hat aber er sollte wenigstens Krankenversichert sein. Das ALG II war ausgelaufen und ALG I hat er nie beantragt.

Jetzt meine eigentliche Frage: Bekommt man im Hospiz automatisch einen Pflegegrad? Muss dieser beantragt werden oder läuft das durch den MDK automatisch?

Falls sich jemand damit auskennt, würde ich mich über eine Nachricht sehr freuen.

Vielen lieben Dank und Grüße
Mesha
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:24 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD