Krebs-Kompass Forum  


Zurück   Krebs-Kompass Forum > Behandlung von Krebs > Chemotherapie

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 27.12.2009, 17:02
Benutzerbild von Evelyn66
Evelyn66 Evelyn66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2009
Ort: Nienburg Weser
Beiträge: 424
Frage Chemo Neuling mit Carboplat und Paclitxel

Wer von Euch hatte diese Chemo schon??? Was erwartet mich habe so eine Scheißangst ,nicht wegen der Haare sondern vor Schmerzen und kaputten Schleinmhäuten....Einfach evtl. nix mehr selbst machen zu können. Soll alle 3 Wochen hin für 6 Monate.
Wüde am liebsten sagen nix Chemo es bleibt so wie es ist. Aber das ist ja wohl keine Lösung.

Denn wer Aufgibt hat schon verloren!!! Das ist mein Leitspruch seit Monaten!!

Liebe Grüße Evelyn
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.12.2009, 21:16
Saschue Saschue ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.09.2009
Ort: Region Hannover
Beiträge: 238
Standard AW: Chemo Neuling mit Carboplat und Paclitxel

Hallo liebe Evelyn,

ich habe zwar nicht Deine Chemo gehabt, aber im Rahmen meiner Chemo
3mal Paclitaxel gekriegt.
Natürlich hatte ich auch einige Nebenwirkungen. Ich hatte vorher hier im Forum
- so wie Du - auch nachgefragt. Da hieß es z. B. nach 3- 4 Tagen
für ca. 3-4 Tage Knochenschmerzen, die man aber mit den gängigen
Schmerzmitteln in Griff kriegen kann. Da das bei mir über´s Wochenende
eintreten würde, habe ich mir im Vorfeld diese Schmerzmittel verschreiben
lassen, so daß ich, als dann die Schmerzen eintraten, gleich entsprechendes
einwerfen konnte. War aber nur beim ersten Mal so schlimm.
Dann ist mir die Körperbehaarung ausgegangen (mein Mann meinte, endlich
mal richtig schöne glatte Beine....). Ich hatte im Krankenhaus einen
Schminkkurs belegt, damit ich die fehlenden Augenbrauen und Wimpern
notfalls mit Schminke kaschieren kann. War aber gar nicht nötig - auch dies
empfand ich als gar nicht so schlimm.
Richtig "schlimm" war, daß ich nach den ersten beiden Infussionen an
Verstopfung litt. Das kannte ich bis dato überhaupt nicht! Aber mein
Dok hat mir sofort ein hoch wirksames Abführmittel verschrieben.
Du kannst auch noch kribbelnde Fußsohlen und kribbelnde
Fingerkuppen kriegen (letzteres ist ein bißchen hinderlich beim Knöpfe annähen),
aber das läßt sich aushalten und geht auch irgendwann wieder weg.
Der Geschmacksinn wurde bei mir auch beeinträchtigt. Da konnte ich am besten Suppen
essen. Alles, was man nicht groß kauen mußte, sondern sofort runterschlucken konnte,
stand auf meinem Speiseplan. Eine Bekannte hat sich in der Phase von Babynahrung
aus dem Glas ernährt!

Ich denke mal, daß das Wichtigste ist, daß Du postitiv an die Chemo gehst.
Das ist das Gegengift! Laß` keine negativen Gedanken zu - nicht daß das,
was Du befürchtest, dann auch eintritt (die sich selbst erfüllende
Prophezeihung...)!
Chemo ist nun mal keine Wellnesskur, aber insgesamt - im Nachhinein
betrachtet - so schlimm auch wieder nicht. Dir wird es ein paar Tage bestimmt
nicht so toll gehen, aber das vergeht auch wieder. Meine Freundin
hatte sich unlängst die Schweinegrippe eingefangen. So "dreckig" wie es ihr 3
Tage lang ging, ging es mir während der ganzen Chemo nie!

Also Evelyn, keine Panik, DU kommst da auch durch. Ich drücke Dir die Daumen.

LG
saschue
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.12.2009, 11:27
Benutzerbild von Evelyn66
Evelyn66 Evelyn66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2009
Ort: Nienburg Weser
Beiträge: 424
Standard AW: Chemo Neuling mit Carboplat und Paclitxel

Hallo

Nun ich werde nicht vor weglaufen und versuche mich auch immer mehr zu entspannen bis es los geht.....Vielen Dank für Deine Antwort. Erstmal einen schönen Tag Evelyn
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.12.2009, 12:35
Wangi Wangi ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 1.419
Standard AW: Chemo Neuling mit Carboplat und Paclitxel

Hallo Evelyn,
ich hatte zwar ne andere Chemo, aber auch ich hatte große Angst davor. Habe 6 Wochen lang 2x die Woche die Chemo bekommen und es ging einigermaßen. Zirka zur Hälfte hat mir fast nix mehr geschmeckt, aber das gibt sich recht schnell wieder wenns vorbei ist. Ich hatte zusätzlich noch Bestrahlung im Halsbereich, da waren die Nebenwirkungen schlimmer fand ich und war deshalb viell. von der Chemo abgelenkt . Ich wünsche dir alles Gute und immer daran denken: Es ist irgendwann vorbei und es kann dann nur besser werden .

Liebe Grüße
Wangi
__________________
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.12.2009, 15:40
Benutzerbild von Evelyn66
Evelyn66 Evelyn66 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2009
Ort: Nienburg Weser
Beiträge: 424
Standard AW: Chemo Neuling mit Carboplat und Paclitxel

Hallo
Danke Dir ich versuche mich immer mehr mit der Chemo anzufreunden,will Sie nicht als Feind sehen, sondern als meinen Freund und so langsam klappt es auch . Denn Heute Nacht habe ich doch tatsächlich gut geschlafen. Nun ich werde versuchen zu berichten ,wenn es los geht ein paar Tage soll es noch dauern.

Liebe Grüße und einen guten Start in das Neue Jahr. Evelyn
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:35 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich, bei technischen Kommentaren an den Webmaster. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2014 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Postanschrift: Postfach 130435 · 64243 Darmstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. Spendenkonto Nr. 17252500 · Volksbank Darmstadt-Südhessen eG · BLZ 508 900 00 · IBAN DE23 5089 0000 0017 2525 00 · BIC: GENODEF1VBD