Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Krebsarten > Nierenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 23.02.2014, 19:57
Garibaldi Garibaldi ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1
Ausrufezeichen Bin "neu im Club" - Suche Hilfen und Infos

Hallo zusammen,

seit 3 Tagen (20.02.2014) ist sicher, ich habe einen Nierenzelltumor.
Größe ca. 2 bis 2,5cm, "noch sehr klein" sagte die Röntgenärztin...

Ich lebe in Offenbach und suche hier bei euch Infos, Tipps und Erfahrungen.
Vieles fand ich schon in den vielen Themen, doch habe ich noch keine Info über Kliniken in meiner Gegend gefunden (hab ich was übersehen?).

Ich habe am Montag 24.02 mein erstes Gespräch in Katharinen Krankenhaus Frankfurt. Ein weiteres im laufe der Woche im Nord-West Krankenhaus Frabkfurt.
Auch die Uniklinik Frankfurt steht als Möglichkeit zur OP zur Verfühgung, da habe ich aber so meine "Bauchschmerzen" mit.

Hat jemand Infos, oder noch besser Erfahrungen mit einem dieser Häuser?
Wo finde ich weiter Tipps und Hilfen zum Nierenkarzinom, Selbsthilfegruppen, etc.
Links und Mail - immer her damit.

Zu mir:
Mann, 184cm, 110Kg, 59 Jahre

Danke und einen lieben Gruß
Peter
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.02.2014, 22:23
Jan64 Jan64 ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 07.01.2011
Ort: Odenwald
Beiträge: 856
Standard AW: Bin "neu im Club" - Suche Hilfen und Infos

Hallo Peter,

deine Röntgenärztin hat einen begründeten Verdacht auf eine Nierenzellkarzinom. Sicher ist das erst nach der feingeweblichen Begutachtung des Pathologen nach der Entfernung des Tumors. Ein kleiner Prozentsatz dieser Tumore sind gutartig, müssen aber trotzdem raus.

Wo du das Ding entfernen lässt ist deinem Bauchgefühl überlassen. Gehe dort hin wo du das meiste Vertrauen hast. Du solltest aber ein großes Augenmerk darauf legen, das es Eine Nierenteilresektion wird, d.h. es wird nur ein Teil der Niere mit dem Tumor entfernt, der Rest der Niere bleibt drin. Dies ist bei solch kleine Tumoren der Stand der Technik. Ob das dann offen oder minimalinvasiv erfolgt, bleibt dem Können und Erfahrung des Chirurgen, der technischen Ausstattung der Klinik und deiner Entscheidung vorbehalten.

Was danach passiert hängt vom histologischen Gutachten ab. Sieht aber erst mal sehr positiv aus.

In der Klinik während des Aufenthaltes setzt du dich am besten mit dem dortigen Sozialdienst in Verbindung, der beantragt für dich die Anschlussheilbehandlung, falls du das möchtest, und hilft beim beantragen eines Schwerbehindertenausweises auf den du als Krebspatient Anspruch hast.

Ach so, Selbsthilfegruppen gibt es in Fulda und Mannheim ( Nierenkrebs ist relativ selten), siehe auch die Anlaufstelle unter "Ärzte und Kliniken für Nierenkrebs" ganz oben in diesem Unterforum.

Viele Grüße Jan
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.02.2014, 14:37
mietze mietze ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2010
Beiträge: 213
Standard AW: Bin "neu im Club" - Suche Hilfen und Infos

Hallo Peter
Ich bin 2002 in der Uni Frankfurt operiert worden ich war sehr zufrieden.
Die Ärzte waren sehr gut haben mich eine Woche untersucht weil es sehr schwierig gewesen ist mußten ja die Restniere erhalten.Aber wie Jan schon schrieb verlasse dich auf dein Bauchgefühl.Ich bin aus Kleinostheim.
Gruß Renate
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
erfahrungen, hilfe


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:49 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2023 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD