Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Krebsarten > Hodenkrebs

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 18.04.2024, 12:12
AndyW112 AndyW112 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2024
Beiträge: 21
Standard AW: Mittwoch war Op

Heute 12:09AndyW112
Hallo, vielen Dank für euren Mutbesprechung. Hilft hier echt ungemein.

Update heute CT:

Beim CT konnten keine Lymphknoten oder Metastasen festgestellt werden. Außer einer starken, allergischen Reaktion auf das Kontrastmittel war also alles gut.

Jetzt reißt es auf Histologie warten am Mittwoch.

Aber ich glaube das ist schon mal sehr sehr gut, dass keine Metastasen und Keine Lymphknoten betroffen sind. Was kann noch an chemo auf mich zu kommen?
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 18.04.2024, 17:36
HappyGilmore HappyGilmore ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2017
Beiträge: 106
Standard AW: Mittwoch war Op

Das keine Lymphknoten betroffen sind kann man eigentlich nicht hundert Prozent sagen. Es ist ja eine Momentaufnahme... Und wenn eine Krebszelle irgendwo unterwegs ist? Ich würde einen Zyklus machen um auf Nummer sicher zu gehen. Oder dann halt später 3 wenn was gewachsen ist...
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 25.04.2024, 12:13
AndyW112 AndyW112 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2024
Beiträge: 21
Standard AW: Mittwoch war Op

Histologie ergab:

einen gemischten malignen Keimzelltumor des Hodens, weit überwiegend einem Seminom mit synzytiotrophoblastären Riesenzellen (99 %), entsprechend und mit kleinen Anteilen eines embryonalen Karzinoms (1 %.) Nachweis einer Hämangioinvasion und I n f i l t r a t i o n der Tunika ohne eindeutigen Nachweis einer Ausbreitung jenseits des Hodens oder in das Rete testis durch den 2,8 cm großen Tumor.

Also: pT2, LO, V1, PnO, RO

Also Risiko 50% Wait and See oder ein Zyklus PEB.
Prof sagt es wird eher der eine Zyklus empfohlen.

Jetzt will mein Prof. das ich mir noch die Meinung im selben Haus von Frau Prof. Dr. med. Julia Heinzelbecker (sie ist wohl im Gremium der Leitlinie bei hodentunoren dabei) anhöre.

Dort habe ich allerdings erst einen Termin nächste Woche Donnerstag, da sie in Urlaub ist. Wären dann 4 Wochen nach der Operation.

Wie groß ist die Gefahr dass was schlimmer wird bis dahin wenn ich nicht direkt mit einmal PEB anfange?

Hat jemand Erfahrung mit Asthma bei der PEB Chemotherapie, das eine soll ja auf die Lunge gehen und ich habe seid der Kindheit Asthma.


Danke für eure Antworten im Vorfeld.

Geändert von AndyW112 (25.04.2024 um 12:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 25.04.2024, 12:38
HappyGilmore HappyGilmore ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2017
Beiträge: 106
Standard AW: Mittwoch war Op

Wahrscheiich werden die dann Bleo weg lassen... Bei drei Zyklen heisst das man muss vier Zyklen absolvierten. Heißt dann PE ohne B.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 25.04.2024, 18:05
Furby84 Furby84 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2023
Beiträge: 53
Standard AW: Mittwoch war Op

Wie das bei einem Zyklus dann ist mit dem Bleomycin weiß ich leider auch nicht. Ich sollte 3 Zyklen PEB bekommen. Nach der 3. Bleo Spritze hatte ich den Rest der Woche Atemprobleme und ne schlechte Lungenfunktion. Daher wurde umgestellt auf PE, ein Zyklus mehr.
Da du ja anscheinend schon Asthma hast, könnte es gut sein, dass es weggelassen wird. Möglicherweise dann auch ein Zyklus mehr, aber da bin ich mir nicht sicher.
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 25.04.2024, 21:59
AndyW112 AndyW112 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2024
Beiträge: 21
Standard AW: Mittwoch war Op

haben sich die Atemprobleme und die Lungenfunktion sich wieder gebessert?

kann jemand was sagen zu der für mich gefühlt langen zeit jetzt nach der op, ob es dadurch eine Gefahr der Verschlechterung gibt?

Geändert von gitti2002 (26.04.2024 um 19:37 Uhr) Grund: Vollzitat
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 25.04.2024, 22:33
Hauie Hauie ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2024
Beiträge: 3
Standard AW: Mittwoch war Op

Deine Lunge muss schon ziemlich vorgeschädigt sein bevor die auf das Bleomycin verzichten. Den Film den du grad schiebst, den hatte ich im Januar, da mein Fall ähnlich wie deiner war. (pT2, cN0, cM0, L1, V1, Pn0, R0...60% Seminom, 35% embryonales Karzinom, 5% Dottersacktumor)

Ich habe seit ich 10 bin Asthma Bronchiale was auf Allergien (Pollen und Tierhaar) zurückzuführen ist. Der Befund vom Lungenfunktionstest kurz vor der Chemo (1x PEB) war: "Mittelgradige Obstruktion mit Überblähung, keine Restriktion. Unter 2 Hub Salbutamol, komplette Reversibilität d.h. Normalisierung der Lungenfunktionsparamater im Bronchospasmolysetest."
Die Chemo an sich habe ich gut vertragen. Ob das Bleo langfristig Schäden verursacht hat, wird sich noch zeigen. Zumindest das Salbutamol habe ich mit Chemobeginn gut 4 Wochen nicht mehr benötigt, selbst als ich wieder zuhause bei meinem Kater war. Der Bedarf fing erst wieder an als die Leukozyten und damit die Allergien zurück kamen.

Vermutlich wird dir jeder Arzt zu vorsorglich 1x PEB raten, weil ist ja nur einmal und auf Nummer sicher gehen, die Wahrscheinlichkeit sinkt auf 3%...etc. pp.
Lass dich da nicht unter Druck setzen und nimm dir die Zeit dich ausführlich zu informieren. Die Behandlung ist leider recht alternativlos. Entweder W&S oder Chemo. Bedenke im Endeffekt triffst du die Entscheidung und du musst dafür gerade stehen. Die Ärzte geben nur eine Empfehlung ab!

"Vieles kann, manches wird, aber nichts muss passieren!"
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 26.04.2024, 07:11
Furby84 Furby84 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2023
Beiträge: 53
Standard AW: Mittwoch war Op

Bei mir war die Situation so: Vorerkrankung allergisches Asthma bronchiale. Als dann die Lungenfunktion so schlecht wurde, hat man Bleomycin abgesetzt. Am gleichen Abend kam dann eine Bronchitis raus. Somit lagen die Luftprobleme wohl am Ende daran. Aber da war das Weglassen des Bleomycin schon beschlossen. Und besser war das in meinem Fall schon, sicher ist sicher.

Ansonsten ist es verdammt selten, dass Bleomycin anhaltende Schäden verursacht. Du wirst auch regelmäßig kontrolliert, damit man das frühzeitig feststellt. Wenn die Ärzte da kein Problem sehen solltest du da nicht drauf verzichten.

Die Entscheidung ob Chemo oder nicht triffst letztendlich du. Man kann da auch keine pauschalen Aussagen treffen. Manch einer fühlt sich sicherer mit Chemo, andere wiederum gehen mit Wait and See entspannt um. Lass dir Vor- und Nachteile von deinem Arzt gut erklären und höre auf dein Bauchgefühl.

Geändert von gitti2002 (26.04.2024 um 19:38 Uhr) Grund: Vollzitat
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 28.04.2024, 11:00
AndyW112 AndyW112 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2024
Beiträge: 21
Standard AW: Mittwoch war Op

Kann mir noch jemand sagen wie es bei euch bei einem Zyklus PEB mit den Leukozyten und Allgemeinzustand war.. ca. 3,5 Wochen nach zyklusende würde unser Jahresurlaub anstehen… kann es reichen dass ich den Urlaub machen kann oder ist die Wahrscheinlichkeit eher gering?
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 28.04.2024, 11:16
HappyGilmore HappyGilmore ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2017
Beiträge: 106
Standard AW: Mittwoch war Op

Hallo, ich hatte 2017 eine Zyklus PEB
Habe nicht viel davon gemerkt... Und war glaub eine Woche nach Ende im Urlaub. Aber jeder ist anders..
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 29.04.2024, 11:27
wiesel007 wiesel007 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2014
Beiträge: 203
Standard AW: Mittwoch war Op

HI,

ich hatte 4 Zyklen PEB. Nach dem ersten war ich noch fit und Leukozyten waren i.O.. Nach dem zweiten Zyklus sind die Werte abgefallen und mir ging es schlechter.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 04.05.2024, 16:38
AndyW112 AndyW112 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2024
Beiträge: 21
Standard AW: Mittwoch war Op

So über morgen geht’s los 1 Zyklus chemo. Ob es Bleo gibt oder nicht weiß ich erst am Montag selbst. Hatte Freitag erst nochmal Lungenfunktionstest. Die Ärztin hat es offen gelassen..


Hab schon gut Angst vor Montag und der Zeit.

Tipps um gut durch den Zyklus zu kommen?
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 05.05.2024, 10:19
HappyGilmore HappyGilmore ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2017
Beiträge: 106
Standard AW: Mittwoch war Op

Augen zu und durch. Ich denke es wird nicht so schlimm wie du denkst. Ich hatte auch bissl bammel vor den drei Zyklen aber am Ende bin ich gut durch gekommen. Der eine Zyklus 2017 war fast nix dagegen.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 07.05.2024, 15:40
AndyW112 AndyW112 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2024
Beiträge: 21
Standard AW: Mittwoch war Op

2.tag stationär ist so gut wie geschafft.
Nebenwirkungen noch keine da zum Glück.

Aber ich würde gerne mal an die Luft, funktioniert leider mit dem riesenständer an Infusionen 24 h lang nicht wirklich…
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 07.05.2024, 21:14
HappyGilmore HappyGilmore ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2017
Beiträge: 106
Standard AW: Mittwoch war Op

Wieso hängt das so lang dran bei dir? Bei mir war es über Vene in ca. 7h erledigt. Wie schnell läuft es bei dir rein? 150ml/h?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
angst, beta hcg, heilungschancen, nicht seminom


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:00 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2024 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt Mainz eG · IBAN DE74 5519 0000 0172 5250 16 · BIC: MVBMDE55