Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Krebsarten > Nierenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 26.06.2019, 18:18
joggerin joggerin ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2010
Beiträge: 582
Standard AW: Wer hat schon Erfahrungen mit Cabometyx/Cabozantinib?

Hallo Inni,

nimmt dein Mann 18mg Lenvatinib plus 5mg Afinitor? Habt Ihr versucht die Lenvatinib Dosis auf 14mg zu reduzieren und schauen, ob die NWen besser werden? Die Wenigsten halten 18mg Lenvatinib aus. Spricht doch bitte mir Eurem Arzt über eine Dosisreduktion.

LG
joggerin
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 27.06.2019, 10:20
Inni Inni ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2017
Beiträge: 34
Standard AW: Wer hat schon Erfahrungen mit Cabometyx/Cabozantinib?

Halli Joggerin hat mit 14 / 5 angefangen. starker Durchfall. Alle Schleimhäute entzündet (Augen, Nase, Mund) Uberall Schmerzen (trotz Fentanylpflaster).
Nach 2 wochen einnahme nochmals 5 Tage Pause. Reduktion jetzt auf 10 / 5. In den 5 Tagen Pause kein Durchfall und es ging ihm ein wenig besser. Nach 2 tagen reduzuerter Form wieder schlechter, wieder Durchfall. Imodium hilft auch so gut wie nicht. Nachste Woche wieder Besprechung. Mal schauen wie es weiter geht.
Lg Inni
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 03.07.2019, 20:57
Pustebluemchen Pustebluemchen ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2018
Beiträge: 10
Standard AW: Wer hat schon Erfahrungen mit Cabometyx/Cabozantinib?

Hallo Inni,

das tut mir sehr Leid. Wir hoffen immer noch, dass Cabo hilft. Am Monrag muss er ins CT und Knochenszintigramm und dann sehen wir weiter. Ich drücke euch die Daumen und hoffe, dass das neue Medikament hilft. Ich würde mich freuen, wenn du weiterhin berichtest.

Liebe Grüße
Pustebluemchen
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 04.07.2019, 16:18
Inni Inni ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2017
Beiträge: 34
Standard AW: Wer hat schon Erfahrungen mit Cabometyx/Cabozantinib?

Hallo Pusteblume
Das hoffe ich auch, da er so langsam am aufgeben ist. Neues ct ust erst nachsten Monat. Jetzt erst mal abwarten.
Die Knochenmetas mussen zum Gluck noch nicht operiert werden. Am Montag ist dann Gespräch zwecks Bestrahlung. Werde weiter berichten.
Lg Ines
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 25.09.2019, 18:36
Inni Inni ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2017
Beiträge: 34
Standard AW: Wer hat schon Erfahrungen mit Cabometyx/Cabozantinib?

Hallo Joggerin, hallo Pusteblume
Leider hat bei meinem Mann nichts mehr geholfen.
Er hatte noch für die Knochenmetas Bestrahlung bekommen. Zuvor wurde Levantinib und Afinitor wegen starker Nebenwirkungen abgesetzt.
Hatte jetzt mehrfach Lungenentzündung. Antibiotikum hat nichts mehr gebracht. Er hat mich am 13.9. fur immer verlassen. 2 Jahre hat er voller Hoffnung gekämpft aber jetzt trotzdem verloren.
Ich wünsche euch alles Gute und das ihr mehr erfolg habt.
Lg Inni
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 25.09.2019, 21:07
Benutzerbild von erdferkel
erdferkel erdferkel ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2019
Beiträge: 62
Standard AW: Wer hat schon Erfahrungen mit Cabometyx/Cabozantinib?

Es tut mir sehr leid das dein Mann den Kampf gegen diese
Sch... Krankheit verloren hat.
Mein aufrichtiges Beileid und ich wünsche dir ganz viel Kraft

Heiko
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 09.05.2020, 09:25
Helferlein123 Helferlein123 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2019
Beiträge: 2
Standard AW: Wer hat schon Erfahrungen mit Cabometyx/Cabozantinib?

Hallo an alle,

mein Mann nimmt nun auch als vierte Therapie Cabozantinib seit 8 Wochen. Die Nebenwirkungen sind teilweise schon sehr heftig. Übelkeit mit Erbrechen und unerträgliche Rückenschmerzen. Wie bereits unter Votrient bekommt er auch jetzt wieder weiße Haare und Pigmentstörungen.
Seit Mitte der Woche hat die Übelkeit nachgelassen und gute Physiotherapie lässt seine Rückenschmerzen etwas weniger werden.
Hat jemand Erfahrungen ob man dem Körper auf natürliche Weise etwas Melanin hinzufügen kann. Da er seine Krankheit nicht „öffentlich“ gemacht hat und auch nicht machen möchte leidet er seelisch sehr unter dem Melaninmangel und deren
äußerlichen Folgen.
Ich wünsche allen Erkrankten und Angehörigen viel Kraft mit dieser sch.... Krankheit umzugehen und sehr, sehr lange lebenswert zu Leben.

Helferlein 312
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 06.02.2024, 21:31
Pummelfee Pummelfee ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2024
Beiträge: 1
Standard AW: Wer hat schon Erfahrungen mit Cabometyx/Cabozantinib?

Hallo,
mein Vater hatte vorletztes Jahr Nierenkrebs, Tumor wurde entfernt, jedoch wurden letztes Jahr Lungenmetastasen entdeckt und seit Sommer bekommt er die angegebenen Medikamente, um das Wachstum einzugrenzen. Leider kann er gerade nachts nichts bei sich behalten (Durchfall). Es wurde schon loperamid und jetzt sogar Morphin Tropfen verschrieben, ob es etwas zu stoppen, aber leider scheint nichts wirklich zu helfen. Er nimmt die Tabletten meistens mittags oder nachmittags, vielleicht spielt die Uhrzeit eine Rolle. Er hat letzte Woche ein paar Tage Pause gemacht und da ging es ihm super. Wachstum ist wohl erstmal eingegrenzt, jedoch hat er bereits 15 Kilo abgenommen. Vielleicht hat jemand einen Tipp. Er bekommt 40 mg und alle 2 Wochen den Tropf.
Lieben Dank,
die Pummelfee.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 08.02.2024, 16:37
Badingo Badingo ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.02.2024
Beiträge: 1
Daumen hoch AW: Wer hat schon Erfahrungen mit Cabometyx/Cabozantinib?

Hallo Pummelfee,
ich bin seit 2017 Nierenkrebspatient und nehme seit 3 Jahren die Kombitherapie
40mg Carbometyx und alle 2/4 Wochen Nivolumab als Infusion. Ich bin dankbar ,daß sie mit erträglichen Nebenwirkungen bis heute hilft.
Der Durchfall ist auch eine der unangenehmen Nebenwirkungen. Ich nehme die Carbo immer um 22uhr da habe ich nachts weniger Probleme. Ich hatte auch Phasen mit Durchfall wo auch die Einnahme von 4-5 mal 2 Imudiumtabletten nur den intervall zum nächsten Toilettengang verlängerten , aber nicht die Intensität.
Verbessert hat sich die Durchfallproblematig , nachdem Ich alle 3 Monate für cir. 14Tagen Pause vom Carbo mache ,damit die Nebenwirkungen aufhören. Danach ist alles eine Zeit lang erträglicher. Und wenn sich jetzt der Durchfall wieder steigert , nehme ich gleich Entocort das ich vor cir. 2Jahren von dem Professor St....aus der Uniklinik verschrieben bekommen habe. Das normal bei Morbus crohn angewendet wird.
Und das wirkt bei mir sehr gut.
Und was sehr Wichtig war bei mir, daß das vierteljährlich CT-Ergebnis trotz der Carbo Pause bis heute gepasst hat.
Ich hoffe das dir meine Geschichte hilft.
Gruß Otto
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 20.02.2024, 17:40
alles.kaese alles.kaese ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2020
Beiträge: 13
Standard AW: Wer hat schon Erfahrungen mit Cabometyx/Cabozantinib?

Hallo Pummelfee,

ich habe früher ca. 2,5 Jahre Cabozantinib genommen. Meine Ernährung musste ich in Richtung vegetarisch umstellen, da ich sonst auch extreme Durchfälle hatte. Fleisch oder Wurst ging nur vom Geflügel.
Cabozantinib nahm ich immer kurz vor dem Schlafengehen.

Gruß,
Stefan
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
cabometyx, cabozantinib


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:21 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2024 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt Mainz eG · IBAN DE74 5519 0000 0172 5250 16 · BIC: MVBMDE55