Krebs-Kompass-Forum seit 1997  


Zurück   Krebs-Kompass-Forum seit 1997 > Krebsarten > Kehlkopfkrebs (und Krebs im Halsbereich)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12.03.2023, 10:34
chily456 chily456 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2023
Beiträge: 3
Standard Bin wieder zu Hause

Ich wurde Dienstag operiert das ist das einzig Positive was ich berichten. Nach zwei Stunden aufwachraum bin ich aufs Zimmer gekommen und sollte gleich was essen das ist mir natürlich im Hals stecken geblieben,ich hab gedacht ich bleib Tod dann habe ich zwei Stunden auf einen Arzt gewartet er hat was rausgeholt und gesagt das ich erstmal nur flüssig Nahrung zu mir nehmen sollte.Am nächsten Tag bei der Visiti wollten sie mich entlassen ich hatte aber übernacht eine Lungenentzündung bekommen. Donnerstag nachmittag nach der Visiti habe ich dann endlich mal Antibiotika bekommen über den Tropf abends nochmal aber da hat Kanüle den Geist aufgegeben ich eine richtige Beule am Handgelenk. Donnerstag früh hatte ich einen Blutdruck von 188 aber ich wurde trotzdem entlassen Nein meinem Hausarzt hatte ich dann einen Blutdruck von 199 der wollte mich gleich wieder einweisen aber ich hab nein gesagt ich die schnauze so voll jetzt quäle ich mich zu hause rum aber was sollst da komme ich auch durch.
Mfg.Karsten
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.03.2023, 21:45
sanne2 sanne2 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2005
Beiträge: 1.089
Standard AW: Bin wieder zu Hause

Hallo Chily. Und wo genau liegt dein Problem?
Was wurde denn nun direkt operiert?

Ärzte entlassen einen Patienten nur, wenn es ihm gut geht. Ein erhöhter Blutdruck kann sehr gut von einem Internisten, draußen, eingestellt werden. Dazu braucht es keinen Krankenhausaufenthalt. Meistens ist der Blutdruck von Haus aus erhöht, nur wissen es die Patienten nicht. Es ist nicht immer das Krankenhaus in der Verantwortung dem nachzugehen, da es ambulant häufig viel schneller gelingt und den Krankenkassen auch Geld erspart.

"Beulen" während einer gegebenen Infusion sind auch eher Standart, da die Venen nicht alle gegebenen Antibiotika sehr gut vertragen und dann sehr schnell " den Geist" aufgeben. Ich spreche von berufswegen aus Erfahrung.
Also! Worin liegt dein Problem?

Kannst du schlucken? Wie hieß deine Diagnose? Du bist ja sehr schnell entlassen worden.

Viele Grüße, Sanne
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.03.2023, 10:14
chily456 chily456 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.03.2023
Beiträge: 3
Standard AW: Bin wieder zu Hause

Hallo mittlerweile bin ich froh das ich entlassen wurde bloß die Art und Weise wie das über die Bühne hat mir nicht gefallen aber egal. Die Diagnose:Supraglottisches Larynxkazinom.Mein Vorteil war das ich schon ein Trachiostoma hatte.Der kehlkopf ist immer noch geschwollen die Lungenentzündung hab ich mit Antibiotika in den Griff bekommen und was noch viel schlimmer ist ich habe so ein Verlangen nach einer Zigarette das könnt ihr euch nicht vorstellen.
Danke noch sane2 für deine Antwort.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:22 Uhr.


Für die Inhalte der einzelnen Beiträge ist der jeweilige Autor verantwortlich. Mit allgemeinen Fragen, Ergänzungen oder Kommentaren wenden Sie sich bitte an Marcus Oehlrich. Diese Informationen wurden sorgfältig ausgewählt und werden regelmäßig überarbeitet. Dennoch kann die Richtigkeit der Inhalte keine Gewähr übernommen werden. Insbesondere für Links (Verweise) auf andere Informationsangebote kann keine Haftung übernommen werden. Mit der Nutzung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
Gehostet bei der 1&1 Internet AG
Copyright © 1997-2024 Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V.
Impressum: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Eisenacher Str. 8 · 64560 Riedstadt / Vertretungsberechtigter Vorstand: Marcus Oehlrich / Datenschutzerklärung
Spendenkonto: Volker Karl Oehlrich-Gesellschaft e.V. · Volksbank Darmstadt Mainz eG · IBAN DE74 5519 0000 0172 5250 16 · BIC: MVBMDE55