Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Spezielle Nutzergruppen > Forum für Hinterbliebene

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.03.2024, 15:24
Leonie Leonie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2024
Beiträge: 4
Unglücklich Intrahepatisches Gallengangskarzinom

Hallo zusammen,

ich suche Hinterbliebene die eventuell das gleiche Schicksal durch machen.
Mein Vater (51Jahre) verstarb innerhalb drei Monate an dieser schrecklichen Krebserkrankung plötzlich. Anfang Dezember die ersten Beschwerden, Ende Dezember konnte ich ihn überreden in eine Arztpraxis zu gehen, darauf folgte Ultraschall, CT, Blutabnahme. Im CT hat man bereits metastasen in Leber und Lungenbereich festgestellt, ohne Primär Tumor. Weitere Untersuchungen wie Leberbiopsie etc. Haben dann einen bösartigen intrahepatisches gallengangskarzinom mit metastasierten Lungen und Leberbereich im Stadium 4 Palliativ ergeben. Am 05.01.24 erhielten wir die vollständige Diagnose, schnell wurde mit der Chemo gestartet, diese hat er ziemlich gut vertragen, dann fingen Wassereinlagerungen an und dann ging es gefühlt immer weiter mit Ikterus etc. Bergab.. Mein Papa war so positiv und hat nie die Hoffnung verloren. Vielleicht hat jemand das gleiche Schicksal und mag sie austauschen, über diese blöde seltene Krebserkrankung.

Und an alle die gerade um den Krebs kämpfen, gibt niemals auf!


Liebe Grüße
Leonie
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.03.2024, 22:11
monika.f monika.f ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2008
Ort: Mannheim und Königswinter
Beiträge: 230
Standard AW: Intrahepatisches Gallengangskarzinom

Liebe Leonie,

ich gucke eher selten im Unterforum 'Hinterbliebene', aber das intrahepatische Gallengangskarzinom ist mir dann beim Durchblättern aufgefallen.

Das, was du schilderst, ist 2008 mit meiner Mutter passiert, sie war damals allerdings älter als dein Vater, 78. Aber nach einer geglückten Schulteroperation wieder froh, ihren Arm heben zu können und guckte in die Zukunft.

Ich habe damals ein paar Beiträge geschrieben dazu. Wenn du auf mein Profil und auf Beiträge klickst und dann zurückgehst zu den ersten, wirst du die finden.

Es war schrecklich, und wenn ich dran zurückdenke, ist es das immer noch. Die Bilder habe ich immer noch vor Augen, möchte sie aber nicht mehr beschreiben.

Du bist wahrscheinlich noch sehr jung, (unter 30?) wenn dein Vater erst 51 war.
Ich war beim Tod meiner Mutter 48, hatte aber keine eigene Familie, mein Vater war 88 und auch krank. Er ist dann im Februar 2009 gestorben, hat das mit meiner Mutter nicht verkraftet. Und ich auch nicht.

Diese Diagnose aus heiterem Himmel und dass es dann so schnell geht, das ist auch schwer zu verkraften. Viele Krebserkrankungen sind heutzutage gut zu behandeln, aber das ja offenbar nicht besser als vor mehr als 15 Jahren.

Pass auf dich auf! Vielleicht kannst du ja mit deiner Mutter oder mit Geschwistern die schreckliche Erfahrung besprechen. Denen es auch so geht.

Ich konnte das nicht und habe 2013 meine erste Krebsdiagnose und 2017 die zweite. (S. meine Beiträge)

Für heute gute Nacht und alles Gute,

Monika
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.04.2024, 01:05
Leonie Leonie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2024
Beiträge: 4
Standard AW: Intrahepatisches Gallengangskarzinom

Liebe Monika,

vielen lieben Dank, für deine Nachricht. 🙏🏽

Ich gebe dir vollkommen recht, die Zeit die wir aktuell durchmachen und all die Bilder die wir in den letzten zwei Monaten durchgemacht haben, möchte man nicht wiederholen. Diese sind ewig eingebrannt und haben einen unheimlich geprägt.

Ich hatte tatsächlich generell das Gefühl, auch während der Diagnose beim recherchieren, dass hinsichtlich dem CCC-Karzinomen nicht wirklich Fortschritte gemacht wurden, leider. Ich hoffe, es wird sich demnächst ändern es ist wirklich eine furchtbare Krebsar, welche sich sehr schnell verbreitet.

Donnerstag ist die Beerdigung und ich mache mir unendliche Gedanken, wie ich den Tag überstehen soll, aber es wird schon irgendwie klappen 😢

Ich bin 28Jahre und mein Bruder ist 30 Jahre, dann gibt es noch meine Mama mit 47 Jahren. Wir haben Gottseidank ein gutes Verhältnis und geben uns gegenseitig viel halt, aber es ist alles andere als einfach.


Ich wünsche dir alles liebe und werde mir definitiv einmal deine Beiträge durchlesen.

Vielen Dank 🌷
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
gallengangskarzinom, leber metastasenherde, lunge metastase leber


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:00 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2024 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt Mainz eG · IBAN DE74 5519 0000 0172 5250 16 · BIC: MVBMDE55